Neue Roadmap von Tokina

2021 sollen noch sieben neue Objektive auf den Markt kommen, 2022 mindestens drei

Tokina hat eine neue Roadmap mit weiteren Informationen zu Objektiven veröffentlicht. Diese umfasst insgesamt zehn Modelle, sieben davon sollen noch im Laufe des Jahres 2021 auf den Markt kommen. Zunächst wird das japanische Unternehmen das eigentlich schon für den Frühling 2021 geplante Tokina atx-m 56mm F1,4 X auf den Markt bringen. Dessen Einführung soll im Sommer 2021 erfolgen, ein genaueres Datum gibt Tokina wie bei allen Modellen nicht an.

Im Herbst 2021 sollen zudem drei eigentlich für den Sommer 2021 geplante Modelle erscheinen. Dabei handelt es sich um das Tokina atx-m 23mm F1,4 E, das atx-m 33mm F1,4 E und das atx-m 56mm F1,4 E. Diese drei Modelle – sowie das ebenfalls bereits erwähnte Tokina atx-m 56mm F1,4 X – sind für spiegellose Systemkameras mit einem Bildwandler in APS-C-Größe konstruiert. Das „X“ im Namen weist auf das FujiFilm X-Bajonett hin, das „E“ auf das E-Bajonett von Sony. Der optische Aufbau der Objektive ist trotz unterschiedlicher Bajonette völlig identisch.

Die neue Roadmap von Tokina (Stand: Juli 2021):

Im Winter 2021 plant Tokina zudem die Vorstellung von drei weiteren Objektiven, alle werden zur SZ-Serie gehören. Zwei davon sind wie die atx-m-Modelle für den Einsatz an spiegellosen Systemkameras mit APS-C-Sensoren gedacht und werden mit Sony E- und FujiFilm X-Bajonett angeboten werden. Zum einen wird es sich um ein Ultraweitwinkel mit fester Brennweite handeln, zum anderen um ein Standardobjektiv. Genauere Angaben zur Blende oder Brennweite macht Tokina nicht.

Mehr Informationen hat das Unternehmen dagegen zum dritten noch geplanten Modell herausgegeben. Das Tokina SZ 500mm F8 Reflex MF wird mit seiner Brennweite von 500mm zu den Superteleobjektiven gehören, auf einen Autofokusmotor muss man verzichten. Verwenden kann man die Festbrennweite an Kameras mit Vollformat- oder auch kleineren Sensoren. An APS-C-Kameras entspricht der Brennweitenbereich in etwa einem 750mm-Objektiv, an einer Micro-Four-Thirds-Kamera sind es umgerechnet sogar 1.000mm. Da es sich um ein Spiegellinsenobjektiv handelt, sind besonders kompakte Abmessungen möglich. Die Lichtstärke fällt mit F8 allerdings nicht allzu hoch aus.

Alle zukünftigen und auch zuletzt vorgestellten Modelle im Überblick:

Das Universal Mount System erlaubt mittels zusätzlichem Adapter den Einsatz an sehr vielen Kameramodellen. Tokina führt folgende Bajonette auf: Canon EF, FujiFilm X, Micro Four Thirds, Nikon F, Nikon Z und Sony E. Mit dem Tokina SZX 400mm F8 Reflex MF ist bereits ein Modell dieser Serie erschienen.

2022 plant Tokina die Vorstellung von mindestens drei neuen Objektiven. Neben einer Weitwinkel-Festbrennweite für spiegellose Vollformatkameras sollen auch zwei Zoomobjektive für spiegellose APS-C-Kameras erscheinen. Beide werden kürzere Brennweiten abdecken.

Autor: dkamera.de Redaktion
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{