News zur Sony Cyber-shot DSC-TX1

ANZEIGE

Sony Cyber-shot DSC-TX1 Testbericht

Neuer Sony Exmor R Sensor für eine höhere Lichtempfindlichkeit

Durch Anklicken der Abbildungen gelangen Sie direkt zum Testbericht.

Mit der Sony Cyber-shot DSC-TX1 hat der japanische Hersteller Sony das erste Modell der erfolgreichen Cyber-shot T-Serie mit dem neuen Sony Exmor R CMOS-Sensor auf den Markt gebracht. Dieser verwendet die Backside-Illumination Technologie und soll so gegenüber den bisher eingesetzten Sensoren lichtempfindlicher sein. Dies verspricht besonders bei Aufnahmen unter schlechten Lichtverhältnissen eine gesteigerte Qualität. Das Schwestermodell der Kamera, die Sony Cyber-shot DSC-WX1 (siehe unseren Testbericht zur Sony Cyber-shot DSC-WX1 ), wurde bereits von uns getestet. Nun muss die Sony Cyber-shot DSC-TX1 beweisen, was in ihr steckt.

Neuvorstellung: Sony Cyber-shot DSC-TX1 und DSC-WX1

Neuer Sony Exmor R CMOS Sensor verspricht eine nahezu verdoppelte Lichtempfindlichkeit

Sony stellt mit den neuen kompakten Sony Cyber-shot Modellen DSC-TX1 (siehe Abbildungen oben) und DSC-WX1 die ersten beiden Digitalkameras vor, die den neuen 1/2,4 Zoll großen Sony Exmor R CMOS Bildsensor verbaut haben. Der neue CMOS Bildsensor soll durch seine neuartige Hintergrund-Belichtungs-Technologie (siehe unseren Beitrag: Sony entwickelt Backside Illumination CMOS Sensor) besonders lichtempfindlich sein und gegenüber herkömmlichen CMOS Bildsensoren beinahe eine Verdopplung der Lichtempfindlichkeit erreichen. Dabei soll es möglich sein, auch bei Dämmerung oder sogar bei Nacht detailreichere Aufnahmen mit geringerem Farbrauschen zu erfassen. Beide neuen Sony Cyber-shot Modelle sollen laut Sony "quasi im Dunkeln sehen" können. Wie gut sich der neue Sony Exmor R CMOS Bildsensor in der Praxis macht, werden wir in einem bald folgenden dkamera Testbericht zur Sony Cyber-shot DSC-WX1 herausfinden.

  • 1