dkamera.de feiert heute seinen 15. Geburtstag

Vor 15 Jahren startete unser Internetangebot zum Thema Digitalkameras

Am 19. August 2006, also vor genau 15 Jahren ging das Internetangebot von dkamera.de online. In 15 Jahren haben wir unser Angebot immer wieder ausgebaut und neben News und Digitalkamera-Testberichten verschiedene weitere Features etabliert. Dazu gehören unter anderem die im Jahr 2014 begonnenen Kameravergleichstests und die 2017 gestarteten Smartphone-Testberichte. Auch zukünftig werden wir verstärkt an neuen Inhalten arbeiten und Sie neben tagesaktuellen Nachrichten mit ausführlichen Testberichten versorgen

Update für Adobe Photoshop

Das Update der Desktop-Version bringt eine Funktion zum Austauschen des Himmels mit

Adobe hat für Photoshop ein neues Update zur Verfügung gestellt. Es aktualisiert die Desktop-Software auf die Versionsnummer 22.5 und bringt als wohl wichtigstes neues Feature eine Funktion zum Austausch des Himmels mit. Diese kennt man bereits von anderen Software-Lösungen, nun ist sie auch bei Adobe Photoshop zu finden.

Die Lumix S Serie - beste Bildqualität bei Fotos und Videos

Die Panasonic Lumix S Serie mit den Modellen Lumix S1, S1R, S1H und Lumix S5


Panasonic bietet mit den spiegellosen Systemkameras der Lumix S Serie Modelle an, die Foto- und Videografen mit einer Bildqualität auf höchstem Niveau überzeugt. Alle aktuell erhältlichen DSLMs (Panasonic Lumix S1, Lumix S1R, Lumix S1H und Lumix S5) sind mit einem Vollformatsensor ausgerüstet und liefern auch bei hohen ISO-Stufen rauscharme Bilder und Videos. Aufnahmen aus der Hand sind dank der dualen Stabilisierung kein Problem, 4K-Aufnahmen werden mit bis zu 60 Vollbildern pro Sekunde gemeistert.

dkamera.de Grundlagenwissen: Der Verschluss

Wissenswertes zum Verschlussmechanismus und dessen Arten

Ein Verschluss ist bei fast jeder Kamera zu finden und trotzdem wissen viele Fotografen nur wenig darüber. Das ist auch kein Wunder, schließlich agiert er normalerweise im Verborgenen. Zu sehen bekommt man ihn in der Praxis nur selten, sein Betriebsgeräusch dürfte den meisten allerdings gut bekannt sein. Im folgenden dkamera.de-Grundlagenwissenartikel gehen wir auf alle relevanten Details zum Verschlussmechanismus ein und stellen die heutzutage gängigsten Arten vor.

Stativ für bodennahe Aufnahmen: Rollei C5i Makro

Der Einsatz ist als Dreibein- und Einbein-Stativ möglich

Rollei hat mit C5i Makro ein neues Stativ der C5i-Serie vorgestellt. Dieses soll ein echtes Multitalent sein und sich unter anderem für Aufnahmen in Bodennähe besonders gut eignen. Um letzteres zu erreichen, besitzt es eine umkehrbare Mittelsäule. Drehen kann man diese auch bei der „Überkopf“-Einstellung um 360 Grad, Motive am Boden sind daher jederzeit optimal abzulichten.

Meyer Optik Görlitz ist jetzt ein eigenständiges Unternehmen

Für die Kunden ändert sich nichts, bis Ende des Jahres sind noch drei Objektiv-Vorstellungen geplant

Nachdem der vorherige Eigentümer der Marke Meyer Optik Görlitz in die Insolvenz gegangen war, wurde die Marke Ende 2018 von der OPC Optical Precision Components Europe GmbH übernommen. Wie das Unternehmen aus Bad Kreuznach nun bekannt gegeben hat, handelt es sich bei Meyer Optik Görlitz ab sofort um ein eigenständiges Unternehmen. Dieser Schritt soll die Basis für zukünftige Entwicklungen sein.

Neu: TTArtisan 7,5mm F2 Fisheye

Das Objektiv wird mit diversen Bajonetten spiegelloser Systemkameras angeboten

TTArtisan bietet mit dem 7,5mm F2 Fisheye ein weiteres Fisheye-Objektiv an. Konstruiert wurde es für Sensoren im APS-C-Format, es lässt sich trotzdem auch an DSLMs mit Micro Four Thirds- und Vollformatsensoren einsetzen. In letzterem Fall leuchtet es allerdings nicht den kompletten Bildkreis aus, weshalb größere schwarze Ränder sichtbar werden. Der Bildwinkel liegt laut Herstellerangabe an APS-C-Kameras bei 180 Grad und an MFT-Kameras bei 150 Grad.

Canon verkaufte 2020 die meisten Digitalkameras

Auf den weiteren Plätzen folgen Sony, Nikon und FujiFilm

Die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei hat eine Analyse des Marktforschungsunternehmen Techno Systems Research zur Verteilung der Marktanteile bei Digitalkameras veröffentlicht. Laut dieser konnte Canon im Jahr 2020 weltweit die meisten Kameras absetzen. Mit 47,9 Prozent soll fast die Hälfte aller verkauften Geräte vom japanischen Unternehmen stammen, gegenüber dem Vorjahr wurde der Marktanteil um 2,5 Prozent ausgebaut.

Neues Flaggschiff: Xiaomi Mi Mix 4

Neben der rückseitigen Triplekamera ist auf der Vorderseite eine unsichtbare Frontkamera verbaut

Xiaomi hat mit dem Mi Mix 4 sein neues Spitzenmodell im Smartphone-Segment präsentiert. Dieses setzt sich von den bisherigen Geräten durch eine besonders gute Ausstattung und eine unsichtbare Frontkamera ab. Letztere befindet sich unterhalb des Displays und soll durch einen optimierten Aufbau des AMOLED-Panels von hinten hindurchsehen können. Fotos speichert die Frontkamera mit 20 Megapixel, vier Pixel lassen sich zu einem großen Bildpunkt zusammenlegen.

Objektiv-Adapter mit OLED-Display: Viltrox EF-E5

Beim Einsatz von Canon EF/S-Objektiven an Sony E-Kameras bleiben alle Funktionen erhalten

Im Shop von Rollei lässt sich mit dem Viltrox EF-E5 ein neuer Objektivadapter erwerben. Dieser erlaubt den Einsatz von Canon EF- oder EF-S-Objektiven an den spiegellosen Systemkameras von Sony mit dem E-Bajonett. Der Adapter ermöglicht dank seiner elektronischen Ausrüstung die Blendensteuerung und automatische Fokussierung (inklusive Augen-AF), auf Komfort-Features muss man daher nicht verzichten. In den Exif-Daten sind zudem alle Objektivinformationen enthalten.

CIPA-Zahlen im ersten Halbjahr: An Schwung verloren

Systemkameras konnten zulegen, Kompakt- und Bridgekameras kaum über Vorjahresniveau

Die CIPA (Camera & Imaging Products Association) hat die Zahlen für das erste Halbjahr 2021 veröffentlicht. Nachdem ab März zunächst ein deutlicher Aufschwung am Kameramarkt zu erkennen war, hat sich dieser bis Juni abgeschwächt. Zwar wurden in allen relevanten Segmenten mehr Produkte als 2020 verkauft, die Zahlen des Jahres 2019 liegen aber in weiter Ferne.

Tamron stellt die Software „Tamron Lens Utility“ in Aussicht

Bei kompatiblen Objektiven lassen sich damit diverse Einstellungen vornehmen

Zusammen mit der Entwicklung der beiden neuen DSLM-Objektive Tamron 28-75mm F2,8 Di III VXD G2 und Tamron 35-150mm F2-2,8 Di III VXD hat das japanische Unternehmen eine neue Software angekündigt. Diese nennt sich „Tamron Lens Utility“ und wurde eigens zur Konfiguration von Objektiven entwickelt.

Testbericht des Nikkor Z 50mm F1,2 S

Besonders lichtstarke Festbrennweite für Nikon Z-Kameras

Zur Vorstellung der ersten spiegellosen Z-Kameras hatte Nikon das Bajonett mit seinem großen Durchmesser explizit für den Einsatz von lichtstarken Objektiven beworben. Besonders lichtstarke Modelle gab es zunächst allerdings nicht, erst 2020 wurden mit dem Nikkor Z 58mm F0,95 S Noct und dem Nikkor Z 50mm F1,2 S zwei Objektive mit besonders großen Blendenöffnungen angekündigt. Letzteres Modell schauen wir uns in diesem Testbericht genauer an.

Neue Version: Akvis Colorinage 13.0

Mit neu gestalteter Benutzeroberfläche, Korrekturpinsel und größerer RAW-Unterstützung

Akvis hat eine neue Programmversion seines zur Kolorierung oder Farbänderung gedachten Bildbearbeitungstools Colorinage angekündigt. Die Version 13.0 bringt mehrere Neuerungen mit. Dazu gehört unter anderem eine neue Benutzeroberfläche. Zum einen sind im oberen Bedienpanel neue Symbole hinzugekommen, zum anderen wurde ein neuer visueller Stil eingeführt. Des Weiteren wurde das Benachrichtigungsfeld modifiziert.

Neu: Rollei Wireless Fernauslöser

Mit dem entsprechenden Kabel ist der Fernauslöser zu fast jeder Kamera kompatibel

Rollei hat einen neuen Fernauslöser in sein Angebot aufgenommen. Dieser erlaubt das drahtlose Auslösen der Kamera über eine Entfernung von bis zu 50m. Das Fernauslöser-Set besteht aus zwei Produkten. Zum einen aus der Fernsteuerung, zum anderen aus dem Empfänger. Letzterer wird per Kabel mit der Kamera verbunden und kann auf dem Zubehörschuh montiert werden. Dank eines großen Kabelangebots ist der Rollei Wireless Fernauslöser fast zu jeder aktuellen Kamera kompatibel.

Tamron entwickelt zwei neue Objektive für DSLMs

Tamron 28-75mm F2,8 Di III VXD G2 und 35-150mm F2-2,8 Di III VXD für Sony E

Wie Tamron heute mitgeteilt hat, arbeitet das Unternehmen an zwei neuen Objektiven für spiegellose Systemkameras. Beide sollen mit Sonys E-Bajonett angeboten werden, die Markteinführung ist noch für dieses Jahr geplant. Einsetzen lassen sie sich an Kameras mit Vollformat- und APS-C-Sensoren.

Die Canon EOS R3 besitzt einen 24 Megapixel-Sensor

Diese Informationen konnten u. a. einem hochgeladenen Bild der DSLM entnommen werden

Canons vermutlich noch dieses Jahr erscheinende Flaggschiff-DSLM EOS R3 scheint einen Sensor mit 24 Millionen Bildpunkten zu besitzen. Diese Information ist unter anderem den Exif-Daten eines Bildes zu entnehmen, das von einem Fotografen bei den Olympischen Spielen aufgenommen wurde. Dass die Informationen an die Öffentlichkeit gelangten, geht eventuell auf einen Fehler beim Upload der Bilder zurück.

Sigma stellt das 150-600mm F5-6,3 DG DN OS Sports vor

Supertelezoom für spiegellose Vollformat-DSLMs mit Sony E- oder L-Bajonett

Sigma vergrößert sein Angebot an Objektiven für spiegellose Systemkameras um das 150-600mm F5-6,3 DG DN OS. Das Supertelezoom wird mit L- und Sony E-Bajonett angeboten und lässt sich an Kameras mit Sensoren bis zur Vollformatgröße verwenden. An DSLMs mit APS-C-Sensoren entspricht der Brennweitenbereich einem 225 bis 900mm-Objektiv. Beim Zoomen nimmt die Brennweite von F5 auf bis zu F6,3 ab, als kleinste Blendenwerte sind F22 bis F29 einstellbar. Neun Blendenlamellen sollen für eine runde Öffnung sorgen.

Sony Xperia 1 III Smartphone- und Kameratest (Teil 3)

Teil 3 von 3: Kamera-App, Benchmarks und das Xperia 1 III von Sony in der Praxis

Im zweiten Teil unseres Tests des Sony Xperia 1 III haben wir unter anderem die Bildqualität unter die Lupe genommen. In diesem dritten Teil prüfen wir die Kamera-App mit ihren Funktionen sowie Einstellungsmöglichkeiten und die Leistung des Smartphones in der Praxis. Am Ende fassen wir unsere Ergebnisse zusammen und ziehen ein Fazit.

Sigma plant eine Produktvorstellung für den 04. August

Es wird vermutlich ein neues Supertelezoom für DSLMs vorgestellt werden

Über Youtube hat Sigma eine Produktpräsentation für Mittwoch, den 04. August 2021, angekündigt. Um 14 Uhr deutscher Zeit wird das japanische Unternehmen mindestens ein neues Produkt ankündigen. Genauere Details verrät Sigma allerdings nicht. Laut Gerüchten, die unter anderem der oftmals gut informierte Twitter-Account Nokishita verbreitet, soll es sich dabei um das Supertelezoom Sigma 150-600mm F5-6,3 DG DN OS Sports handeln.

{