News zur Leica SL

ANZEIGE

Leica kündigt die SL2 an

Spiegellose Vollformatkamera mit 46,7 Megapixel, optischem Bildstabilisator und 4K-Videoaufnahme

Ende 2015 hatte Leica mit der SL seine erste spiegellose Systemkamera mit Autofokusunterstützung und einem Vollformatsensor vorgestellt. Nach rund vier Jahren ist nun die zweite Kamerageneration erschienen. Die Leica SL2 wurde deutlich überarbeitet, ihre technischen Daten erinnern stark an die Lumix DC-S1R (Testbericht) von Panasonic . Die Technologiepartnerschaft macht bei der neuesten Kamera des Wetzlarer Herstellers viele Features möglich, die ohne wohl kaum Einzug gefunden hätten.

Software-Updates für zwei Leica-Kameras & die Leica-Fotos-App

Firmware 3.2 für die Leica SL und Firmware 3.1 für die Leica Q

Leica hat über die Verfügbarkeit von drei Software-Updates informiert. Zwei betreffen die Digitalkameras von Leica, eines die „Fotos“-App. Die Leica Q (Testbericht) erhält ein Update auf die Firmware 3.1. Diese sorgt für die vereinfachte Verbindung der Kamera zu einem Mobilgerät auf dem die Leica Fotos-App installiert ist. Dafür wird ein QR-Code auf dem Display der Kamera verwendet, der mit dem Mobilgerät abfotografiert werden muss.

Zwei neue Festbrennweiten für die Leica SL angekündigt

Leica APO-Summicron-SL 90mm F2 Asph. und APO-Summicron-SL 75mm F2 Asph.

Leica hat den aktuell noch recht kleinen Objektivpark für sein Kameramodell Leica SL um zwei Festbrennweiten erweitert. Für die spiegellose Systemkamera mit Vollformatsensor wurden zwei Tele-Festbrennweiten für unter anderem Porträtaufnahmen vorgestellt. Beide sind apochromatisch korrigiert, weisen also besonders wenige Abbildungsfehler auf. Sie besitzen laut Leica bereits bei Offenblende eine äußerst hohe Abbildungsleistung und wurden auch bezüglich ihrer Abmessungen und des Gewichts optimiert. Ein verbessertes optisches Design und die Beschichtung der Linsen sollen Streulicht und Reflexe reduzieren.

Umfangreiches Firmware-Update für die Leica SL

Mit der Firmware 3.0 soll unter anderem die Arbeitsgeschwindigkeit ansteigen

Leica hat für seine spiegellose Systemkamera SL die Firmware 3.0 herausgegeben. Diese soll in mehreren Bereichen für Verbesserungen sorgen. Unter anderem gibt Leica an, dass nach der Installation des Updates das Speichern der aufgenommenen Bilder auf die Speicherkarte wesentlich schneller erfolgen soll. Durch die um bis zu 35 Prozent kürzeren Speicherzeiten ist die SL schneller einsatzbereit. Dies sollte sich vor allem bei Serienaufnahmen positiv bemerkbar machen.

Leica S-Adapter L und Audio-Adapter AA-SCL4 angekündigt

Mit dem S-Adapter-L lassen sich Leica S-Objektive an der Leica SL verwenden

Als die Leica SL im Herbst 2015 vorgestellt wurde, hat Leica die Systemkamera unter anderem wegen der zahlreichen Adaptionsmöglichkeiten von Leica-Objektiven anderer Systeme beworben. Nun wurde mit dem „S-Adapter L“ genannten Objektivadapter eine Möglichkeit vorgestellt, Objektive an der Vollformatkamera SL nutzen können. Über den „S-Adapter L“ lassen sich 15 Leica-S-Objektive mit Brennweiten von 24 bis 180mm an der SL verwenden. Sechs davon besitzen einen Zentralverschluss.