Neue WLAN und NFC-Speicherkarten von Toshiba

Es wurden FlashAir-Karten der dritten Generation und eine spezielle NFC-Karte vorgestellt

Zur Consumer Electronics Show 2015 in Las Vegas hat Toshiba die dritte Generation seiner FlashAir-Karten mit integriertem WLAN-Modul vorgestellt. Diese sollen verbesserte Foto-Übertragungs- und Management-Funktionen besitzen. Worin sich diese äußern, wird allerdings nicht genauer benannt. Wie bei der zweiten Generation der FlashAir-Speicherkarten lassen sich die auf der Karte abgelegten Bilder zu einem Smartphone, Tablet-PC oder Computer übertragen. Somit kann eine Digitalkamera ohne eigenes WLAN-Modul um die drahtlose Datenübertragung erweitert werden.

Wie gut dies funktioniert, haben wir bereits bei einem Vorgängermodell getestet. Die FlashAir-Karten mit der Bezeichnung W-03 unterstützen die Class-10-Spezifikation, sie erreichen also eine Mindestübertragungsrate von 10MB/s. Für die USA wird eine Verfügbarkeit ab März 2015 genannt, wann die neuen WLAN-Karten in Deutschland erworben werden können, ist bislang nicht bekannt. Die US-Preise liegen bei 79,99 USD für die 16GB-Version und 99,99 USD für die 32GB-Version.

Neben den FlashAir-Speicherkarten hat Toshiba zudem eine SD-Speicherkarte vorgestellt, die statt einem WLAN-Modul über NFC verfügt. Mit dem Near Field Communication-Standard wird bei Digitalkameras in der Regel die schnelle Verbindung zu einem Smartphone oder Tablet-PC hergestellt. Daten wie Bilder oder Videos werden darüber normalerweise nicht übertragen.

Mit der neuen Speicherkarte mit eingebautem NFC-Modul verfolgt Toshiba einen anderen Zweck. So lassen sich über die NFC-Verbindung Vorschaubilder der letzten 16 auf der Speicherkarte abgelegten Aufnahmen ansehen. Zudem kann damit auch die noch zur Verfügung stehende Speicherkapazität ausgelesen werden. Möglich ist dies mittels einer speziellen App, die sich „Memory Card Preview“ nennt. Wer die Daten von der Speicherkarte zu einem anderen Gerät übertragen möchte, kann dies per NFC nicht. Da die Speicherkarte auch kein integriertes WLAN-Modul besitzt, müssen die Bilder wie üblich per Speicherkartenleser oder direkt per Kamera übertragen werden. Das Einsatzgebiet der NFC-Speicherkarte ist also stark eingeschränkt.

Erhältlich wird Toshibas NFC-Speicherkarte in Größen von 8GB, 16GB und 32GB sein. Preise und Verfügbarkeiten wurden bislang noch nicht genannt.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.