Offizielle Roadmap für das Z-Bajonett

In den nächsten zwei Jahren sollen rund zwölf weitere Objektive der S-Serie entwickelt werden

Nikon hat mit der Z 7 und Z 6 seine ersten beiden spiegellosen Systemkameras mit Vollformatsensor vorgestellt. Beide Kameramodelle verfügen über das Z-Bajonett mit 16mm Auflagemaß, das eine Neuentwicklung darstellt. Laut Nikon ermöglicht das Z-Bajonett dank 55mm Innendurchmesser die Konstruktion von sehr lichtstarken Objektiven, die zudem auch noch eine besonders hohe optische Güte aufweisen. Zu Beginn sind mit dem Nikkor Z 24-70mm F4 S und dem Nikkor Z 35mm F1,8 S zwei Objektive verfügbar, Ende Oktober 2018 soll das Nikkor Z 50mm F1,8 S folgen. Was Nikon danach für Modelle plant, verrät die offizielle Roadmap von Nikon.

Nikon hat sich bei seiner Objektivplanung hohe Ziele gesetzt, nächstes Jahr sollen sechs neue Modelle auf den Markt kommen. Ein ganz besonderes davon wird das Nikkor Z 58mm F0,95 S Noct darstellen. Dabei handelt es sich um eine Festbrennweite, die laut Nikon „das Konzept des ursprünglichen AI Noct-Nikkor 58 mm 1:1,2“ übernimmt.

Das Nikkor Z 58mm F0,95 S Noct soll „ein besonders schönes Bokeh mit natürlichen Übergängen von Scharf zu Unscharf und eine herausragende Abbildungsleistung für punktförmige Lichtquellen – für beeindruckende Bilder mit dreidimensionaler Wirkung“ bieten. Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings: das Objektiv besitzt keinen Autofokus.

Besonders lichtstark, aber ohne Autofokus: Nikkor Z 58mm F0,95 S Noct :

Zudem sollen 2019 zwei weitere Festbrennweiten und drei Zoomobjektive vorgestellt werden. Zum einen handelt es sich um ein Ultraweitwinkelmodell mit 20mm Brennweite und einer Blende von F1,8, zum anderen um ein leichtes Teleobjektiv mit 85mm Brennweite und ebenfalls einer Blende von F1,8. Das bislang einzige Zoomobjektiv Nikkor Z 24-70mm F4 S wird um ein Standardzoom mit 24 bis 70mm und einer Lichtstärke von F2,8 sowie einem klassischen Telezoom mit 70 bis 200mm und ebenfalls einer Blende von F2,8 ergänzt werden. Für den Ultraweitwinkelbereich entwickelt Nikon ein 14-30mm-Objektiv mit einer Offenblende von F4.

Für 2020 sind bisher sechs Objektive vorgesehen, erst drei davon werden allerdings genauer spezifiziert. Neben einer sehr lichtstarken Normalbrennweite (50mm F1,2) und einem lichtstarken Weitwinkelobjektiv (24mm F1,8) soll auch noch ein lichtstarkes Ultraweitwinkelzoom (14-24mm F2,8) erscheinen.

Der Objektivadapter FTZ bietet sich als Zwischenlösung an:

Wem das aktuelle Objektivportfolio nicht ausreichend Optionen bietet, was für sehr viele Foto-/Videografen zutreffen sollte – kann den Objektivadapter FTZ nutzen. Dieser ist laut Nikon zu etwa 360 F-Objektiven kompatibel und gegen Staub und Feuchtigkeit geschützt. Alle Funktionen der Objektive sollen beim Einsatz an den spiegellosen Systemkameras im Regelfall zur Verfügung stehen. Modelle ohne eigenen VR-Stabilisator werden als Vorteil durch den beweglichen Sensor der DSLMs stabilisiert.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.