Angelbird CFexpress Card Reader MK II Type B im Test

CFexpress-Kartenleser aus Metall, USB-C Anschluss, USB 3.2 Gen 2x2-Unterstützung (20 Gbit/s)

CFexpress Karten kommen in immer mehr Digitalkameras sowie Videokameras zum Einsatz und haben andere Speichermedien zumindest im professionellen Segment zurückgedrängt. Als Gründe dafür sind die vielen Vorteile des CFexpress-Standards zu nennen. Dazu gehören unter anderem sehr hohe Übertragungsgeschwindigkeiten. Wer schnelle Speicherkarten einsetzt, will diese aber nicht nur in der Kamera schnell beschreiben können. Natürlich ist auch der schnelle Datentransfer zu einem Computer sinnvoll. Mit dem CFexpress Card Reader MK II Type B von Angelbird haben wir uns einen besonders schnellen CFexpress-Kartenleser für Typ-B-Speicherkarten näher angesehen.

Der Lieferumfang:
Die Lieferumfänge von Speicherkartenlesern fallen traditionell eher spartanisch aus, viel Zubehör benötigt man normalerweise jedoch auch nicht. Beim CFexpress Card Reader MK II Type B legt Angelbird nicht nur ein passendes USB-C-Kabel (50cm Länge) bei, sondern auch einen USB-C- auf USB-A-Adapter sowie rutschfeste Gummipads, die man auf Wunsch montieren kann.

Zum Lieferumfang gehören unter anderem ein USB-C-Kabel und ein USB-C- auf USB-A-Adapter:

Die technischen Daten:
Der Angelbird CFexpress Card Reader MK II Type B fällt mit Abmessungen von 9,5 x 1,2 x 6,5cm etwas größer als klassische Multiformat-Kartenleser aus, im Vergleich zu einer handelsüblichen 2,5-Zoll-Festplatte sind die Abmessungen etwas kleiner. Auf die Waage bringt der Leser vergleichsweise hohe 120g, das liegt am Gehäuse aus Metall. Das sorgt für einen besonders hochwertigen und robusten Eindruck. Der Einsatz von Metall ist aber wohl nicht nur auf den Vorteil der hohen Widerstandsfähigkeit zurückzuführen, sondern auch auf die bessere Wärmeableitung.

CFexpress-Karten können sich beim Beschreiben stark erhitzen, für die Technik im Kartenleser könnte das ebenfalls gelten. Nach einem längeren Schreibtest haben wir Temperaturen von bis zu 39 Grad am Leser und bis zu 37 Grad an der Speicherkarte (Modell: Angelbird AV PRO CFexpress SX 160GB) gemessen. Das ist nicht allzu viel. Interessant: Die Unterseite des Lesers fällt im Gegensatz zur Oberseite nicht ganz flach aus. Durch einen leicht erhöhten Rand sollen mehrere Reader optimal übereinander gestapelt werden können:

Der Angelbird CFexpress Card Reader MK II mit eingesteckter CFexpress-Karte:

Die Unterseite des Lesers besteht wie der Rest aus Metall:

Auf der Rückseite befindet sich ein Schreibschutzschalter, der USB-C-Port liegt tief im Gehäuse:

Das Interface des CFexpress Card Reader MK II Type B-Kartenlesers gibt Angelbird mit USB 3.2 Gen 2x2 an, zu langsameren Anschlüssen ist er natürlich ebenso kompatibel. Aktuelle Verbindungsstandards sind bei schnellen Speicherkarten wichtig, nur damit lassen sich hohe Übertragungsraten erreichen.

Aktueller Name

Frühere Namen

Max. Datenrate

USB-Port

USB 2.0

480 Mbit/s

USB-A, USB-C und andere

USB 3.2 Gen 1x1

USB 3.1 Gen 1, USB 3.0

5 Gbit/s

USB-A, USB-C und andere

USB 3.2 Gen 2x1

USB 3.1 Gen 2

10 Gbit/s

USB-A, USB-C und andere

USB 3.2 Gen 2x2

USB 3.2

20 Gbit/s

USB-C

USB 4

40 Gbit/s

USB-C

Wer die schnellsten CFexpress-Karten mit rund 1.750MB/s nicht ausbremsen möchte, muss einen Rechner mit USB 3.2 Gen 2x2-Unterstützung besitzen. USB 3.2 Gen 2x2-Ports erreichen Übertragungsraten von bis zu 20Gbit/s (= 2.500 MB/s), diese sind aber vergleichsweise selten anzutreffen. Bei modernen Computern werden dagegen häufig USB 3.2 Gen 2x1-Ports verbaut. Diese bieten Übertragungsgeschwindigkeiten von maximal 10Gbit/s, das sind 1.250MB/s. Herkömmliche USB 3.0-Ports (auch als USB 3.2 Gen1x1 bezeichnet) schaffen mit 5Gbit/s dagegen nur 625MB/s. Dabei handelt es sich jeweils um theoretische Werte, in der Praxis fallen die höchstmöglichen Datenraten geringer aus.

Der Anschluss ist dank Adapter an jeden USB-A- und USB-C-Port möglich ...

... es gibt hierbei aber riesige Geschwindigkeitsunterschiede zu beachten:

Der Leser im Praxistest:
Angeschlossen wird der Angelbird CFexpress Card Reader MK II Type B per USB-C-Kabel, wie bereits erwähnt liegt jedoch auch ein Adapter auf USB-A bei. Da der USB 3.2 Gen 2x2-Standard kein USB-A unterstützt, lässt sich beim Einsatz des Adapters allerdings nicht die maximale Datenrate erreichen. Bei der Konstruktion des USB-Ports am Leser hat sich Angelbird für eine etwas ungewöhnliche Lösung entschieden, der Port befindet sich nämlich recht weit innerhalb des Gehäuses. Dieses Verfahren nennt Angelbird „Solid Connect“, dadurch sollen der Verschließ und die Abnutzung minimiert werden. Als einziges Bedienelement ist am Leser ein Schalter zu finden, damit kann man einen Schreibschutz aktivieren. XQD-Karten lassen sich im Angelbird CFexpress Ceard Reader MK II Type B nicht auslesen oder beschreiben, einstecken kann man sie wegen der gleichen Abmessungen und Kontakte allerdings schon.

Beim Einsatz einer schnellen Speicherkarte lassen sich extrem hohe Datenraten erreichen:

Bei unserem Geschwindigkeitstest des Angelbird CFexpress Card Reader MK II Type B-Kartenlesers haben wir auf den Einsatz des uns schnellsten vorliegenden CFexpress-Modells, einer Angelbird AV PRO CFexpress SX-Karte, zurückgegriffen. Diese wird mit Datenraten von bis zu 1.785MB/s beim Lesen und bis zu 1.600MB/s beim Schreiben angegeben. In unserem Test mit Crystal Disk Mark 7.0.0 x64 konnten wir 1.800MB/s beim Lesen und 1.617MB/s beim Schreiben erreichen. Das sind exzellente Werte. Viel besser geht es nicht, das theoretische Maximum von CFexpress-Karten liegt bei nur wenig höheren 2.000MB/s.

Dass der Leser sogar noch näher an 2.000MB/s herankommt, ist natürlich möglich. Dies können wir mangels eines derart schnellen Speichermediums allerdings nicht testen. Beim händischen Kopieren von Dateien ergaben sich bei gemischten JPEG- und RAW-Fotos etwa 950MB/s, bei Video-Dateien rund 1.000MB/s. Diese Werte fallen etwas niedriger aus, sind im Vergleich zu anderen Speichermedien, wie beispielsweise klassischen SATA-SSDs (ca. 550MB/s), aber immer noch sehr hoch.

Der Kartenleser weiß sowohl haptisch als auch mit seiner hohen Datenrate zu überzeugen:

Unser Fazit:
Angelbird bietet mit dem CFexpress Card Reader MK II Type B einen Kartenleser der Extraklasse an. Damit lassen sich nicht nur sehr hohe Daten von mindestens 1.800MB/s erreichen, das Gehäuse besteht komplett aus Metall und fällt sehr hochwertig aus. Zudem sollte die Metallkonstruktion die auftretende Wärme vergleichsweise schnell abführen können. Mitgedacht wurde des Weiteren beim USB-Port: Dessen tiefe Platzierung im Gehäuse verhindert unter anderem Beschädigungen des Ports. Wir können den Angelbird CFexpress Card Reader MK II Type B daher ohne Einschränkungen empfehlen.

Unsere Auszeichnung:

Autor: dkamera.de Redaktion
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.