Praxisbericht Zur Übersicht

Sony Cyber-shot DSC-HX5 Fazit Bildstabilisator Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

Das Fazit zur Sony Cyber-shot DSC-HX5

Die Sony Cyber-shot DSC-HX5 reiht sich ein in die Liste der Reisekamera mit einem großen Zoombereich und kompakten Ausmaßen. Doch aufgrund besonderer Ausstattungsmerkmale, wie etwa der Full-HD-Videomodus und der integrierte Kompass, kann sie in der Masse Akzente setzen und sich so von den Kontrahenten absetzen.

Die Sony Cyber-shot DSC-HX5 ist ausgestattet mit einem 1/2,4 Zoll großen Exmor R CMOS-Sensor mit einer effektiven Auflösung von 10,0 Megapixel. Leider kann die Leistung des Sensors nicht komplett überzeugen. Bereits bei niedrigen Empfindlichkeiten und unter guten Lichtbedingungen zeigt die DSC-HX5 sichtbare Einflüsse einer Rauschminderung, die sich durch eine geringe Kantenschärfe und fehlende Details offenbart. Bei schlechten Lichtverhältnissen sorgt dieses Verhalten zwar für mehr oder weniger Rauschfreie Aufnahmen bei Empfindlichkeiten bis ISO 200, aber auch hier zeigt die Sony im Gegenzug wenig Schärfe und Details. Ab ISO 400 kommen zu diesen negativen Einflüssen auch Entrauschungsartefakte hinzu, die zu einer weiteren Verschlechterung des Bildes führen. Ab ISO 800 zeigt sich eine deutliche Abnahme der Farbwiedergabe, so dass nur mittelstark gesättigte Farben bei schlechten Lichtbedingungen fast monochrom erscheinen. Zum Ausgleich dieser mäßigen Leistungen bietet die Sony Cyber-shot DSC-HX5 einen bereits von früheren Sony-Kameras bekannten Modus „Handgehalten bei Dämmerung“ (siehe auch unsere Beispielaufnahmen), der durch die Kombination mehrerer in kurzer Folge erstellter Aufnahmen die Bildqualität ungemein verbessern kann. Die entstandenen Fotos haben bei der Funktion „Handgehalten bei Dämmerung“ ebenfalls die volle Bildauflösung.

Die Farbwiedergabe der Sony Cyber-shot DSC-HX5 ist wechselhaft. Bei den roten Farbflächen zeigt die Digitalkamera einen guten Durchschnittswert, aber eine leicht erhöhte Maximalabweichung. Die grünen Farben zeigen gute Werte im Durchschnitt und bei der maximalen Abweichung. Das genaue Gegenteil zeigt sich allerdings bei Blauen Farbtönen. Bei Blautönen ist die durchschnittliche Abweichung etwas unter dem Klassenschnitt, aber die Maximalabweichung deutlich zu hoch. Besonders letzteres kann bei wenigen Aufnahmen, beispielsweise bei einem strahlend blauen Himmel, zu unschönen Verfälschungen führen.

Die Sony Cyber-shot DSC-HX5 ist mit einem optischen 10fach-Zoom mit einem sehr praxistauglichen (und reisetauglichen) Brennweitenbereich von 25 bis 250mm (kleinbildäquivalent) ausgestattet. Es besitzt eine Eingangslichtstärke von F3,5 im Weitwinkel und F5,5 in der Telestellung. Die Verzeichnung fällt dabei in der Weitwinkelstellung gut aus, allerdings kann die Eckenschärfe nicht überzeugen. Auch die Gesamtauflösung liegt in einem unterdurchschnittlichen Bereich, der allerdings auch durch von der weichen Sensorabstimmung beeinflusst ist. Im Vergleich mit anderen Superzoomkameras zeigt sich eine sichtbar geringere Detailauflösung selbst im Bereich der Bildmitte.

Bei den Geschwindigkeiten kann die Sony Cyber-shot DSC-HX5 überzeugen. Im Serienbildmodus kann sie bis zu 10 Bilder pro Sekunde bei voller Auflösung erreichen, hält dieses Tempo allerdings auch nur eine Sekunde (also für 10 Aufnahmen) lang durch. Alternativ stehen auch niedrigere Geschwindigkeiten zur Verfügung, die Grenze liegt aber stets bei maximal 10 Aufnahmen in Folge. Die Fokussierungszeit liegt mit 0,16 bis 0,30 Sekunden in einem sehr guten Bereich und ist damit gut Schnappschusstauglich. Lediglich ein Einschaltzeit ist mit 2,2 Sekunden etwas länger als bei der Konkurrenz.

Bei der Videofunktion leistet sich die Sony Cyber-shot DSC-HX5 den Luxus der Full HD-Aufzeichnung mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten in AVCHD. Zusätzlich steht auch noch ein 1.440i HD-Modus mit 1.440 x 1080 Bildpunkten zur Verfügung. Im Vergleich kann man einen leichten Detailvorteil bei Full-HD erkennen. Aufgezeichnet wird jeweils mit 50 Halbbildern pro Sekunde. Während der Videoaufzeichnung steht der volle optische Zoom zur Verfügung. Zur Vermeidung von Störgeräuschen und für einen sanfteren Zoomlauf ist die Geschwindigkeit dabei gegenüber der normalen Nutzung herabgesetzt. Natürlich wird auch jeweils die Fokussierung und die Belichtung nachgeführt. Zur Aufnahme steht ein eigener Videoknopf zur Verfügung.

Die Sony Cyber-shot DSC-HX5 ist nicht nur mit einem GPS-Modul ausgestattet, sondern verfügt außerdem über einen Kompass. Damit erweitert sie das Spektrum der Geodaten gegenüber der Konkurrenz um einen weiteren Punkt. Leider wurde die GPS-Funktion tief im Menü versteckt, so dass das Ein- und Ausschalten, etwa um Akkuleistung zu sparen, jeweils mit etwas Aufwand verbunden ist. Die Positionsbestimmung selbst funktionierte im Einzeltest ohne große Probleme. Wie sich diese Funktion im Vergleich mit anderen aktuellen GPS-Kameras schlägt wird demnächst in einem eigenen Artikel behandelt.

Die Sony Cyber-shot DSC-HX5 ist eine besonders kompakte Reisekamera und als solche besonders interessant, wenn die Größe eine sehr wichtige Rolle spielt. Auch der gute Weitwinkel von 25mm und die GPS-Fähigkeiten sind sicherlich für einige Kunden interessant. Die Full HD-Aufzeichnung kann einen Einfluss auf die Kaufentscheidung spielen, der Vorteil gegenüber einer 720p Aufnahme fällt aber nur relativ gering aus. Leider bietet die Sony Cyber-shot DSC-HX5 keine Zeit- und Blendenautomatik, dafür aber eine manuelle Belichtungssteuerung. Die Bildqualität ist insgesamt für eine 10fach Reisezoom-Kamera als brauchbar zu werten, vorallem der Modus "Handgehalten bei Dämmerung" sollte nicht nur als Gimmik verstanden werden, da dieser die Bildqualität bei statischen Motiven und schlechten Lichtverhältnissen annähernd auf "Stativniveau" bringen kann. Auch die anderen Varianten, wie etwas die integrierte HDR-Funktion ist für Computermuffel, die sich eine anschließende Bearbeitung am Rechner ersparen wollen, interessant. Insgesamt bietet die Sony Cyber-shot DSC-HX5 daher einige Möglichkeiten und Argumente für die Nutzer, die eine handliche Kamera gern im Automatikmodus benutzen wollen. Die Sony Cyber-shot DSC-HX5 erhält aufgrund des stimmigen Gesamtkonzeptes den dkamera.de Kauftipp. Auch wenn der Full HD Videomodus nur einen relativ kleinen Bildqualitäts-Vorteil bringt, hat die Kamera zusätzlich die Sonderauszeichnung "Video-Tipp" verdient, da eine Full HD Videoaufzeichnung in einer Kompaktkamera derzeit noch äußerst selten zu finden ist.

Die Sony Cyber-shot DSC-HX5 kaufen*:

Pro&Contra zur Sony Cyber-shot DSC-HX5

  • 10fach optisches Zoom, Sony G Lens
  • Sehr praxistauglicher Brennweitenbereich von 25mm bis 250mm (nach KB)
  • Zwei Zoomgeschwindigkeiten für schnelle Brennweitenverstellung und gute Feineinstellung
  • Sony Exmor R CMOS Sensor in Backside Illumination Bauweise
  • Effektiver optischer Bildstabilisator (siehe aber auch Contra)
  • Schnelle Fokussierung
  • Hohe Serienbildgeschwindigkeit: maximal 10 Fotos/Sek. bei voller Auflösung (max. 10 in Folge)
  • Sweep-Panorama-Modus erleichtert Panoramaerstellung (siehe aber auch Contra)
  • "Handgehalten bei Dämmerung" ermöglicht gute Freihand-Aufnahmen selbst bei schlechtem Licht
  • 3,0 Zoll Display: Gute Bilddarstellung auch bei hohen Einblickwinkeln (siehe aber auch Contra)
  • HDR Aufnahmen bereits in der Kamera möglich
  • Manueller Modus vorhanden (siehe aber auch Contra)
  • Full-HD-Videomodus mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten
  • Gute Bildqualität im Video
  • Gute Farbneutralität außer bei Blautönen (siehe auch Contra)
  • Optischer Zoom während der Videoaufnahme möglich
  • Reduzierte Zoomgeschwindigkeit zur Vermeidung von Störgeräuschen
  • Fokus- und Belichtungsnachführung während der Videoaufnahme vorhanden
  • Stereomikrofon
  • Makromodus ab 5cm (könnte aber gerne auch geringer ausfallen)
  • Stativgewinde aus Metall (siehe aber auch Contra)
  • Sony erlaubt neben dem hauseigenen Memory Stick auch die Verwendung von SD/SDHC Karten
  • Kompatibel zur SanDisk SDHC 30MB/Sek. 16GB Class 10 Karte (3.318 JPEG Fotos bei 10MP)
  • Kompatibel zur Kingston SDHC 16GB Class 10 Speicherkarte (3.332 JPEG Fotos bei 10MP)
  • Kamera sehr gut tauglich als Reisebegleiterin
  • Nur 230.000 Pixel Displayauflösung, Darstellung könnte schärfer sein (siehe aber auch Pro)
  • Keine Zeit- oder Blendenvorwahl vorhanden
  • Sweep Panoramamodus nicht mit voller Auflösung möglich
  • Schlechte Farbneutralität bei blauen Farbtönen
  • Kein RAW Format vorhanden
  • Kein Sucher vorhanden
  • Relativ starke Rauschunterdrückung
  • Weiche Bildqualität (Detailverlust) teils auch bei niedrigen ISO Empfindlichkeiten
  • Optischer Bildstabilisator kann im Fotomodus nicht deaktiviert werden (nur im Videomodus)
  • Zoomhebel ohne fühlbarem Widerstand bei der langsamen Zoomgeschwindigkeit
  • Stativgewinde am Kamerarand angeordnet (siehe 360 Grad Drehansicht)

Testurteil

Alle Urteilsgrafiken dürfen nur unverändert und mit Link auf unseren Test auf externen Webseiten verwendet werden.

Durch Anklicken erscheinen alle dkamera Urteile zur Sony Cyber-shot DSC-HX5 in großer Druckansicht.

dkamera Auszeichnung

Die Sony Cyber-shot DSC-HX5 kaufen*:
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Praxisbericht Zur Übersicht

Kommentare

Hallo dkamera! Ihren Test der ...

Hallo dkamera! Ihren Test der Sony DSC-HX 5 habe ich schon erwartet und mit Interesse gelesen. Leider vermisse ich eine Beurteilung des Displays, welche bei anderen Tests oft enthalten ist und für mich ein sehr wichtiges Kriterium für eine Kaufentscheidung darstellt. Können Sie Ihren Testbericht noch damit ergänzen?
Besten Dank und freundliche Grüße

Vielen Dank für den Hinweis, ...

Vielen Dank für den Hinweis, dies wurde nun bereits ergänzt.

Hallo. Wirklich ein ganz toller ...

Hallo. Wirklich ein ganz toller Bericht.
Ich besitze die Kamera.
Was mir aufgefallen ist, dass die Kamera die Bilder immer zur Ecke hin verzerrt. Ein Verkäufer sagte mir dass ist ganz normal bei der Kamera wegen dem extremen Weitwinkel. Was meint ihr?

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.