Leica M9

M9 M9
ANZEIGE

Allgemein

Hersteller: Leica
Modell: M9
Kameratyp: Spiegellos (DSLM)
Markteinführung: 09 / 2009
UVP: 5.495,00 Euro

Aufnahmeeigenschaften und Standards

Megapixel (effektiv): 18,1 Megapixel
Maximale Bildauflösung: 5.212 x 3.472 Bildpunkte
Sensortyp und -größe: CCD, 23,9x35,8mm
Serienbilder pro Sekunde: keine Angaben
Bild-Format: JPEG, DNG
Audio-Format: keine Angaben
Video-Auflösung: keine Angaben
Video-Frequenz: keine Angaben
Video-Format: keine Angaben
EXIF Version: 2.21

Speicher, Akku und Anbindung

Speicherkarte: SD, SDHC
Interner Speicher: keine Angaben
Druckeranbindung: PictBridge
Akkuleistung: 1.900 mAh
Schnittstellen: Netzgerät, NTSC mit Audio, PAL, USB
USB Version: 2.0

Die Leica M9 kaufen*:

Optik

Wechselobjektivfassung: Ja
Objektiv-Bajonett: Leica M

Display und Sucher

Displaygröße: 2,5 Zoll
Displayauflösung: 230.000 Bildpunkte
Monitor klappbar: Nein
Monitor drehbar: Nein
Sucher: Ja
Suchertyp: optisch
Dioptrienausgleich: -3 bis +3 dpt

Funktionen

Optischer Bildstabilisator: Nein (im Objektiv integriert: keine Angaben)
ISO Empfindlichkeit: 80, 100, 200, 400, 800, 1600, 2500
Selbstauslöser: 2, 12 Sekunden
Belichtungssteuerung: Programmautomatik, Zeitautomatik, Blendenautomatik, Manuell
Belichtungskorrektur: +-3 in 1/3 Stufen
Belichtungsreihe möglich: Nein
Scharfstellung: manueller Fokus
Manueller Weißabgleich: Ja
Gesichtserkennung: Nein
Live View: Nein
Staubschutzsystem: nein

Physikalische Eigenschaften

Verschluss-Art: elektronisch, mechanisch
Belichtungszeiten: 32s bis 1/4000s
Blitzgerät eingebaut: Nein
Blitzschuh vorhanden: Ja
Stativgewinde vorhanden: Ja
Größe: 139mm x 37mm x 80mm
Gewicht: 585g (Gehäuse mit Akku)

Sonstiges

Besonderheiten: Erste kompakte digitale Messsucher-Systemkamera mit CCD Vollformat-Bildsensor von Kodak (neu entwickeltes Sensor-Deckglas dessen sorgfältige Abstimmung die Unterdrückung von infrarotem Licht in der fotografischen Praxis gewährleistet, nochmals weiter entwickelte und sehr sorgfältig gestaltete Mikrolinsen mit geringer Brechkraft, kein Moiré-Filter - auftretende Moiré-Muster werden stattdessen in der digitalen Signalverarbeitung der Kamera eliminiert), kleinste Vollformat-Systemkamera der Welt (Stand 08.09.200), 0,68fache Suchervergrößerung bei allen Objektiven, Serienaufnahmen: ca. 2 Bilder pro Sekunde für maximal 8 Bilder in Serie, trotz des deutlich größeren Bildsensors konnte die für das M-System typische kompakte Bauweise bei der Leica M9 beibehalten werden, es können nahezu alle Objektive aus dem Leica M-Programm seit 1954 an der Leica M9 verwendet werden, automatische Objektiverkennung per 6 Bit-Codierung (auf Wunsch kann die Leica M9 anhand dieser Informationen die systembedingte Vignettierung (Lichtabfall zum Bildrand) der Objektive kompensieren), Mikroprozessor-gesteuerter besonders leiser Metall-Lamellen-Schlitzverschluss mit vertikalem Ablauf, dreistufiger Auslöser: Aktivierung der Belichtungsmessung – Messwert-Speicherung (bei Zeitautomatik) – Auslösung, genormtes Gewinde für Drahtauslöser integriert, vereinfachte Menüführung, Bildfeldbegrenzung: durch Einspiegelung von jeweils zwei Leuchtrahmen: Für 35 und 135mm, oder für 28 und 90mm, oder für 50 und 75mm, automatische Einspiegelung beim Einriegeln des Objektivs, mit Hilfe des Bildfeldwählers kann jedes beliebige der Rahmenpaare eingespiegelt werden, geschlossenes Ganzmetallgehäuse aus einer hochfesten Magnesium-Legierung sowie Deckkappe und Bodendeckel aus massiven Messingblöcken gefräst, Okular: abgestimmt auf -0,5 dptr. Korrektionslinsen von –3 bis +3 Dptr. erhältlich, Großer heller Leuchtrahmen-Messsucher mit automatischem Parallaxen-Ausgleich, RGB-Tonwerthistogramm-Anzeige, SD-Karten werden bis 2GB und SDHC-Karten bis 32GB unterstützt. Die Leica M9 wird in zwei Ausführungen erhältlich sein: schwarz lackierte Standardausführung und erstmals auch in einer stahlgrau lackierten Version erhältlich. Die Modelle sind mit unterschiedlicher Belederung versehen. Für die stahlgraue, besonders elegante Variante wurde eine sehr feine Lederstruktur gewählt. Die unverbindliche Preisempfehlung in Deutschland beträgt für beide Modelle jeweils 5.495,00 Euro.
Fernbedienung per Fernauslöser: Ja
Staub und Spritzwasser geschützt: keine Angaben
Wasserdicht: keine Angaben

Die Leica M9 kaufen*:

Hier können Sie fehlende Angaben oder Korrekturvorschläge melden.

Für Vollständigkeit und/oder Korrektheit aller dargestellten Informationen wird keine Haftung übernommen.
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.