Mit mehr Optionen und schneller: Skylum Luminar Neo

Die Software verfügt über die bekannten KI-Features, bringt aber auch neue Funktionen mit

Skylum wird Ende dieses Jahres mit Luminar Neo eine weitere Bildbearbeitungssoftware vorstellen. Dies hat das Unternehmen, das mit Luminar und Luminar AI bereits zwei Bildeditoren anbietet, bekanntgegeben. Luminar Neo wurde entwickelt, „um den Anwenderinnen und Anwendern die Möglichkeit zu geben, komplexere Bildkompositionen zu erstellen, die sonst mit üblichen Mitteln nur schwer oder mit großem zeitlichen Aufwand realisierbar sind“.

Um das zu erreichen, greift das Unternehmen wie bei Luminar AI auf den Einsatz künstlicher Intelligenz zurück, will dabei aber mehr Eingriffsmöglichkeiten erlauben und führt zusätzlich neue Technologien ein. Zu letzteren gehören unter anderem neue Belichtungs-Optionen und die Entfernung von Unreinheiten sowie störenden Elementen. Luminar Neo analysiert jedes Bild, um die Tiefe einer Szene und des Motivs zu erkennen und anschließend die optimale Steuerung der Belichtung zu ermöglichen. Störende Elemente können durch neue Werkzeuge noch einfacher entfernt werden, Schmutz auf dem Kamerasensor wird sogar automatisch entfernt.

Bilder sollen sich mit Luminar Neo schnell und einfach bearbeiten lassen:

Durch KI-gesteuertes Compositing lassen sich laut Skylum Masken schnell und einfach erstellen und Überblendungen erlauben natürlichere Bildergebnisse. Darüber hinaus kann man jedes Werkzeug und jede Maske auf jede Ebene anwenden. Die neue Bearbeitungs-Engine soll zudem komplexe Überlagerung mehrerer Rohbilder unterstützen und dabei für keine nennenswerten Leistungseinbußen sorgen. Als weitere Features nennt Skylum eine minimalistische Benutzeroberfläche für eine gute Übersichtlichkeit, die Möglichkeit zum Abspeichern von Voreinstellungen und die Editierbarkeit von allen bereits erfolgten Bearbeitungsschritten.

Skylum Luminar Neo lässt sich noch bis zum 19. September 2021 mit Rabatt vorbestellen, der Preis für eine Single-Lizenz liegt bei 54 Euro. Im Bundle mit Luminar AI werden 83 Euro aufgerufen, ein Update von Luminar AI oder Aurora HDR kostet 34 Euro. Dank 30-tägiger Geld-zurück-Garantie kann man die Software ausprobieren und erhält bei Nichtgefallen sein Geld zurück.

Autor: dkamera.de Redaktion
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{