Beispielaufnahmen Zur Übersicht

Sony Cyber-shot DSC-WX1 Fazit Praxisbericht Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Fazit

ANZEIGE

Das Fazit zur Sony Cyber-shot DSC-WX1

Update 08.11.2009:
Unser Testlabor hat eine zweite neue Sony Cyber-shot DSC-WX1 zum Test erhalten, im dkamera Bildqualitätsvergleich haben wir nun die Ausschnitte beider von uns getesteter Kameras hinterlegt, wobei dort gilt: Die "Erste getestete WX1" ist die Kamera, die offensichtlich einen Defekt hatte. Die Scharfzeichnung fällt bei der "Zweiten getesteten WX1" wesentlich besser aus, daher gibt es auch eine entsprechende dkamera Neubewertung für die Kamera. Vergleichen Sie selbst .

26.10.2009:
Der neue CMOS Bildsensor der Sony Cyber-shot DSC-WX1 soll durch seine neuartige Hintergrund-Belichtungs-Technologie (siehe unseren Beitrag: Sony entwickelt Backside Illumination CMOS Sensor) besonders lichtempfindlich sein und gegenüber herkömmlichen CMOS Bildsensoren beinahe eine Verdopplung der Lichtempfindlichkeit erreichen. Dabei soll es möglich sein, auch bei Dämmerung oder sogar bei Nacht detailreichere Aufnahmen mit geringerem Farbrauschen zu erfassen. Die Kamera soll damit laut Sony "quasi im Dunkeln sehen" können. Soweit zur Theorie. In unserem Test konnten Freihandaufnahmen bei ziemlich schlechten Lichtverhältnissen im Vergleich zu "herkömmlichen" Bildsensoren kompakter Digitalkameras tatsächlich überdurchschnittlich gut abschneiden (siehe dazu auch die letzten drei Bilder auf unserer Beispielaufnahmen Seite zur DSC-WX1 ). Der Kamera ein "im Dunkeln sehen zu können" zu prognostizieren ist jedoch bei der Sony Cyber-shot DSC-WX1 etwas übertrieben.

Die Sony Cyber-shot DSC-WX1 war die bisher erste Digitalkamera in unserem Testlabor, die das dkamera Szenario nicht vollständig scharfstellen konnte. Das die Sony Cyber-shot DSC-WX1 das dkamera Szenario nicht immer komplett scharf abbilden konnte liegt daran, dass es bei der Kamera keine Möglichkeit gibt, die Blende selbst zu wählen. Stattdessen wählt die Automatik der Sony Cyber-shot DSC-WX1 bei 24mm Weitwinkel immer entweder die Blende 2,4 oder 7,1 - womit bei Blende 2,4 keine ausreichende Schärfentiefe beim dkamera Szenario erzielt werden konnte. Dies ist übrigens, wie gesagt, die erste Digitalkamera nach über 75 dkamera Digitalkamera Testberichten, die keine Möglichkeit bietet, das dkamera Szenario in vollem Umfang scharf abzubilden. Die Tatsache, dass die Kamera bei 24mm Weitwinkel nur zwischen den Blenden 2,4 oder 7,1 automatisch separieren kann und hier keinen manuellen Eingriff erlaubt, gibt natürlich einen entsprechenden Punktabzug bei unserer Bewertung der Kamera. Zudem ist uns aufgefallen, dass die Kamera es nicht zulässt, eine Empfindlichkeit von ISO 100 manuell zu wählen, ISO Empfindlichkeiten können nur aus den folgenden ISO Werten ausgesucht werden: Auto, 160, 200, 400, 800, 1.600 und 3.200.

Die Sony Cyber-shot DSC-WX1 hat jedoch auch seine Stärken, wozu neben dem ultrakompakten Kameragehäuse die relativ lichtstarke (F2,4 bis F5,9) Sony G Optik zählt, welche eine Brennweite von 24mm bis 120mm nach KB abdeckt. Damit bietet die Kamera ein optisches 5fach Zoom im sehr kompakten Gehäuse. Der integrierte optische Bildstabilisator arbeitet effektiv und kann erzielt auch beim Filmen in 720p HD (1.280 x 720 Pixel und 30 Bilder pro Sekunde) eine sehr stabile Bildführung. Während des Filmens kann 5fach optisch gezoomt werden, während des Filmens und während des Zoomens wird automatisch nachfokussiert (dies klappt relativ gut - siehe unser Beispielvideo ) und während des Filmens und während des Zoomens wird die Tonaufzeichnung fortgeführt - wobei leichte Zoomgeräusche auftreten, welche nachher natürlich die Tonqualität des Videos beeinflussen. Die Videobildqualität hat im Test überzeugt und nachdem in unserem Test ein Video am Stück ganze 29:50 Minuten lang sein konnte erhält die Sony Cyber-shot DSC-WX1 an dieser Stelle die dkamera Sonderauszeichnung "Video-Tipp". Für eine dermaßen kleine Kamera hat der Videomodus seine Stärken gezeigt und diese Auszeichnung absolut verdient.

Die neue integrierte Funktion "Schwenk-Panorama" nimmt nach dem Drücken des Auslösers ein Panoramabild mit ca. 180 Grad Blickwinkel auf. Diese Funktion macht nicht Einzelbilder sondern "Scannt" sozusagen den gesamten Panaoramabereich ab. Die "Schwenk-Panorama"-Funktion funktioniert in alle vier Richtungen, die Bildqualität des entstandenen Panoramas ist aber erwartungsgemäß als nur mäßig zu bewerten (siehe unsere Beispielbilder - die Fotos Nummer 14 und 15). Die Funktion macht dennoch Spaß, ein solches Panorama ist ziemlich schnell "im Kasten" und benötigt keine weitere Nachbearbeitung oder Stitching am Computer.

Wir vergeben der Sony Cyber-shot DSC-WX1 den dkamera Kauftipp und empfehlen die Kamera nicht zuletzt aufgrund der 24mm Weitwinkel-Optik mit 5fach Zoom für Reise, Urlaub und für Anwender die hohen Wert auf eine gelungene und qualitativ gute Videobildqualität (dkamera Sonderauszeichnung: Video-Tipp) legen. "Partyfotografen" sollten in jedem Fall ein Auge auf die Sony Cyber-shot DSC-WX1 werfen, denn die Kamera mach überdurchschnittlich gute Bilder bei schlechteren Lichtverhältnissen und ist ideal klein, um als "immer dabei Kamera" zu fungieren.

Die Sony Cyber-shot DSC-WX1 kaufen*:

Pro&Contra zur Sony Cyber-shot DSC-WX1

  • Neuer CMOS Exmor R Bildsensor mit effektiv 10,0 Megapixel Bildauflösung
  • Relativ lichtstarke Sony G Optik (F2,4 bis F5,9)
  • Für eine Kompaktkamera gute Bildqualität bei schlechten Lichtverhältnissen
  • Relativ schnelle Fokussierungsgeschwindigkeit
  • Gute Displayeinblickwinkel (Einschränkung nur wenn die Kamera nach vorne gedreht wird)
  • Im Serienbildmodus innerhalb einer Sekunde maximal zehn Fotos am Stück möglich
  • "Schwenk-Panorama"-Funktion vorhanden (siehe Beispielbilder)
  • "Schwenk-Panorama"-Funktion: Nur einmal auslösen und drehen, fertig
  • "Schwenk-Panorama"-Funktion funktioniert in alle vier Richtungen
  • Gute und sehr flüssige Videobildqualität bei 1.280 x 720 Pixel (siehe unser Beispielvideo)
  • Während des Filmens kann 5fach optisch gezoomt werden
  • Während des Filmens und während des Zoomens wird automatisch nachfokussiert
  • Während des Filmens und während des Zoomens wird die Tonaufzeichnung fortgeführt
  • Videos können laut Test genau 29:50 Minuten lang sein
  • Stereotonaufzeichnung während des Filmens
  • Der optische Bildstabilisator leistet gute Dienste (auch im Videomodus)
  • Automatische Belichtungsreihenfunktion vorhanden (maximal +/- 1 LW)
  • Makromodus ab 5cm Motivabstand (könnte aber gern geringer ausfallen)
  • Smart-Zoom erhöht den optischen Zoomwert bei verringerter Bildauflösung (bis 28x bei VGA)
  • Smile-Shutter Funktion mit anpassbarer Schwelleneinstellung (Lächelintensität wählbar)
  • Ultrakompakte und leichte Digitalkamera
  • Der Akku erzielt eine knapp überdurchschnittlich gute Laufzeit (Ausnahme beim Filmen)
  • Stativgewinde aus Metall
  • Kamera perfekt für Fotos und Videos für Reise und Urlaub geeignet
  • Unterwassergehäuse für eine Tauchtiefe von bis zu 40 Metern demnächst optional erhältlich
  • "Automatischer Fotograf - Party-Shot" als separates Zubehör erhältlich
  • Die Bildqualität hat bei Tageslicht eher enttäuscht, gute Qualität jedoch bei schlechtem Licht
  • "Nur" 2,7 Zoll großes Display mit herkömmlicher Auflösung (230.400 Bildpunkte)
  • Unterdurchschnittlich bis durchschnittlich gute Farbtreue
  • Manuell kann nur ISO 160 bis ISO 3.200 gewählt werden (ISO 100 nicht wählbar)
  • Während des Filmens und während des Zoomens treten leicht störende Zoomgeräusche auf
  • Die Automatik wählt selbstständig bei 24mm WW nur entweder Blende 2,4 oder Blende 7,1
  • Kein Sucher vorhanden
  • Kein RAW Bildformat vorhanden
  • Keine manuellen Eingriffsmöglichkeiten in die Blendenwahl möglich
  • Keine Halbautomatiken und kein manueller Belichtungsmodus vorhanden
  • Fokuspunkt kann nicht manuell gewählt werden und auch kein manueller Fokus vorhanden
  • Trotz deutscher Menüsprache trifft man beim Kalender eine englische Beschriftung vor
  • Speicherzeit nach 10 Serienbildern bei voller Auflösung ca. 16 Sekunden
  • Das Stativgewinde ist ziemlich weit außer Mitte angebracht (siehe 360 Grad Ansicht)
  • Keine HDMI Schnittstelle vorhanden (auch keine entsprechende Dockingstation erhältlich)
  • Beim Videofilmen wird der Akku stärker belastet (nach 30-35 Minuten 720p ist der Akku halb leer)
  • Kamera wird beim Filmen nach ca. 15 Minuten schon relativ warm
  • Memory Sticks sind im Vergleich zu SD(HC) Speicherkarten um einiges teurer

Testurteil

Alle Urteilsgrafiken dürfen nur unverändert und mit Link auf unseren Test auf externen Webseiten verwendet werden.

Durch Anklicken erscheinen alle dkamera Urteile zur Sony Cyber-shot DSC-WX1 in großer Druckansicht.

dkamera Auszeichnung

Die Sony Cyber-shot DSC-WX1 kaufen*:
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Beispielaufnahmen Zur Übersicht

Kommentare

Dass die Sony Ihr Testmotiv ...

Dass die Sony Ihr Testmotiv nicht scharf abbilden konnta mag ja sein, verstehe ich aber nicht wirklich. Den Vorwurf aber, dass es "bei der Kamera keine Möglichkeit gibt, die Blende selbst zu wählen" finde ich eher irreführend. Welche Kompaktkamera kann das heute noch? - Von einer Canon G oder vielleicht Panasonic LX oder TZ mal abgesehen. Zumindest konnte das schon meine Ixus 70 nicht mehr und eine Fuji F200 oder Ixus 990 kann das auch nicht. Vielmehr gehe ich davon aus, dass die meisten Kompaktkameras heute überhaupt keine Blende mahr verwenden sondern nur noch einen Graufilter. Abblenden würde nämlich beugungsbedingt die Auflösung bei einem 1/2.3 Zoll Sensor mit 10-12 MP schon ab Blende 4 reduzieren. Übrigens auch ein Grund, warum viele kompakte bei maximalem Zoom und Lichtstärken in der Gegend von F/5-6 nicht besonders scharf sein können.

Kann es sein, dass das ...

Kann es sein, dass das Opjektiv einen Schatten bei eingeschaltetem Blitz wirft? (Auf den Bildern unten links zu sehen) War bei mir nämlich so.... Wie ich finde sehr sehr schlecht und nicht tragbar

Hallo. Habe auch den Schatten ...

Hallo.
Habe auch den Schatten bei meiner Kamera festgestellt. Soll ich die Kamera umtauschen? Oder kann man den Fehler beheben?

Das mit dem Schatten würde ...

Das mit dem Schatten würde ich auch gerne wissen. Was kann man da machen. Will mir die Kamera demnächst kaufen.

Ich persönlich habe die Kammera ...

Ich persönlich habe die Kammera wieder zurückgegeben. Soetwas darf einfach nicht sein.

@ David Also die IXUS ...

@ David

Also die IXUS 980 (eine sehr gute Kamera für Kompakt-Vehältnisse) hat nicht nur eine Blende, sondern man kann Sie auch noch einstellen ;-)

Aber bei den anderen Kameras magst du Recht haben, die 980er ha auch ein "grosser" Chip *g*

hmm - wirklich? In der ...

hmm - wirklich? In der Tat hatte ich die 980 gemeint und hatte mal gelesen, dass man im manuellen Modus auch nur zwischen größter und kleinster Blende wählen könne. Wenn ich die Beispielbilder im Test dieser Webseite ansehe, sind die meisten auch bei F/2.8 oder F/8 oder eben eingezoomt. Das spricht nicht für eine Iris-Blende! Man vergleiche die Canon G-Modelle. Die Beispielaufnahmen der G11 beispielsweise zeigen gehäuft F/5.6 und zwar durchaus unabhängig von der Brennweite.

mangelnde Bildfeldebnung? Nachdem ich mir ...

mangelnde Bildfeldebnung?
Nachdem ich mir das Testbild der „Sony Cyber-shot DSC-WX1“ in seiner ganzen Größe angeschaut habe, drängt sich mir der Eindruck auf, daß das Schärfeproblem nicht in der anscheinend mangelnden Abblendbarkeit liegt, sondern vielmehr in der mangelnden Bildfeldebnung des Objektives; warum sonst sollte die „1“ auf dem Maßstab so viel unschärfer sein als die „15“, denn beide liegen doch wohl in der gleichen Objektebene?
Ich halte es für sinnvoll, von Seiten der Tester diese Möglichkeit in eine fortführende Beurteilung einzubeziehen. Vielleicht klappt‘s ja nicht mit der ordnungsgemäßen Zentrieung der „Ziehharmonikalinse). Gegebenenfalls sollte auch ein anderes Testexemplar untersucht werden. ...

... sehe ich genauso. An ...

... sehe ich genauso. An der mangelnden Tiefenschärfe kann es nicht liegen.

Vielen Dank für die Kommentare, ...

Vielen Dank für die Kommentare, wir haben eine neue Sony Cyber-shot DSC-WX1 angefordert um dies nochmals mit einem anderen Modell zu prüfen. Diese WX1 war natürlich neu, an Verschleiß oder Ähnlichem kann es also nicht liegen.

Also ich war sehr gespannt ...

Also ich war sehr gespannt auf diese Kamera und habe sie mir gleich gekauft. Es sollte meine TZ7 ersetzen, die bei Dämmerung sehr mäßige Bilder macht... die Sony WX1 ist aber bei Tageslicht so schlecht, dass ich sie gleich wieder zurück geschickt habe! Selbst mein Handy macht am Tag bessere Bilder...
Ich verstehe nicht, dass eine Kamera mit so dermaßen schlechter Bildqualität am Tag einen Kauftipp erhält. Es sieht so aus, als gäbe es hier bei dkamera nur Kauftipps...
Hände weg von der Sony, wer am Tag gute Bilder erwartet!

Hallo und vielen Dank für ...

Hallo und vielen Dank für den Kommentar, bei dkamera gibt es viele Kauftipps, das ist richtig. Dies daher, weil wir meist nur sehr interessante Kameras ins dkamera Testlabor holen und weil die Kauftipps an bestimmte Zielgruppen gerichtet werden, im Falle der Sony Cyber-shot DSC-WX1 ist die Kamera ein Kauftipp für Reise und Urlaub da sie unter anderem (siehe den Testbericht) klein ist, 24mm Weitwinkel hat und eine gute Videofunktion bietet.

Geht mir genau so... ich ...

Geht mir genau so... ich bin total enttäuscht von der DSC-WX1! Die Unschärfebereiche sind nicht akzeptabel! Für mich ganz klar eine schlecht auskorrigierte Optik!

Hallo, wenn die Kamera nochmal ...

Hallo,
wenn die Kamera nochmal getestet wird muss unbedingt auf den twilightmodus eingegangen werden !!!!
Denn dieser macht in Situationen bessere Bilder als der Automatikmodus !!
Also auch bei guten Lichtverhältnissen.
Hab im Fazit gelesen das die Bildqualität bei guten Bedingungen unterdurchschnittlich bis Durchschnittlich ist, im Twilightmodus wird die Bildqualität durchschnittlich bis darüber hinaus sein.
Ich hoffe mein Wunsch mehr darauf einzugehen wird akzeptiert.
Übrigens is der Anti blurmodus auch sehr interessant :)

Frage an die Tester: Vergleicht ...

Frage an die Tester:
Vergleicht man hier bei der Empfindlichkeitsstufe ISO 800 die Bildqualität für die DSC-WX1 und die Finepix F200EXR (HR / Auflösungspriorität 12MP) – die sich hier mit recht ähnlicher Leistung zeigen – einerseits mit der bei der gleichen Empfindlichkeitsstufe unter <www.dkamera.de/testbericht/fujifilm-finepix-f200exr/bildqualitaet.html > dargestellten andererseits, so fällt doch der sehr hohe Unterschied in der Qualität der Beispielbilder für ISO 800 bei der F200EXR auf, obwohl beide Bildergebnisse gleich sein sollten, weil sie doch auf die selbe Quelle fußen (oder nicht?).
Welche Gründe könnten für diese Differenz verantwortlich sein?

Frage an die anderen Besitzer ...

Frage an die anderen Besitzer und Tester:
Hab die Sony WX1 seit einer Woche und stelle fest, dass die Farbwiedergabe und die Helligkeit auf dem Kameradisplay sehr anders ist als auf dem Computermonitor bzw. auf Prints. Auf Kameradisplay viel heller und rot- und blaustichig. Ist das normal? Oder hat meine Kamera einen Fehler?

Bei meinem Exemplar, SN 7468217, ...

Bei meinem Exemplar, SN 7468217, ist die Farbsättigung auf dem Display ebenfalls höher. Ausserdem kann ich die Abschattung bei Blitzaufnahmen und leider auch die enttäuschende Schärfe bei Tageslicht bestätigen. Sind das nun Exemplarstreuungen oder ist das ein generelles Problem?

Habe heut die ersten Aufnahmen ...

Habe heut die ersten Aufnahmen (bei Sonnenlicht aufgenommen) in voller Größe betrachtet - ich kann nur jedem, der nicht völlig verrauschte Bilder für ca. 250€ erwartet, dringend von dieser Kamera abraten. Bildrauschen vom feinsten in der einfachsten Aufnahmedisziplin. Ich werde versuchen, die Kamera umzutauschen. Da ich vorher eine Sony DSC-W7 hatte, die schon beim leichtesten Anflug von Dämmerlicht die Bilder völlig verwackelt hat, kann ich jeden nur vor Produkten der Firma Sony warnen. Äußerst mäßige Qualität zum Markenpreis.

Die Bilder der DSC WX1 ...

Die Bilder der DSC WX1 sind echt unscharf. Ich habe die Kamera an die Serviceabteilung von Sony gesandt und habe folgenden Bericht erhalten:
Ihre Fehlerangabe:
Bildqualitätsfehler
Unsere Feststellung: Bildqualitätsfehler
Das Gerät entspricht den Spezifikationen

Kommentar überflüssig!!

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.