ANZEIGE

Adobe Photoshop Elements 2020 & Premiere Elements 2020

Künstliche Intelligenz soll für bessere Bildergebnisse und eine einfachere Bedienung sorgen

Wie jedes Jahr bringt Adobe auch Ende 2019 neue Versionen seiner Bild- und Videobearbeitungslösungen der Elements-Serie auf den Markt. Auch die 2020-Versionen richten sich an Käufer, die nicht zu den professionellen Lösungen der Creative Suite greifen wollen. Beide Programme sind für Windows sowie Mac erhältlich und können einzeln sowie im Bundle (Adobe Photoshop Elements 2020 + Premiere Elements 2020) erworben werden. Lauffähig sind sie nur auf 64-Bit-Rechnern.

Wie üblich stehen bei beiden Softwarelösungen Automatiken im Fokus. Davon hat Adobe bei Photoshop Elements 2020 gleich mehrere hinzugefügt. Durch den Einsatz neuer Algorithmen und künstlicher Intelligenz sollen dabei bessere Ergebnisse möglich sein.

Zu den neuen Features gehört unter anderem das automatische Kolorieren von Schwarz-Weiß-Aufnahmen. Sollte die Automatik nicht ganz optimal arbeiten, kann der Nutzer zudem selbst eingreifen und Teile des Bildes an seine Wünsche anpassen.

Die Automatik vereinfacht bei Photoshop unter anderem das Auswählen eines bestimmten Motivs:

Vereinfacht hat Adobe bei Photoshop Elements 2020 die Auswahl eines Objektes oder einer Person. Mit nur einem Klick soll sich eine perfekte Auswahl vornehmen lassen. Genauso einfach soll zudem das Glätten von Hautpartien möglich sein. Bei mehreren Gesichtern auf einem Bild lässt sich das gewünschte Gesicht manuell vorgeben. Apropos Automatiken: Diese erstellen „Kreationen“ ganz ohne das Zutun des Nutzers. So lassen sich unter anderem Fotoeffekte, Diashows und Fotocollagen erzeugen. Wer selbst eingreifen möchte, kann das allerdings auch. Des Weiteren verspricht Adobe für Photoshop Elements 2020 eine einfache Verwaltung und vielfältige Präsentationsmöglichkeiten.

Mit Premiere Elements lassen sich dynamische Zeitraffervideos erstellen:

Bei Premiere Elements 2020 ist unter anderem eine verbesserte Rauschreduzierung hinzugekommen. Videos mit grob- oder feinkörnigem Rauschen lassen sich damit glätten. Adobe verspricht außerdem eine verbesserte Klarheit. Neu sind zudem eine Himmel-Animationsfunktion und das Erstellen dynamischer Zeitraffervideos. Wer Videos abweichend vom gängigen 16:9-Format aufgenommen hat, kann die standardmäßig sichtbaren schwarzen Balken automatisch mit passendem Bildmaterial füllen lassen. Damit Videografen eine bessere Übersicht über ihre Aufnahmen erhalten, sind eine smarte Tag-Funktion und eine Gesichtserkennung mit an Bord.

Adobe Photoshop Elements 2020 und Premiere Elements 2020 lassen sich ab sofort für jeweils 98,77 Euro bei Adobe herunterladen. Wer eine Vorgängerversion besitzt, erhält das Upgrade für 80,92 Euro. Im Bundle (Adobe Photoshop Elements 2020 und Premiere Elements 2020) liegt der Preis bei 148,75 Euro oder bei 122,57 Euro für das Upgrade.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.