Gehobenes Einsteigermodell: GoPro HERO+ angekündigt

Die Actionkamera kann Videos in Full-HD mit bis zu 60 Vollbildern pro Sekunde speichern

GoPro bietet seine Actionkameras mittlerweile in allen Preisklassen an. Zwischen dem Spitzenmodell GoPro HERO4 Black (Testbericht) sowie der Einsteigerkamera GoPro HERO gab es bislang drei unterschiedliche Modelle. Mit der GoPro HERO+ ist nun ein weiteres erschienen, dieses sortiert sich zwischen dem Einsteigermodell GoPro HERO und der HERO+ LCD ein.

Der Bildsensor der GoPro HERO+ löst acht Megapixel auf (3.264 x 2.448 Pixel). Neben Einzelbildern sind auch Serien- sowie Intervallaufnahmen möglich. Der Serienbildmodus erlaubt das Speichern von zehn Bildern in zwei Sekunden, bei den Intervallaufnahmen lässt sich wie üblich zwischen 0,5, 1, 2, 5, 10, 30 und 60 Sekunden als Intervall wählen. Das Objektiv bietet eine Blendenöffnung von F2,8, welcher Bildwinkel davon abgedeckt wird, wird von GoPro nicht genannt.

Videos kann die HERO+ mit 1.920 x 1.080 Pixel (Full-HD) und 60, 50, 30 sowie 25 Vollbildern pro Sekunde speichern, bei 1.280 x 720 Pixel (HD) sind 50 und 60 Vollbilder pro Sekunde möglich. Als weitere Aufnahme-Einstellung hat die Actionkamera zudem eine 720p-Superview-Option zu bieten. Beim Bildfeld bleibt man bei allen Auflösungen auf „ultraweit“ beschränkt. Mit an Bord ist bei der HERO+ unter anderem die Auto Low Light-Option zur automatischen Anpassung der Bildrate bei schlechten Lichtverhältnissen, manuell lässt sich in die Belichtung mit der Spotbelichtungsmessung eingreifen.

Der Akku ist fest verbaut, als Schnittstelle verfügt die Kamera über einen Micro-USB-Port:

Die GoPro HERO+ bietet – anders als die GoPro HERO+ LCD – kein Display auf der Rückseite, die Bildkontrolle muss daher per WLAN mit einem Mobilgerät vorgenommen werden. Der Akku der Actionkamera fasst 1.160mAh und wurde fest im Gehäuse verbaut, in 1080p60-Auflösung soll er bei ausgeschaltetem WLAN für eine zweistündige Videoaufzeichnung ausreichend sein. Das integrierte Mikrofon arbeitet in mono, ein externes Mikrofon kann nicht angeschlossen werden. Zum Laden des Akkus hat die GoPro HERO+ einen Micro-USB-Port, als Speichermedium dienen wie üblich microSD-Speicherkarten.

Mit dem mitgelieferten Schutzgehäuse bringt die GoPro HERO+ genau 123g auf die Waage, erwerben lässt sie sich ab sofort für 229,99 Euro.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{