Neu: OnePlus 9 Pro und OnePlus 9

Smartphones mit Hasselblad-Kameras und großen Sensoren

OnePlus hat seine beiden neuesten Flaggschiff-Modelle angekündigt und dabei – wie bereits vor einiger Zeit zu erfahren war – die Zusammenarbeit mit Hasselblad bestätigt. Der schwedische Kamera- und Objektivhersteller soll den Kameras der Smartphones zu einer bislang noch nicht gekannten Qualität verhelfen. Große sowie hochauflösende Sensoren und eine optimierte Farbwiedergabe sollen für die bestmöglichen Fotos sorgen.

Sony stellt drei kompakte Festbrennweiten vor

Sony FE 24mm F2,8 G, FE 40mm F2,5 G und 50mm F2,5 G für Vollformat- und APS-C-Kameras

Nachdem Sony mit dem FE 50mm F1,2 GM zuletzt ein besonders lichtstarkes Modell vorgestellt hatte, wurde das Objektivangebot nun um drei kompakte Festbrennweiten erweitert. Alle drei sind für Sony Alpha-DSLMs mit Vollformatsensoren gedacht, besitzen ein Aluminiumgehäuse und identische Abmessungen (6,8 x 4,5cm). Zur Featureliste gehören unter anderem ein Blendenring mit De-Click-Funktion und eine Fokus-Halten-Taste.

Poco X3 Pro und Poco F3 vorgestellt

Smartphones mit Quadkameras und 6,67 Zoll-Displays mit hoher Bildrate (120Hz)

Xiaomi hat zwei neue Geräte seiner Poco-Serie vorgestellt und will damit sowohl hinsichtlich der Leistung als auch des Preises überzeugen. Das neue gehobene Mittelklassemodell ist das Poco F3, eine Klasse darunter ist das Poco X3 Pro angesiedelt. Beide Smartphones sind mit einem 6,67 Zoll großen Full-HD+-Display (2.400 x 1.080 Pixel) mit einer Bildwiederholrate von 120Hz ausgestattet. Statt dem IPS-Modell des X3 Pro kommt beim F3 allerdings ein AMOLED-Display zum Einsatz. Dieses ist besonders hell (1.300 nits) und hat einen sehr hohen Kontrast (5 Millionen:1) zu bieten.

Nikon präsentiert einen Sensor mit 1.000 Bildern pro Sekunde

Der Chip erreicht durch einen „gestapelten“ Aufbau zudem einen hohen Dynaimumfang

Nikon ist aktuell nicht als Hersteller von Bildsensoren bekannt, lässt mit einer Entwicklungsankündigung zu einem neuen CMOS-Sensor jetzt aber aufhorchen. Wie das japanische Unternehmen zur ISSCC (International Solid-State Circuits Conference) mitteilte, wurde ein Stacked-CMOS-Sensor mit einer Bildrate von 1.000 Bildern pro Sekunde entwickelt.

Hohe Auflösung und große Pixel: Samsung ISOCELL GN2

Der Bildwandler gehört zu den größten jemals in einem Smartphone verbauten Modellen

Samsung ist nicht nur einer der wichtigsten Hersteller von Smartphones, auch bei der Fertigung von Bildwandlern für Mobilgeräte gehört das koreanische Unternehmen zur Weltspitze. Nun wurde mit dem ISOCELL GN2 ein neuer Chip vorgestellt. Dieser gehört zur 1/1,2 Zoll Klasse und fällt damit größer als nahezu alle anderen Sensoren am Markt aus. Der ISOCELL HM3 mit 1/1,33 Zoll war bislang das größte Modell von Samsung, andere aktuelle Sensoren kommen auf maximal 1/1,28 Zoll.

Weitere Neuauflage: Meyer Optik Görlitz Primoplan 58 F1,9 II

Die Festbrennweite lässt sich aktuell mit Canon EF-, Nikon F- und FujiFilm X-Bajonett erwerben

Nachdem in den letzten Monaten unter anderem das Lydith 30 F3,5 II, das Trioplan 50 F2,8 und das Primoplan 75 F1,9 II auf den Markt gebracht wurden, lässt sich mit dem Primoplan 58 F1,9 II nun ein weiteres, überarbeitetes Objektiv von Meyer Optik Görlitz erwerben. Die Festbrennweite ist laut Herstellerangabe konsequent am Original aus dem Jahr 1936 orientiert, es soll durch ein verbessertes Optik-Design jedoch den bestmöglichen Kontrast und eine hohe Bildschärfe liefern.

Neu vom Franzis Verlag: Zoom #1

Die Software soll dank Deep-Learning besonders gute Ergebnisse ermöglichen

Der Franzis Verlag bringt mit Zoom #1 eine neue Software zum Vergrößern von Bildern auf den Markt. Dafür greift das Programm wie die Lösungen der Mitbewerber auf Berechnungen per künstlicher Intelligenz, auch Deep Learning genannt, zurück. Konkret wird die SSSP -Technologie (Super Symmetric Smart Patches) verwendet, diese soll dank einer integrierten Unschärfebereinigung auch bei starken Vergrößerungen für ein professionelles Schärfeniveau sorgen.

Sony stellt einen Mittelformat-Sensor mit Global Shutter vor

Der 128 Megapixel auflösende Chip ist für Industrie-Anwendungen gedacht

Sony gehört zu den weltweit führenden Herstellern von Bildwandlern und bietet Modelle an, die in praktisch allen Kameraklassen zu finden sind. Nun hat das japanische Unternehmen einen Sensor für Industrie-Anwendungen vorgestellt, der eine hohe Auflösung, große Pixel und die Global Shutter-Technologie (von Sony „Pregius“ genannt) miteinander verbindet. Ein derartiges Modell gab es bislang noch nicht.

Sony informiert zu Problemen beim FE 35mm F1,4 GM

Kostenlose Reparatur bis März 2024 möglich

In einem Service-Hinweis zum FE 35mm F1,4 GM informiert Sony Käufer darüber, dass bei einigen Modellen der lichtstarken Festbrennweite die sogenannte Zierplatte lose angebracht ist und abfallen kann. Da die Zierplatte nur ein dekoratives Element ist, hat ein eintretender Schaden keinen Einfluss auf die optische Leistung des Objektivs. Nichtsdestotrotz hat Sony ein Reparaturprogramm gestartet, das die kostenlose Reparatur bis Ende März 2024 garantiert.

Firmware-Updates für mehrere Panasonic-DSLMs

Neue Versionen erhalten die Panasonic Lumix DC-S1, S1R, S1H und die S5

Panasonic wird für seine spiegellosen Systemkameras mit Vollformatsensor in den nächsten Wochen einige Firmware-Updates herausgeben. Bei der Panasonic Lumix DC-S1, S1R, S1H und die S5 werden vor allem die Videofunktionen verbessert, die Updates betreffen allerdings auch die Benutzerfreundlichkeit und die Performance der Kameras.

Olympus PEN E-PL10 Testbericht

DSLM mit 15,9 Megapixel MFT-Sensor, Bildstabilisator, Schwenk-LCD, 4K-Video (2160p30), WLAN

Die spiegellosen Einsteigermodelle von Olympus gehören seit längerem zur PEN-Serie. Das zehnte Modell der Serie basiert auf der neunten Generation, die Hardware im Inneren fällt ähnlich oder sogar komplett identisch aus. So verbaut Olympus bei der E-PL10 (Datenblatt) einen 15,9 Megapixel auflösenden CMOS-Sensor in Micro-Four-Thirds-Größe (17,3 x 13,0mm). Das LiveMOS-Modell übernimmt auch die Bildstabilisierung, dafür wurde es beweglich gelagert. Als Kompensationsleistung gibt Olympus bis zu 3,5 Blendenstufen an.

Besonders lichtstark: Sony FE 50mm F1,2 GM

Das mit dem E-Bajonett ausgestattete Objektiv ist für Vollformat- und APS-C-Kameras geeignet

Sony ergänzt sein Objektivportfolio um ein besonders lichtstarkes Modell. Als erstes FE-Objektiv des japanischen Unternehmens bietet das FE 50mm F1,2 GM eine größte Blendenöffnung von F1,2 und fällt damit 1/3 Blende lichtstärker als das schon länger erhältlich Sony Zeiss Planar T* FE 50mm F1,4 aus. Die Blende lässt sich per Einstellring direkt am Objektiv wählen, zudem geht dies auch über die Kamera.

Skylum Luminar AI Update 2

Das Update sorgt für zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen

Skylum hat für seine künstliche Intelligenz nutzende Bildbearbeitungssoftware Luminar AI ein weiteres Update herausgegeben. Die Verbesserungen, die auch auf Basis des User-Feedbacks vorgenommen wurden, betreffen unter anderem das Himmel-AI-Werkzeug. Mit diesem kann der Himmel einfach und schnell ausgetauscht werden kann. Neu ist unter anderem die automatische Reflexion des Himmels im Wasser: „Der neue Himmel passt sich automatisch an den Winkel und die Tiefe der Szene an und achtet dabei sogar auf die kleinsten Details, um unglaubliche Ergebnisse zu erzielen.“ Dies verspricht Skylum in der Pressemitteilung.

Updates von Adobe für Photoshop und Camera RAW

Unter anderem bekommt Camera RAW eine Super Resolution Funktion spendiert

Adobe hat für Photoshop, die iPad-Version von Photoshop und Camera RAW Updates herausgegeben. Das Update für Adobe Photoshop bringt die Unterstützung für Apples M1-Prozessor mit, den Apple in einem Teil seiner MacBooks verbaut. Laut Adobe arbeitet Photoshop nach dem Update rund 1,5-mal schneller, teilweise soll der Vorsprung sogar noch größer ausfallen. Angesichts des geringen Energieverbrauchs der M1-Prozessoren wäre dies ein sehr ordentlicher Fortschritt.

Limitierte Sonderedition: Pentax K-1 II J Limited 01

Die teilweise per Hand gefertigte Edition ist nur in Japan erhältlich und wird in vier Farben angeboten

Ricoh hat sein Flaggschiff-Modell Pentax K-1 Mark II in der limitierten „J Limited 01“-Serie angekündigt. Diese setzt sich von der normalen Kameraversion durch ein fast schon futuristisches Design ab. Das liegt an den teilweise veränderten Teilen und dem Angebot unterschiedlicher Farben. Gebaut wird die J Limited 01 auf Kundenwunsch, gegenüber den Serienmodellen ist von einem deutlich höheren Anteil an Handarbeit auszugehen.

Neu bei Rollei: Viltrox Objektivadapter für viele Bajonette

Die Adapter erlauben teilweise die automatische Fokussierung

Rollei hat mitgeteilt, dass sich eine Reihe von neuen Objektivadaptern der Firma Viltrox nun auch direkt im eigenen Shop erwerben lassen. Dazu gehören nicht nur klassische Adapter, die die Kommunikation zwischen Kamera und Objektiv ermöglichen sowie die unterschiedlichen Auflagemaße ausgleichen, sondern auch die sogenannten Focal Reducer. Diese reduzieren die Brennweite und erhöhen gleichzeitig die Lichtstärke eines Objektivs.

Mini-Actionkamera: Insta 360 GO 2

Die Actionkamera wiegt nur 27g und speichert Aufnahmen mit bis zu 2.560 x 1.440 Pixel

Insta360 hat mit der GO 2 die zweite Version seiner auf minimale Abmessungen optimierten Actionkamera-Serie vorgestellt. Das neue Modell misst lediglich 5,3 x 2,4 x 2,1cm und bringt nur 27g auf die Waage. Videos lassen sich mit der Insta 360 GO 2 in WQHD-Auflösung, das sind 2.560 x 1.440 Pixel, speichern, hier kann man zwischen 30 und 50 Vollbildern pro Sekunde wählen. Die identische Auflösung wird auch bei HDR-Aufnahmen angeboten, die einstellbaren Bildraten liegen dann allerdings bei 24 und 25 Vollbildern pro Sekunde. Wer Videos nur in Full-HD speichern möchte, kann jeweils die identischen Bildraten einstellen.

Hasselblad und OnePlus arbeiten bei Smartphones zusammen

Das erste Smartphone mit Hasselbald-Kamera wird das bald erscheinende OnePlus 9 sein

In einem Teaser-Video zu einem neuen Smartphone hat das chinesische Unternehmen Oneplus darüber informiert, dass man zukünftig mit dem schwedischen Kamera- und Objektivhersteller Hasselblad zusammenarbeiten wird. Genaue Details zum Smartphone und dessen Kameras gibt es zwar noch keine, das abgebildete Modell ist jedoch mit insgesamt vier Kameras ausgerüstet. Sofern das Renderbild des neuen Gerätes die tatsächlichen Abmessungen zeigt, sind zwei Kameras mit großen Linsendurchmessern mit an Bord.

Maximale Bildqualität: Leica APO-Summicron-M 35mm F2 Asph.

Das Objektiv soll ohne Kompromisse entwickelt worden sein

Leica bietet mit dem APO-Summicron-M 35mm F2 Asph. ein weiteres Objektiv für seine Messsucherkameras mit einer besonders hohen optischen Leistungsfähigkeit an. Wie schon beim APO-Summicron 50mm F2 Asph. lautete der Auftrag an die Entwickler, ohne Kompromisse oder weitere Vorgaben das Maximum an Abbildungsleistung zu erzielen. Deshalb kommt eine aufwendige optische Konstruktion mit zehn Linsen in fünf Gruppen zum Einsatz. Drei Linsen besitzen asphärische Oberflächen, sechs Elemente werden aus Gläsern mit anomaler Teildispersion gefertigt. Farbfehler soll es wegen der apochromatischen Korrektur keine geben.

Firmware-Updates für die Sony Alpha 9 II und Alpha 7 III

Die Updates erweitern den Funktionsumfang um das Zuschneiden oder die FTP-Übertragung

Sony hat für zwei seiner spiegellosen Systemkameras neue Firmware-Versionen herausgegeben. Die Sony Alpha 9 II erhält die Firmware 3.00. Diese fügt die Funktion „Zuschneiden“ hinzu, mit der sich ein aufgenommenes Foto zuschneiden lässt. Des Weiteren ergänzt sie die Funktion „Forced File No. Reset“ (Rückstellen des zugewiesenen Dateinamens). Damit kann man die Nummer der Bilddateien zurücksetzen. Des Weiteren wurden kleinere Probleme verbessert.

{