Huawei Nova 5T Smartphone- und Kameratest (Teil 3)

Teil 3 von 3: Kamera-App, Benchmarks und das Nova 5T von Huawei in der Praxis

Im zweiten Teil unseres Tests des Huawei Nova 5T sind wir unter anderem auf die Bildqualität eingegangen. In diesem dritten Teil nehmen wir die Kamera-App mit ihren Funktionen sowie Einstellungsmöglichkeiten und die Leistung des Smartphones in der Praxis unter der Lupe. Am Ende fassen wir unsere Ergebnisse zusammen und ziehen ein Fazit.

Die Kamera-App:
Bei der Kamera-App des Nova 5T setzt Huawei auf das von vielen Modellen bekannte Design. Dieses empfinden wir als aufgeräumt und schnell zu überblicken, auch Anfänger kommen damit zurecht. Die Live-Ansicht mit den Kamera-Buttons nimmt wie üblich die größte Fläche ein, rechts und links davon (bzw. oben und unten wenn das Smartphone hochkant gehalten wird) befinden sich die Optionen. Über Bedienfelder lässt sich links vom Livebild zu den weiteren Einstellungen wechseln, kann man die AI-Kamera-Funktion aktivieren, das LED-Licht konfigurieren und den Hi-Vision-Modus unter anderem zum Einscannen von Barcodes nutzen.

Die Kamera App bietet eine klassische Aufteilung:

Rechts vom Livebild werden das Aufnahmeprogramm bestimmt, wählen Fotografen zwischen der Front- und den Rückseitenkameras, können auslösen und den Wiedergabemodus aufrufen. Fünf Aufnahmemodi (AR-Objektiv, Nacht, Porträt, Foto und Video) lassen sich direkt erreichen, zwölf weitere sind über „Mehr“ ansteuerbar.

Weitere Aufnahmeprogramme des Smartphones:

Dazu gehören beispielsweise ein Programm für Zeitlupen, eines für Panoramen oder eines für Makrofotos ("Supermakro"). Gut zu wissen: Die extra Makrokamera des Nova 5T ist nur über letzteres Programm zu erreichen.

Manuelle Einstellungen werden über den Pro-Modus vorgenommen:

Unter anderem lässt sich der Weißabgleich einstellen:

Manuell fokussieren kann man ebenso:

Wer manuell fokussieren und belichten möchte, ruft den „Pro-Modus“ auf. Hier können Fotografen auf folgende Parameter Einfluss nehmen: Belichtungsmessmethode (Mehrfeld, mittenbentont, Spot), Sensorempfindlichkeit (je nach Kamera max. ISO 50 bis ISO 102.400), Belichtungszeit (30 Sekunden bis 1/4.000 Sekunde), Belichtungskorrektur (+/- 4), Fokusmodus (AF-S, AF-C, MF) und Weißabgleich (unter anderem AWB, Kunstlicht und sonnig). Im Pro-Video-Modus der App lassen sich die genannten Parameter exklusive der Belichtungszeit und der Sensorempfindlichkeit verändern.

Weitere Kamera-Einstellungen im Überblick:

Benchmarks und Praxis:
Das Huawei Nova 5T ist im Gegensatz zu den Flaggschiffen der Mate- und P-Serie ein Smartphone der gehobenen Mittelklasse. Mit dem HiSilicon Kirin 980, der Mali-G76 MP10-GPU und 6GB Arbeitsspeicher kommt aber trotzdem sehr ordentliche Hardware zum Einsatz. Die Leistungsdaten des Smartphones sind für alle Aufgaben ausreichend, selbst in mehreren Jahren sollte es bei einem gewöhnlichen Einsatzspektrum keine Probleme geben. Im Test gingen Installationen sehr schnell vonstatten, Apps ließen sich schnell öffnen und alle Eingaben wurden schnell angenommen. Unsere Benchmarks bestätigen den Praxiseindruck. Im Antutu-System-Benchmark erreicht das Huawei Nova 5T sehr ordentliche 365.891 Punkte, im Geekbench 5 sind es 674 Single-Core und 2.416 Multi-Core-Punkte und beim PC Mark Work 2.0-Test ergaben sich 7.826 Punkte. Der interne Speicher bewegt sich mit 836MB/s beim Lesen und 195MB/s beim Schreiben auf einem guten bis sehr guten Niveau. Ebenso beachtlich: Der 3.750mAh starke Akku reicht für rund zwölf Stunden Videowiedergabe.

Ausgewählte Benchmark-Ergebnisse:

Unser Fazit:
Mit dem Nova 5T bietet Huawei ein Smartphone der Mittelklasse an, das mit einer sehr soliden Performance überzeugt. Im Vergleich zu teilweise mehr als doppelt oder sogar 3-fach teureren Modellen muss man zwar auf ein paar technologische Highlights verzichten, die allermeisten Käufer dürfte das aber nicht stören. Wer ein mittelgroßes Budget besitzt, macht mit dem Nova 5 T zweifellos nichts falsch. So erhalten Käufer unter anderem ein sehr gut verarbeitetes Gehäuse und ein scharfes IPS-Display mit Full-HD+-Auflösung. Der schnelle SoC sorgt in Kombination mit 6GB RAM für eine hohe Zukunftstauglichkeit, lediglich den nicht erweiterbaren Speicher finden wir nicht optimal. Mit 128GB kann man jedoch auskommen. Des Weiteren hätten wir uns einen dedizierten Kopfhörerausgang gewünscht, ein K.-o.-kriterium stellt dieser jedoch nicht dar.

In puncto Kameras liefert das Huawei Nova 5T eine sehr solide Performance ab. Wer an seine Smartphone-Kameras durchschnittliche bis leicht gehobene Ansprüche hat, macht mit dem Gerät nichts falsch. Die Hauptkamera liefert bei Tag gute bis sehr gute Bilder, bei Nacht immer noch gute. Die Ultraweitwinkelkamera erreicht bei Tag ein ordentliches bis gutes Qualitätsniveau, bei Nacht ein akzeptables. Dank des Nachtmodus muss man das Smartphone selbst bei richtig schlechten Lichtverhältnissen nicht in der Tasche lassen, sondern kann Fotos aufnehmen.

Die Kamera des Huawei Nova 5T liefert mit Ausnahme des Telebereichs eine solide Leistung ab:

Frei von Schwächen ist das Kamera-Setup des Nova 5T allerdings auch nicht. So besitzt das Smartphone keine dedizierte Telekamera, bei der Tele-Option in der App wird lediglich eine Art Ausschnittsvergrößerung verwendet. Die Bildqualität stufen wir daher bestenfalls als „ok“ ein. Die zusätzliche Makrokamera liefert wegen der zu geringen Auflösung keine ansprechenden Bilder, nur in wenigen Situationen ist sie wirklich von Vorteil. Ansonsten gilt: Die Bildstabilisierung arbeitet trotz fehlendem optischen Stabilisator gut, der Autofokus sehr schnell.

Unsere Bewertung des Huawei Nova 5T:

Bei Videos macht das Nova 5T eine gute Figur. Die 4K-Aufnahmen fallen sehr detailreich aus, die Full-HD-Videos sind gut. Zeitlupenaufnahmen können für ansehnliche Effekte sorgen, Details lösen diese Videos aber kaum auf.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.