Samyang kündigt zwei lichtstarke Objektive an

Das Samyang 50mm F1,2 und das 21mm F1,4 erscheinen für spiegellose Systemkameras

Von Samyang wurden zwei neue Festbrennweiten mit besonders hoher Lichtstärke vorgestellt. Das neue Lichtstärke-Flaggschiff ist das 50mm F1,2. Dieses sollte sich durch seine große Blendenöffnung und seine Standard- (Vollformat) bzw. Telebrennweite (APS-C: ca 75mm, MFT: 100mm) unter anderem besonders gut für Porträtaufnahmen eignen. Über neun Blendenlamellen lässt sich von F1,2 bis auf F16 abblenden, die Blendenöffnung soll auch hier nahezu kreisrund ausfallen.

Gefertigt ist das Samyang 50mm F1,2 aus neun Linsen in sieben Gruppen, dazu gehören auch zwei asphärische Elemente. Die Naheinstellgrenze liegt bei 50cm, die Fokussierung muss wie die Blendenwahl manuell am Objektiv erfolgen. Für optische Filter bietet das Samyang 50mm F1,2 ein 62mm großes Gewinde, das Objektiv bringt rund 385g auf die Waage und misst 6,8 x 7,4cm.

Das Samyang 50mm F1,2 fällt besonders lichtstark aus:

Ein wenig lichtschwächer, dafür aber deutlich weitwinkeliger, fällt das Samyang 21mm F1,4 aus. An Kameramodellen mit APS-C-Sensor ergibt sich eine kleinbildäquivalente Brennweite von rund 32mm, an MFT-Modellen von 42mm.

Die optische Konstruktion besteht aus acht Linsen in sieben Gruppen, drei asphärische Linsen und ein ED-Element sollen für eine gute Bildqualität sorgen. Auch hier muss die Blendenwahl und die Fokussierung manuell über Einstellringe am Objektiv vorgenommen werden. Ersteres ist von F1,4 bis F22 möglich, Letzteres ab einer Naheinstellgrenze von 28cm. Das Filtergewinde misst 58mm. Rund 290g wiegt das Samyang 21mm F1,4, knapp 6,4 x 6,8cm ist es groß.

Auch das Samyang 21mm F1,4 ist dank F1,4 für die Available-Light-Fotografie geeignet:

Beide Objektive bieten ein Gehäuse aus Metall und sind laut Hersteller auch für hohe Auflösungen über 36 Megapixel geeignet. Im Lieferumfang der für das Canon M-Bajonett, FujiFilm X-Bajonett, Sony E-Bajonett und Micro-Four-Thirds-Bajonett erscheinenden Objektive befindet sich eine Gegenlichtblende.

Ab Oktober 2015 kann das Samyang 50mm F1,2 für 469,99 Euro erworben werden, das Samyang 21mm F1,4 wird für 419,99 Euro (jeweils UVP) erhältlich sein. Beide Objektive werden zudem – wie bei Samyang üblich – auch als Cine-Version mit zusätzlichen Zahnradkränzen und einer Blendenangabe in T-Werten erscheinen.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{