ANZEIGE

5 neue Digitalkameras von Nikon

Nikon hat 5 neue Digitalkameras vorgestellt

1) Die Nikon Coolpix S10 mit optischen 10 fach Zoom und Bildstabilisation:



Durch Anklicken der Bilder können diese jeweils noch weiter vergrößert werden

Nikon hat in die Coolpix S10 ein schwenkbares optisches 10 fach Zoomobjektiv mit einer Brennweite von 38 bis 380 mm entsprechend einer Kleinbildkamera integriert. Damit sollen interessante Aufnahmen beispielsweise über Kopf oder in Bodennähe möglich sein. Die Kamera bietet 6 Megapixel und einen optischen Bildstabilisator (VR - Vibration Reduction Image-Sensor Shift System), der Erschütterungen kompensieren und in vielen Aufnahmesituationen für schärfere und verwacklungsfreie Bilder sorgen soll.

Der ISO Empfindlichkeitsbereich wurde von 50 bis zu 800 angegeben. Das Display bietet eine Bildschirmdiagonale von 2,5 Zoll (ca. 6,4 cm) mit 230.000 Bildpunkten. Filme lassen sich im Quicktime-Format in VGA Auflösung (640 x 480 Pixel) mit 30 Bildern pro Sekunde auf die SD Speicherkarte bringen. 20 verschiedene integrierte Menüsprachen und 15 verschiedene Motivprogramme können gewählt werden. Das Gerät bietet einen internen Speicher von 16 MB.

Die Nikon Coolpix S10 wird ab Mitte September 2006 auf dem Markt erhältlich sein und soll laut unverbindlicher Preisempfehlung des Herstellers mit 409 Euro zu Buche schlagen.

 

2) Die Nikon Coolpix S9 mit 3 fach Teleskop-Zoomoptik und 6,1 Megapixeln:

Durch Anklicken der Bilder können diese jeweils noch weiter vergrößert werden

Nikon hat in die Coolpix S9 ein optisches 3 fach Teleskop-Zoomobjektiv mit einer Brennweite von 38 bis 114 mm entsprechend einer Kleinbildkamera integriert. Damit fährt während des Zoomvorgangs das Objektiv nicht mehr aus der Kamera aus. Die Kamera bietet 6,1 Megapixel und ein Display mit einer Bildschirmdiagonale von 2,5 Zoll (ca. 6,4 cm) mit 153.600 Bildpunkten. Filme lassen sich im Quicktime-Format in VGA Auflösung (640 x 480 Pixel) mit 30 Bildern pro Sekunde auf die SD Speicherkarte bringen. 20 verschiedene integrierte Menüsprachen und 15 verschiedene Motivprogramme können gewählt werden. Die ISO Werte werden von Auto über 64, 100, 200 und 400 angegeben. Das Gerät bietet einen internen Speicher von 24 MB.

Die Nikon Coolpix S9 wird ab Ende September 2006 auf dem Markt erhältlich sein und soll laut unverbindlicher Preisempfehlung des Herstellers 269 Euro kosten.

 

3) Die Nikon Coolpix S7c mit integriertem WLAN Modul, 3 Zoll Display, optischen Bildstabilisator, ...:

Durch Anklicken der Bilder können diese jeweils noch weiter vergrößert werden


Die Coolpix S7c hat von Nikon ein besonders großes Display spendiert bekommen. 3,0 Zoll (was ganzen 7,6 cm Bildschirmdiagonale entspricht) und eine Auflösung von 230.000 Bildpunkten können sich schon sehen lassen. Der Sensor dieses Modells erfasst effektiv 7,1 Megapixel. Ein integriertes WLAN Modul lässt die Kamera aus den Reihen der Konkurrenz weiter hervorstechen. Dieses Gerät ist mit einem vollständig Wi-Fi-kompatiblen IEEE 802.11 b/g Modul ausgerüstet. Damit erlaubt Nikon Bilder kabellos zum PC oder an einen kompatiblen Drucker zu senden. Unter Zuhilfenahme des neuen Dienstes "COOLPIX CONNECT" und des kamerainternen Adressbuches können Bilder sogar direkt an beliebige E-Mail-Empfänger versandt werden. Mit einer Brennweite von 35 bis 105 mm entsprechend einer Kleinbildkamera kann die Kamera 3 fach optisch zoomen. Selbst einen optischen Bildstabilisator muss man in diesem Modell nicht vermissen, denn auch die Coolpix S7c hat das VR - Vibration Reduction Image-Sensor Shift System integriert. 20 verschiedene Menüsprachen und 15 Motivprogramme stehen zur Verwendung bereit. Der interne Speicher von ca. 14 MB kann unter Verwendung von SD-Speicherkarten erweitert werden. Die Aufzeichnung von beliebig langen Videos in VGA Auflösung (640 x 480 Pixeln) führt die Coolpix S7c in einer ruckelfreien Geschwindigkeit von 30 Bildern pro Sekunde durch. Hohe Empfindlichkeitseinstellungen von bis zu ISO 1600 (im Modus »Hohe Empfindlichkeit«) sind möglich. Im Lieferumfang ist neben dem Akku (EN-EL8) und dem Netzadapter (EH-64) die Dockingstation (MV-15) enthalten. Die Wunderknipse ist in schwarz erhältlich. Mit 100,5 x 60 x 21 mm Größe und 140g (ohne Akku und ohne Speicherkarte) Gewicht ist diese Digitalkamera eine "immer-dabei" Fotoschleuder, die trotz umfangreicher Ausstattung keinesfalls zu groß geraten ist.

Lieferbar ist die Nikon Coolpix S7c voraussichtlich ab Ende September 2006 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers von sage und schreibe 409 Euro.

 

4) Die Nikon Coolpix L6 mit schafft unter anderem mit einem AA Batteriesatz bis zu 1.000 Fotoaufnahmen:

Durch Anklicken der Bilder können diese jeweils noch weiter vergrößert werden


Effektive 6,0 Megapixel, ein 2,5 Zoll Display (6,4 cm) mit 115.000 Pixeln, eine Brennweite von 38 bis 116 mm entsprechend einer Kleinbildkamera, ein optischer 3 fach Zoom und ein zusätzlicher digitaler 4 fach Zoom, 20 Menüsprachen, 15 Motivprogramme, 23 MB interner Speicher, VGA Filmaufzeichnung im QuickTime-Format bei 30 Bildern pro Sekunde, und das sind nur die Eckdaten dieser Kamera. Mit einem Satz AA Akkus (2 Stück) vom Typ FR6 schafft es das Gerät laut Hersteller auf bis zu 1.000 Fotoaufnahmen, ohne diese wechseln zu müssen. ISO Werte von bis zu 800 können gewählt werden.

Die Nikon Coolpix L6 wird ab Ende September 2006 auf dem Markt erhältlich sein und soll laut unverbindlicher Preisempfehlung des Herstellers mit 220 Euro zu Buche schlagen.

 

5) Die Nikon Coolpix L5 mit optischen 5 fach Zoomobjektiv, 7,2 Megapixeln und Bildstabilisator:

Durch Anklicken der Bilder können diese jeweils noch weiter vergrößert werden


Effektive 7,2 Megapixel, ein 2,5 Zoll Display (6,4 cm) mit 115.000 Pixeln, eine Brennweite von 38 bis 190 mm entsprechend einer Kleinbildkamera, ein optischer 5 fach Zoom, 20 Menüsprachen, 15 Motivprogramme, ISO Werte von bis zu 400, magere 8 MB interner Speicher (erweiterbar mit SD Speicher-Karte), VGA Filmaufzeichnung im QuickTime-Format bei 30 Bildern pro Sekunde, und dies alles betrieben mit einem Satz AA Akkus.

Die Nikon Coolpix L5 wird ab Ende September 2006 auf dem Markt erhältlich sein und soll laut unverbindlicher Preisempfehlung des Herstellers 330 Euro kosten.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.