Sigma kündigt drei neue Objektive an

Sigma 500mm F4 DG HSM Sports, 12-24mm F4 DG HSM Art und 85mm F1,4 DG HSM Art

Von Sigma wurden zur Photokina 2016 drei neue Objektive vorgestellt. Neben dem Superteleobjektiv Sigma 500mm F4 DG OS HSM Sports handelt es sich dabei um das Sigma 12-24mm F4 DG HSM Art und das Sigma 85mm F1,4 DG HSM Art. Alle drei Objektive erscheinen für die Bajonette Canon EF-, Nikon F- sowie auch Sigma SA, leuchten sowohl APS-C- als auch Kleinbildsensoren aus und besitzen einen HSM-Fokusmotor.

Das Sigma 500mm F4 DG OS HSM Sports ist ein lichtstarkes Superteleobjektiv mit 500mm Brennweite und einer Blendenöffnung von F4. Es besitzt einen Tubus aus einer Magnesiumlegierung sowie eine verbesserte Abdichtung gegen Staub und Spritzwasser. Die vordere und hintere Linse besitzen zudem eine spezielle wasser- und ölabweisende Beschichtung.

Der optische Aufbau des Sigma 500mm F4 DG HSM Sports:

Die optische Konstruktion besteht aus 16 Linsen in elf Gruppen, eine SLD-Linse und zwei FLD-Gläser verbessern die Bildqualität. Abblenden lässt sich mit neun Blendenlamellen auf bis zu F32, ein optischer Bildstabilisator verringert bei längeren Belichtungszeiten Verwacklungen. Als Naheinstellgrenze gibt Sigma 3,5m an, der größte Abbildungsmaßstab liegt somit bei 1:6,5. Optische Filter können in einer Filterschublade mit 46mm Durchmesser eingesetzt werden.

Wann das 14,5 x 38,3cm große und 3.310g schwere Sigma 500mm F4 DG OS HSM Sports im Fachhandel erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 6.999 Euro.

Der optische Aufbau des Sigma 12-24mm F4 DG HSM Art :

Wer statt eines Superteleobjektivs ein Weitwinkelzoom benötigt, kann zum Sigma 12-24mm F4 DG HSM Art greifen. Das 2x Zoom deckt eine Brennweite von 12 bis 24mm bei einer kontinuierlichen Blendenöffnung von F4 ab. Dank des Einsatzes von mehreren asphärischen Linsen und FLD-Gläsern soll die Abbildungsleistung von der Bildmitte bis zum Rand besonders hoch ausfallen. Die Verzeichnung wurde laut Sigma außerdem deutlich verringert. Die aus 16 Linsen in elf Gruppen bestehende Optik lässt sich auf bis zu F22 abblenden, neun Blendenlamellen sollen für eine runde Öffnung sorgen. Scharfstellen kann man mit dem Sigma 12-24mm F4 DG HSM Art ab 24 bis 25,8cm Abstand, der maximale Abbildungsmaßstab liegt bei 1:4,9.

Das 1.150g schwere und 10,2 x 13,2cm große Objektiv wird eine unverbindliche Preisempfehlung von 1.799 Euro besitzen. Wann man es erwerben kann, steht noch nicht fest.

Das Sigma 85mm F1,4 DG HSM Art misst 9,5 x 12,7cm:

Wohl am meisten von den neuen Objektiven wurde das Sigma 85mm F1,4 DG HSM Art erwartet. Dieses ergänzt die Art-Serie von Festbrennweiten mit einer Lichtstärke von F1,4. Das Objektiv erzielt laut Sigma eine optische Spitzenleistung und soll auch hochauflösende Sensoren ausreizen können.

Dazu wurden dem aus 14 Linsen in zwölf Gruppen bestehenden Objektiv mehrere SLD-Glaslinsen spendiert.

Der optische Aufbau des Sigma 85mm F1,4 DG HSM Art:

Die Hinter- und Vordergrundunschärfe sollen besonders überzeugend ausfallen, durch neun Blendenlamellen dies auch im abgeblendeten Zustand. Die kleinste Blendenöffnung des Sigma 85mm F1,4 DG HSM Art liegt bei F16, der Mindestfokussierabstand bei 85cm (max. Abbildungsmaßstab 1:8,5). Das Gewicht der Festbrennweite ist noch nicht bekannt, sie soll aber 9,5 x 12,7cm groß sein. Für optische Filter steht ein 86mm Frontgewinde zur Verfügung.

1.299 Euro (UVP) verlangt Sigma für das 85mm F1,4 DG HSM Art. Wann das Objektiv erhältlich sein wird, ist noch offen.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

Vielen Dank für diesen Artikel! ...

Vielen Dank für diesen Artikel!

Vor allem zwei dieser neuen Objektive von Sigma machen investitionstechnisch für meine Zwecke wieder mehr Sinn. :-)

Vor allem das 85 mm f1.4 Art stand schon länger auf meiner Wunschliste, aber auch das 12-24 mm Art mit der durchgehenden Blende f4.0 klingt interessant.

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{