Zur Übersicht Die Kamera

Canon PowerShot G7 X Mark III Einleitung Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

ANZEIGE

Mit der PowerShot G7 X Mark III (Datenblatt) hat Canon bereits die dritte Auflage seiner Premiumkompaktkameraserie mit einem Sensor im 1,0-Zoll-Format präsentiert. Während sich die Unterschiede zwischen dem ersten und zweiten Modell in engen Grenzen hielten, hat Canon der dritten Version deutlich mehr Features spendiert. Dazu gehören unter anderem die 4K-Aufnahme und der RAW-Burst-Modus.

Canon PowerShot G7 X Mark III Drehansicht

Den Mauszeiger im Bild von rechts nach links und zurück bewegen, um die Kamera zu drehen.


Diese Animation in Vollbildgröße betrachten

360 Grad Ansicht für Auflösungen von 1024 x 768 bis 1280 x 1024 Pixel anzeigen
360 Grad Ansicht für Auflösungen ab 1600 x 1200 Pixel anzeigen

Damit die neuen Features zur Verfügung stehen, verbaut Canon einen neuen Bildwandler. Dieser löst zwar weiterhin 20 Megapixel auf und gehört zur 1,0 Zoll-Klasse, seine Architektur ist jedoch neu. Es handelt sich um einen rückwärtig belichteten Chip mit zusätzlichem DRAM-Cache. Dank ihm kann die höchste Bildrate bei bis zu 30 Aufnahmen pro Sekunde liegen, die Fotos werden hier in einer einzelnen Datei abgelegt.

Die G7 X Mark III gehört zu PowerShot-Serie von Canon und ist mit 1,0"-Sensor ausgerüstet:

Bei der herkömmlichen Serienbildaufnahme schafft die Canon PowerShot G7 X Mark III (Technik) bis zu 20 Bilder pro Sekunde, mit Autofokusnachverfolgung sind es noch acht pro Sekunde. Das Objektiv ist dagegen von den Vorgängermodellen bekannt und deckt eine kleinbildäquivalente Brennweite von 24 bis 100mm ab. Ein optischer Bildstabilisator reduziert Verwacklungen, mit der hohen Lichtstärke von F1,8 is F2,8 lässt sich auch bei wenig Licht fotografieren.

Der mechanische Verschluss erlaubt Belichtungszeiten bis zu 1/2.000 Sekunde, mit elektronischem Verschluss sind bis zu 1/25.600 Sekunde realisierbar. Die bereits angesprochene 4K-Videofunktion unterstützt Aufnahmen mit bis zu 30 Vollbildern pro Sekunde, in Full-HD sind es bis zu 120 Vollbilder pro Sekunde. Von vielen anderen Kompaktkameras unterscheidet sich die Canon PowerShot G7 X Mark III mit einem Mikrofoneingang, des Weiteren sind als Besonderheit Hochkant-Videos und Livestreaming-Einsätze möglich.

Neben der Kamera sehen Sie hier den weiteren Lieferumfang:

Die Bildkontrolle kann per 3,0 Zoll großem Display mit einer Auflösung von 1,04 Millionen Subpixel erfolgen, aus der Ferne lässt sich das Bild per App betrachten. Dafür sind WLAN- und Bluetooth-Module verbaut.

Hauptmerkmale der Canon PowerShot G7 X Mark III

Es folgen die technischen Besonderheiten der Canon PowerShot G7 X Mark III und das Inhaltsverzeichnis aller Testbericht-Seiten.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Zur Übersicht Die Kamera

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.