Neues Flaggschiff: Panasonic stellt die Lumix DMC-TZ101 vor

1,0“ Sensor, 10x Zoom (25-250mm, F2,8-5,9), elektr. Sucher, Touch-LCD, 4K-Video (2160p25)

Die Travellerzoom-Serie von Panasonic erhält mit der Lumix DMC-TZ101 ein neues Flaggschiff-Modell. Während die TZ-Modelle bislang allesamt auf einen großen Zoombereich als wesentliches Ausstattungsmerkmal gesetzt haben, bekommt die TZ101 einen besonders großen Bildwandler im 1,0 Zoll Format spendiert.

Der 13,2 x 8,8mm High Sensitivity MOS Sensor löst 20 Megapixel auf und erlaubt ISO-Empfindlichkeiten von ISO 80 bis ISO 25.600. Hier dürfte es sich wahrscheinlich um das bereits bei der Panasonic Lumix DMC-FZ1000 (Testbericht) zum Einsatz kommende Modell handeln. Der Sensor fällt viermal größer als beim Schwestermodell Panasonic Lumix DMC-TZ81 aus, das Bildrauschen sollte dadurch erst bei hohen Sensorempfindlichkeiten zum Vorschein kommen. Ausgeben lassen sich Bilder von der Panasonic Lumix DMC-TZ101 im JPEG- und RAW-Format.

Das 10x Leica-Zoomobjektiv der Lumix TZ101 deckt eine KB-Brennweite von 25 bis 250mm ab:

Das Objektiv der Kompaktkamera, ein Leica DC Vario-Elmarit, deckt kleinbildäquivalente 25 bis 250mm ab und besitzt eine größte Blendenöffnung von F2,8 im Weitwinkelbereich sowie F5,9 am Teleende. Es ist aus zwölf Linsen in neun Gruppen konstruiert, die Bildstabilisierung arbeitet unter anderem auf der Basis einer beweglichen Linse.

Bei Aufnahmen unterhalb der 4K-Auflösung sollen (mit Ausnahme von Highspeed-Videos) Verwacklungen vom Hybrid O.I.S. + Bildstabilisator in fünf Achsen ausgeglichen werden können.

Ein kleiner integrierter Blitz lässt sich auf der Oberseite ausklappen:

Die Scharfstellung erfolgt bei der Panasonic Lumix DMC-TZ101 mit dem bereits von System- und Bridgekameras bekannten Hybrid-AF. Durch die Depth From Defocus-Technologie sollen Motive besonders schnell fokussiert werden können. Manuell scharfstellen lässt sich per Objektivring, ein Fokuspeaking ist ebenso vorhanden. Makroaufnahmen sind ab 5cm Abstand von der Frontlinse möglich.

Auf der Oberseite sind unter anderem ein Einstellrad und der Videoauslöser zu finden:

Fotos kann die Panasonic Lumix DMC-TZ101 mit bis zu zehn Bildern pro Sekunde in voller Auflösung speichern, mit rund acht Megapixel sind 30 Bilder pro Sekunde möglich. Letzteres Feature nennt sich 4K-Fotofunktion und ist unter anderem von der Panasonic Lumix DMC-GX8 (Testbericht) bekannt. Neben der 4K-Fotofunktion unterstützt die Kompaktkamera die 4K-Videoaufnahme (mit 24 oder 25 Vollbildern pro Sekunde bei 3.840 x 2.160 Pixel) und auch die Post Focus-Technologie (Praxistest) ist vorhanden. Videoaufnahmen in Full-HD können mit bis zu 50 Vollbildern pro Sekunde im normalen Modus sowie mit 100 Bildern pro Sekunde im Highspeed-Modus aufgezeichnet werden. Während sich Highspeed-Videos für eine Dauer von knapp sieben Minuten speichern lassen, liegt die Grenze bei 4K-Videos bei 15 Minuten und bei kleineren Auflösungen bei 30 Minuten.

Der Bildsensor der Lumix TZ101 ist mit 13,2 x 8,8mm für eine Kompaktkamera besonders groß:

Der mechanische Verschluss der Panasonic Lumix DMC-TZ101 arbeitet zwischen 60 Sekunden (120 Sekunden per Langzeitbelichtung) und 1/2.000 Sekunde, der elektronische Verschluss macht Aufnahmen bis zu 1/16.000 Sekunde möglich. Die Bildkontrolle lässt sich bei der Digitalkamera mit einem 3,0 Zoll LCD mit 1,04 Millionen Subpixel und Touchscreen vornehmen, ebenso ist auch ein elektronischer Sucher mit 1,17 Millionen Subpixel und Augensensor vorhanden.

Als Fotoprogramme lassen sich bei der Panasonic Lumix DMC-TZ101 unter anderem die PSAM-Modi nutzen, zudem stehen ein Customprogramm, eine Automatik und 22 Filtereffekte zur Verfügung. Die Bildübertragung und Fernsteuerung kann per WLAN erfolgen. Auf NFC und GPS muss man dagegen verzichten, das Geotagging kann allerdings über ein Mobilgerät per Panasonic Image App vorgenommen werden.

Die Panasonic Lumix TZ101 fällt mit 11,1 x 6,5 x 4,4cm für eine Kompaktkamera groß aus:

Ab März 2016 wird man die 11,1 x 6,5 x 4,4cm große und mit Akku sowie Speicherkarte 312g schwere Panasonic Lumix DMC-TZ101 in der Farbe Schwarz im Fachhandel erwerben können. Die unverbindliche Preisempfehlung ist noch nicht bekannt.

Links zum Artikel:

 
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

Wie es scheint, steht sie ...

Wie es scheint, steht sie dann in direkter Konkurrenz zu der Sony RX100-Serie... allerdings mit mehr Brennweite. Bin gespannt, was dabei raus kommt.

Hoffentlich kommt die Post-Focus Möglichkeit ...

Hoffentlich kommt die Post-Focus Möglichkeit auch bald bei einer Kamera mit Leica Label.

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{