Neu: Canon EF-S 18-135mm 1:3,5-5,6 IS STM & EF 1:2,8 STM

Zwei Video-taugliche Objektive mit neuem Fokusantrieb

Parallel zur Canon EOS 650D (News) hat Canon zwei neue, besonders Video-taugliche Objektive für das EF-S bzw. EF Bajonett vorgestellt. Beide besitzen einen Autofokusmotor auf Basis der neu entwickelten Stepper-Motor-Technologie (STM) und eine elektromagnetische Blendengruppe (EMD). Die Stepper-Motor-Technologie ermöglicht die kontinuierliche und schnelle Fokussierung im Videomodus und im Live-View-Betrieb.

Das Canon EF-S 18-135mm 1:3,5-5,6 IS STM dürfte vorerst – zusammen mit der Canon EOS 650D ​– die beste Kombination zur Videoaufzeichnung im Spiegelreflex-Portfolio von Canon sein. Neben der –besonders für Videos geeigneten – Stepper-Motor-Technologie besitzt es einen optischen Bildstabilisator. Dieser soll Verwacklungen vermeiden und kann laut Canon bis zu vier Blendenstufen kompensieren. Dank Intelligent-IS-Technologie stellt das Objektiv außerdem den passenden Stabilisierungsmodus automatisch ein.

Das 7,5-fach Zoomobjektiv deckt einen kleinbildäquivalenten Brennweitenbereich von 29 bis 216 Millimeter ab und ist nur für Spiegelreflexkameras mit APS-C-Sensor geeignet (EF-S-Bajonett). Im Weitwinkel liegt die Offenblende bei F3,5, am Teleende bei F5,6. Der optische Aufbau besteht aus 16 Elementen in 12 Gruppen, vier UD-Linsen (Ultra Low Dispersion) und eine PMO-Linse (Precision Molded Optics) sollen die Bildqualität verbessern. Eine kreisrunde Blende mit sieben Blendenlamellen soll ein weiches Bokeh ermöglichen. Der Filterdurchmesser liegt bei 67 Millimeter, aus der Naheinstellgrenze von 39 Zentimeter resultiert ein maximaler Abbildungsmaßstab von 1:3,5. Das 480 Gramm schwere Canon EF-S 18-135mm 1:3,5-5,6 IS STM ist 7,7 x 9,6 Zentimeter groß.

Das Canon EF 1:2,8 STM ist sowohl für Spiegelreflexkameras mit APS-C- als auch mit Kleinbildsensor geeignet (EF-Bajonett). An APS-C-Kameras ergibt sich durch den Cropfaktor von 1,6 eine kleinbildäquivalente Brennweite von 64 Millimeter. Die optische Konstruktion des ersten Pancake-Objektivs von Canon (ein Pancake-Objektiv ist ein sehr flach gebautes Objektiv) besteht aus sechs Elementen in vier Gruppen. Die Naheinstellgrenze liegt bei 30 Zentimeter, der maximale Abbildungsmaßstab bei 1:5,5. Sieben Blendenlamellen sollen für eine attraktive Hintergrundunschärfe sorgen. Der Filterdurchmesser des 130 Gramm leichten Objektivs ist 52 Millimeter groß, mit seinen 6,8 x 2,3 Zentimeter ist das Canon EF 1:2,8 STM kleiner als jedes andere EF-Objektiv.

Beide Objektive sind ab Mitte Juli 2012 im Handel erhältlich. Das Canon EF-S 18-135mm 1:3,5-5,6 IS STM besitzt eine unverbindliche Preisempfehlung von 499,00 Euro, das Canon EF 1:2,8 STM wird 239,00 Euro (UVP) kosten.

Links zum Artikel:

   
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.