Neue spiegellose Systemkamera mit Vollformatsensor: Leica SL

24 Megapixel Vollformatsensor, 11 Bilder/Sek., elektr. Sucher (4,4 MP), 4K-Video (2160p30), WLAN

Mit der Leica SL hat Leica das erste Modell einer neuen spiegellosen Systemkameraserie vorgestellt. Diese verfügt über das neue L-Bajonett und einen Bildsensor in Vollformatgröße. Das CMOS-Modell löst 24 Megapixel auf und erlaubt Sensorempfindlichkeiten zwischen ISO 50 und ISO 50.000. Auf einen Tiefpassfilter vor dem Sensor wird verzichtet. Bei einem Sensorbereich in der Größe des APS-C-Formats, wie er beispielsweise automatisch bei adaptierten Leica-T Objektiven verwendet wird, werden Bilder mit rund zehn Megapixel aufgenommen.

Auf die Möglichkeit Objektive zu adaptieren, hat Leica bei der SL großen Wert gelegt. Neben den eben genannten T-Objektiven lassen sich unter anderem auch M-Objektive sowie R-Objektive verwenden. Ebenso steht bei der Vollformatkamera die Geschwindigkeit im Vordergrund. Beim Autofokus auf Basis der Kontrastmessung handelt es sich laut Leica um den schnellsten AF der Kameraklasse, 49 Fokusmessfelder stehen insgesamt zur Verfügung.

Die Leica LS verwendet zur Scharfstellung ein Kontrast-AF System mit 49 Fokusmessfeldern:

Nicht zu verachten ist auch die Serienbildfunktion mit elf Bildern pro Sekunde bei voller Auflösung sowie im DNG-Format. Ein Maestro-II Bildprozessor sorgt für die schnelle Datenverarbeitung, durch einen 2GB großen Pufferspeicher sollen 33 DNG Bilder in Folge mit höchster Geschwindigkeit aufgenommen werden können. Der Verschluss der Leica SL erlaubt Belichtungszeiten zwischen 1/8.000 Sekunde und 60 Sekunden, laut Leica liegt die Garantie bei bis zu 200.000 Auslösungen.

Das Herzstück der Leica LS ist ein 24 Megapixel auflösender CMOS Sensor in Vollformatgröße:

Auch bei der Videoaufnahme kann man bei der Leica SL aus dem Vollem schöpfen. Videos können in 4K-Auflösung (3.840 x 2.160 Pixel) mit bis zu 30 Vollbildern pro Sekunde gespeichert werden, in Cine-4K-Auflösung (4.096 x 2.160 Pixel) sind bis zu 24 Vollbilder pro Sekunde möglich. In Full-HD oder HD-Auflösung kann zwischen Bildraten von 24 Vollbildern pro Sekunde und 120 Vollbildern pro Sekunde gewählt werden. Bei der Videoaufnahme stehen natürlich auch manuelle Optionen zur Verfügung, ein externes Mikrofon und ein Kopfhörer können zudem über einen Adapter angeschlossen werden. Der Tonpegel lässt sich des Weiteren anpassen.

Neben dem Display kann zur Bildkontrolle auch ein elektronischer Sucher verwendet werden:

Bei der Bildkontrolle kann man sich bei der Leica SL zwischen einem elektronischen Sucher und einem Display entscheiden. Der 0,8-fach vergrößernde Eyeres-Sucher, dessen Latenz laut Herstellerangabe unterhalb der Wahrnehmbarkeitsschwelle liegt, stellt mit einer Auflösung von 4,4 Millionen Subpixel dabei einen neuen Rekord in der Klasse der Digitalkameras auf. Diesen hielt bislang die Leica Q (Testbericht) mit 3,68 Millionen Subpixel. Das 2,95 Zoll messende LCD ist fest verbaut, stellt 1,04 Millionen Subpixel dar und bietet eine Touchoberfläche.

Ein Hochformatgriff wird für die spiegellose Systemkamera als Zubehör angeboten:

Die wichtigsten Bilddaten sind zudem jederzeit über das 128 x 128 Pixel auflösende Kontrolldisplay auf der Oberseite im Blick. Bei den Schnittstellen hat die Leica SL neben dem bereits erwähnten Mikrofoneingang und Kopfhörerausgang eine Blitzsynchronbuchse zu bieten. Zudem stehen ein HDMI-Ausgang und ein USB 3.0 Anschluss zur Verfügung. WLAN und GPS sind ebenso mit an Bord.

Abgelegt werden können die Bilder und Videos auf zwei SD-Speicherkarten. Der erste Slot ist laut Leica mit einer Datenrate von bis zu 100MB/s angebunden, beim zweiten Slot muss man mit deutlich geringeren 30MB/s auskommen.

Für das L-Bajonett der Leica SL werden vorerst drei Objektive erhältlich sein:

Das Kameragehäuse der Leica SL besteht aus gefrästem Aluminium, Abdichtungen verhindern das Eindringen von Staub oder Spritzwasser. Zusammen mit dem Akku und der Speicherkarte wiegt die Kamera 847g, sie ist 14,7 x 10,4 x 3,9cm groß. Ab dem 16. November 2015 wird die Leica SL für eine unverbindliche Preisempfehlung von 6.900 Euro erworben werden können.

Links zum Artikel:

   
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{