Fazit

Das dkamera.de Fazit zur Canon Digital IXUS 900 Ti:

Die Digital IXUS 900 Ti aus dem Hause Canon hat vorallem im Funktionsumfang und der Verarbeitungsgeschwindigkeit überzeugt. Zu erwähnen ist hier die erfreuliche Geschwindigkeit von beinahe 2 Bildern pro Sekunde - und dies bis die Speicherkarte gefüllt ist. Die hohe Fokussierungsgeschwindigkeit fällt dabei nach den ersten Aufnahmen sofort positiv auf. Auch kann im Burst-Modus der Blitz verwendet werden, wobei je nach Lichtsituation und entsprechender Blitzleistung hierbei die Bildzahl pro Sekunde sinkt. Die Bedienung und Handhabung kann mit dem hohen Funktionsumfang gut mithalten. Sehr traurig ist, dass Canon diesem Schmuckstück keinen Bildstabilisator verpasst hat - dies hätte der Kamera die Krone aufgesetzt. Die ISO Werte reichen im manuellen Modus hinauf bis ISO 1600, was in jedem Fall ausreicht. Im Motiv-Programm-Modus steht selbst noch ein ISO 3200 Modus bereit, der jedoch die Bildauflösung automatisch auf 1600x1200 Pixel (knappe 2 Megapixel) senkt. Neben der ISO Automatik steht noch die HI ISO Automatik zur Verfügung, die bei geringen Lichtverhältnissen eingesetzt werden sollte. Leider kann der optische 3 fach Zoom während der Filmaufzeichung nicht verwendet werden - hierbei kann jedoch zumindest auf den 4 fach Digitalzoom zurückgegriffen werden. Die Kamera ist zu SD und MMC Speicherkarten kompatibel, wobei SD Karten ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis bieten. Manuelle Blendenwahl und manuelle Belichtungszeiten kann diese Kamera leider nicht bieten. Hierbei muss wiedermal auf die Belichtungskorrektur zurückgegriffen werden. Dafür bietet die Digital IXUS 900 Ti neben den Weißabgleichs-Presets eine manuelle Weißabgleichsfunktion. Gut gefällt uns auch die Kategorisierungsfunktion (Bilder können hierbei nachträglich eigenen Kategorien zugeordnet werden) und die integrierte Gesichtserkennung, welche tadellos arbeitet. Dabei kann die Kamera beispielsweise im Wiedergabemodus alle Bilder ausgeben, auf denen Gesichter vorkommen. Die automatische Rotaugen-Reduzierung hat uns weniger begeistert, da diese beim Test die Bilder eher verschlechtert, als die roten Augen effektiv entfernt hat.

Pro und Contra zur Canon Digital IXUS 900 Ti:

Bedienung, Konfiguration und Steuerung intuitiv und effektiv
Neuartiges „Touch Control“-Wählrad
Sehr schnelle Fokussierung
Burst-Modus liefert knapp 2 Bilder pro Sekunde ohne Bildzahleinschränkung
Burst-Modus auch mit Blitz möglich, dabei jedoch langsamer
Auslöser und Auslöserdruckpunkt gut
Gehäuse- und Verarbeitungsqualität sehr gut (Titan-Gehäuse)
SD Speicherkarte bietet ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
Selbstauslöser auf 1-30 Sekunden und 1-10 Bilder konfigurierbar
Panoramafunktion integriert, entsprechende Stitch-Software mitgeliefert
Manueller Weißabgleich vorhanden
Empfindlichkeit bis ISO 200 mit wenig Bildrauschen, ISO 400 noch akzeptabel
Nachträglich können eigene Kategorien für Aufnahmen vergeben werden
Kein Bildstabilisator vorhanden (weder optisch noch elektronisch)
Keine Fokussierung während des Filmens (Fokussierung nur beim Filmstart)
Kein optisches zoomen wärend des Filmens möglich (nur 4 fach digital)
Akkurestanzeige wird erst eingeblendet, wenn Akku bereits schwach ist

Die dkamera.de Wertung zur Canon Digital IXUS 900 Ti:

Zusätzliche Verbrauchermeinungen zu Canon Digital IXUS 900 Ti finden Sie bei unserem Partner Yopi.de.
>>> Zur Digitalkamera Testbericht Übersicht gelangen Sie über diesen Link <<<

Die Canon Digital IXUS 900 Ti kaufen:

{