Nikon Coolpix P950 Technik

Die Kamera Datenblatt

Nikon Coolpix P950 Technik Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

Der Marktplatz für gebrauchte Kameras und Objektive

MPB – auch in Deutschland – Käufe sind mit 12-monatiger Gewährleistung abgesichert

Fotografen und Filmemacher können bei MPB ihre gebrauchte Ausrüstung online verkaufen, kaufen oder auch eintauschen. Das Online-Sortiment aus Kameras und Objektiven umfasst unter anderem Canon und Nikon Spiegelreflexkameras, spiegellose Systemkameras, Leica Messsucherkameras sowie digitale Cinema Ausrüstung. Gekaufte Artikel kommen mit einer 12-monatigen Gewährleistung, damit Sie nach einem Kauf auch noch ruhig schlafen können. Außerdem steht ein Tauschservice zur Verfügung, der für all diejenigen interessant sein kann, die gebrauchte Ausrüstung für ein Upgrade eintauschen möchten.

Die technischen Besonderheiten der Nikon Coolpix P950

Es folgen die besonderen Merkmale und Eigenschaften der Kamera.

Die Nikon Coolpix P950 ist das Nachfolgemodell der Coolpix P900 und mit einem 1/2,3 Zoll messenden Bildsensor ausgestattet. Dieser verfügt über 15,9 Megapixel und wird rückseitig belichtet. Die ISO-Wahl kann zwischen ISO 100 und ISO 6.400 erfolgen.
Das 83-fach-Zoom der Bridgekamera deckt 24 bis 2.000mm KB-Brennweite ab. Mit steigender Brennweite nimmt die Lichtstärke von F2,8 auf bis zu F6,5 ab, ein optischer Bildstabilisator (VR) reduziert Verwacklungen.
Auf der rechten Kameraschulter und dem Griff der P950 liegen unter anderem der Fotoauslöser, der Brennweitenregler, das Programmwählrad und die Taste zum Ein- und Ausschalten.
Auf der Rückseite lassen sich unter anderem Videos starten, der Fokus oder die Belichtung speichern, das Hauptmenü aufrufen und der Wiedergabemodus erreichen. Das kombinierte Einstellrad und Steuerkreuz wird zur Navigation in den Menüs und zur Parameterwahl verwendet.
Die Nikon Coolpix P950 ist selbst für eine Kamera der Bridgeklasse riesig. Mit einer Länge von 15cm fällt der Transport nicht leicht, selbst einige Spiegelreflexkameras mit Kitobjektiv sind kleiner.
Bei der maximalen Brennweite liegen die Abmessungen bedingt durch den weit aus dem Gehäuse herausfahrenden Objektivtubus bei rund 23cm in der Tiefe.
Mit 999g ist die Coolpix P950 natürlich alles andere als leicht. Dafür erhält man jedoch einen extrem großen Zoombereich. Zum Vergleich: Die Nikon D5600 wiegt mit Kitobjektiv mehr als 300g weniger, der Zoombereich ist aber natürlich dramatisch kleiner.
Das Display der Bridgekamera misst 3,2 Zoll und löst 921.000 Subpixel auf. Es lässt sich sowohl drehen als auch schwenken, dadurch können es Fotografen in sehr vielen Situationen optimal einsehen.
Im Sucher hat Nikon ein 2,36 Millionen Subpixel auflösendes OLED-Panel verbaut. Die genaue Suchervergrößerung ist nicht bekannt, das Bildfeld wird zu 99 Prozent abgedeckt. Ein Augensensor sorgt für die automatische Aktivierung.
Das integrierte Blitzgerät der Coolpix 950 klappt sehr hoch auf. Nur dadurch ist es möglich, Abschattungen zu verhindern. Die Reichweite gibt Nikon mit 0,5m bis 11,5m an, die Blitzsynchronzeiten entsprechen wegen des Zentralverschlusses den jeweiligen maximalen Belichtungszeiten.
Für leistungsstärkere Blitzgeräte steht bei der Bridgekamera ein Zubehörschuh zur Verfügung. Dieser kann zudem weiteres Zubehör, wie beispielsweise das Punktvisier DF-M1, aufnehmen.
Der Akku und die Speicherkarte werden bei der Nikon Coolpix P950 in einem Fach auf der Unterseite verstaut. Beim Akku handelt es sich um das Modell EN-EL20a, diesen kann man auch in der Kamera aufladen. Als Speichermedium wird eine klassische SD-Karte verwendet.
Zu den Schnittstellen der Kamera gehören unter anderem ein Micro-HDMI- und ein Micro-USB-Port. Ersterer erlaubt die Ausgabe des Video- und Audiomaterials auf einem externen Monitor, per USB erfolgt das Laden das Akkus sowie der Anschluss an einen Computer.
An der Seitenfläche hat Nikon eine Zoomwippe, ein frei konfigurierbares Einstellrad und auch eine Schnittstelle für eine Fernbedienung platziert. Zudem besteht die Möglichkeit zum Anschluss eines Mikrofons (hier nicht zu sehen).
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Die Kamera Datenblatt

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{