Neu: Canon RF 600mm F11 IS STM und RF 800mm F11 IS STM

Besonders kompakte und leichte Superteleobjektive für die EOS-R-Modelle

Canon ergänzt sein Objektivportfolio für die spiegellosen EOS-R-Kameras um zwei Modelle mit besonders langen Brennweiten. Beide unterscheiden sich vom bisherigen Objektivangebot durch eine deutlich geringere Lichtstärke, sie konnten dadurch aber sehr leicht und kompakt konstruiert werden. Des Weiteren sind sie wesentlich günstiger.

Mit diesem Konzept will Canon Fotografen ansprechen, die auf der Suche nach langen Teleobjektiven sind, aber große und teure Objektive nicht erwerben bzw. nicht verwenden möchten. Bei beiden Modellen setzt Canon auf optische Konstruktionen mit DO-Linsen, diese erlauben eine kompakte Bauweise und gleichzeitig eine hohe Bildqualität. Durch einen speziellen Einzugsmechanismus lässt sich beim Transport eine kurze Baulänge erreichen, vor dem Einsatz muss der Tubus ausgefahren und arretiert werden.

Das Canon RF800mm F11 IS USM mit ausgefahrenem Tubus:

Das Canon RF 600mm F11 IS STM mit zehn Linsen in sieben Gruppen ist im Transportzustand nur 20cm lang, beim Canon RF 800mm F11 IS STM mit elf Linsen in acht Gruppen sind es 28,2cm. Mit ausgefahrenem Tubus sind es jeweils etwa 7cm mehr. Das Gewicht des Canon RF 600mm F11 IS STM liegt bei 930g, das Canon RF 800mm F11 IS STM bringt 1.260g auf die Waage. Von anderen Teleobjektiven unterscheiden sich die beiden Modelle zudem durch eine feste Blende, einen anderen Wert als F11 kann man nicht einstellen.

Die beiden neuen Objektive im Größenvergleich:

Für die Fokussierung ist in beiden Fällen ein STM-Fokusmotor zuständig, ein optischer Bildstabilisator (IS) erlaubt den Einsatz ohne Stativ. Für den IS des RF 600mm F11 IS STM gibt Canon eine Kompensationsleistung von fünf Blendenstufen an, beim RF 800mm F11 IS STM sollen es vier Blendenstufen sein. Der automatische Fokusbetrieb mit Dual Pixel CMOS AF ist trotz der kleinen Blendenöffnung möglich, der AF-Bereich beschränkt sich allerdings auf 60 Prozent mal 40 Prozent der Sensorfläche. Dies gilt auch für den Einsatz von Telekonvertern, mit diesen sind beide Objektive kombinierbar.

Scharfstellen lässt sich mit dem Canon RF 600mm F11 IS STM ab einem Motivabstand von 4,5m (max. Abbildungsmaßstab 1:7,1), beim Canon RF 800mm F11 IS STM sind es 6m (max. Abbildungsmaßstab ebenfalls 1:7,1). Die kompakten Abmessungen ermöglichen vergleichsweise kleine Filtergewinde. Beim RF 600mm F11 IS STM lassen sich 82mm große Filter verwenden, beim RF 600mm F11 IS STM misst das Gewinde 95mm.

Das Canon RF 600mm F11 IS STM kann ab Ende Juli 2020 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 778,86 Euro und das Canon RF 800mm F11 IS STM für 1.022,55 Euro im Fachhandel erworben werden.

Autor: dkamera.de Redaktion
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{