Nikkor Z 100-400mm F4,5-5,6 VR S vorgestellt

Supertelezoom mit 25 Linsen in 20 Gruppen und optischem Bildstabilisator

Bislang mussten Fotografen auf F-Objektive und den FTZ-Adapter zurückgreifen, wenn sie eine längere Brennweite an ihrer Nikon-Z-Kamera ohne Telekonverter erreichen wollten. Dies ändert sich mit dem neuen Nikkor Z 100-400mm F4,5-5,6 VR S. Das 4-fach-Zoom soll laut Nikon eine überragende optische Leistung liefern und in einer Vielzahl von Situationen eingesetzt werden können. Gebaut wurde das Objektiv für Vollformatkameras, an der Nikon Z 50 und Z fc mit APS-C-Sensor entspricht der Bildwinkel einem 150 bis 600mm-Objektiv.

Standardzoom für Nikon Z: Nikkor Z 24-120mm F4 S

Das 8,4 x 11,8cm große Objektiv bringt 630g auf die Waage und kostet 1.249 Euro (UVP)

Als Ergänzung seines Objektivportfolios bietet Nikon mit dem Nikkor Z 24-120mm F4 S ein weiteres Standardzoom an. Dieses soll laut Nikon mit einer leichten Bauweise, einer fortschrittlichen Optik und einem großen Zoombereich überzeugen können. Die Lichtstärke liegt bei allen Brennweiten bei F4, abblenden lässt sich auf bis zu F22. Neun abgerundete Lamellen sollen dabei für eine runde Öffnung sorgen. Natürlich lässt sich das für Vollformatkameras konstruierte Nikkor-Z-Zoom auch an den APS-C-Kameras von Nikon einsetzen, hier beträgt die kleinbildäquivalente Brennweite 36 bis 180mm.

In der Entwicklung: Nikkor Z 400mm F2,8 TC VR S

Durch den integrierten Telekonverter lassen sich 560mm bei Blende F4 erzielen

Als erstes lichtstarkes Teleobjektiv mit Z-Bajonett wird das Nikkor Z 400mm F2,8 TC VR S verfügbar sein. Dessen Entwicklung gab Nikon im Rahmen der Vorstellung des neuen spiegellosen Flaggschiffs Z 9 bekannt. Das Nikkor Z 400mm F2,8 TC VR S wird natürlich zur S-Serie der Z-Objektive gehören und soll die beste optische Performance liefern. Zu den Bedienelementen werden mehrere L-Fn-Tasten und Einstellringe gehören.

Aktualisierte Objektiv-Roadmap für das Z-System

Von vier weiteren Objektiven (12-28mm, 24mm, 26mm und 800mm) sind die Brennweiten bekannt

Zusammen mit der Vorstellung der neuen Objektive Nikkor Z 24-120mm F4 S und Nikkor Z 100-400mm F4,5-5,6 VR S sowie der Entwicklungsankündigung des Nikkor Z 400mm F2,8 TC VR S hat Nikon auch eine neue Roadmap veröffentlicht. Auf dieser sind weiterhin schon einige bekannte Modelle zu finden, vier neue Modelle wurden nun aber mit genaueren Brennweitenangaben gelistet. Zwei davon werden für Vollformatkameras entwickelt, die anderen beiden werden nur APS-C-Sensoren ausleuchten.

Aus Olympus wird OM System

Der neue Markenname gilt für alle neuen Produkte wie DSLMs, Objektive oder Ferngläser

OM Digital Solutions hat bekanntgegeben, dass ab sofort alle neu entwickelten Produkte des Unternehmens unter der Marke „OM System“ geführt werden. Diese Änderung betrifft nicht nur spiegellose Systemkameras, Kompaktkameras und Objektive, sondern auch Audioprodukte oder Ferngläser. Die Produkte der Marke „OM System“ sollen sich an den Bedürfnissen und Wünschen der Kunden orientieren, als Ziel wird die Entwicklung eines einzigartigen Systems ausgegeben.

Sony Xperia 5 III Smartphone- und Kameratest (Teil 2)

Teil 2 von 3: Die Kamera im Bildqualitäts-Check und Beispielaufnahmen in voller Auflösung

Nachdem wir im ersten Teil unseres Tests des Sony Xperia 5 III auf die technischen Daten, das Handling sowie die Verarbeitung eingegangen sind, schauen wir uns im zweiten Teil nun die Kameras des Smartphones an. Mit unseren Beispielfotos und -videos in voller Auflösung können Sie sich zudem einen eigenen Eindruck von den Kameraqualitäten verschaffen.

Sony kündigt das Xperia PRO-I an

Es kommt der Sensor der RX100 VII zum Einsatz (dieser wird aber nicht komplett genutzt)

Sony hat mit dem Xperia PRO-I ein für Foto- und Videografen entwickeltes Smartphone angekündigt. Als wichtigstes Bauteil lässt sich zweifellos der Bildwandler der Hauptkamera bestimmen, dabei handelt es sich um einen Exmor RS-Sensor der 1,0-Zoll-Klasse. Der 20 Megapixel auflösende Chip kommt auch in der High-End-Kompaktkamera Sony Cyber-shot DSC RX100 VII (Testbericht) zum Einsatz und ist für eine besonders gute Bildqualität sowie hohe Auslesegeschwindigkeit bekannt.

Canon EF 1200mm F5,6L USM für 500.000 Euro versteigert

Der Schätzpreis von 80.000 bis 100.000 Euro wurde somit weit übertroffen

Im Sommer 2021 hatten wir von der im Oktober anstehenden Auktion eines Canon EF 1200mm F5,6L USM. Die von Wetzlar Camera Auctions abgehaltene Versteigerung ging nun mit einem Rekordergebnis zu Ende. 500.000 Euro musste der Käufer für das Superteleobjektiv auf den Tisch legen. Der Schätzpreis von 80.000 bis 100.000 Euro wurde damit um ein Vielfaches übertroffen.

dkamera Wochenrückblick KW42

Eine neue DSLM von Sony, neue Software-Versionen von DxO und zwei neue Ojektive

Der dkamera.de Wochenrückblick informiert über die Themen, über die wir diese Woche berichtet haben. Im Folgenden finden Sie daher eine Auflistung unserer Artikel der Kalenderwoche 42, die wir vom 18. bis 23. Oktober 2021 veröffentlicht haben.

Neu: Samyang AF 24-70mm F2,8 FE

Erstes Zoomobjektiv von Samyang für Sonys spiegellose Systemkameras

Samyang bietet schon länger Objektive für die spiegellosen Modelle von Sony an. Dazu gehören auch Objektive mit Autofokus, diese unterstützen alle Komfort-Features der Sony-Kameras. Nun geht das südkoreanische Unternehmen noch einen Schritt weiter und hat in Form des Samyang AF 24-70mm F2,8 FE das erste Zoom vorgestellt. Dieses möchte nicht nur mit einer hohen Lichtstärke von F2,8 überzeugen, das Objektiv ist als eines von wenigen Foto-Objektiven auch noch parfokal. Der Fokus bleibt damit auch beim Verändern der Brennweite gleich und muss nicht nachgeführt werden.

Sony Xperia 5 III Smartphone- und Kameratest (Teil 1)

Teil 1 von 3: Die technischen Daten, die Verarbeitung und die Bedienung des Smartphones

Mit dem Xperia 5 III bietet Sony eine kleine Version des Flaggschiffs Xperia 1 III an. Neben dem kleineren Gehäuse und Display sowie einer geringeren RAM-Ausstattung bringt das handliche Smartphone praktisch alle Features des großen Schwestermodells mit. Wir haben uns das Gerät genauer angesehen.

Hybrid-Kamera für Foto- und Videoaufnahmen: Sony Alpha 7 IV

33 Megapixel BSI, 10 Bilder/Sek., 759 Phasen-AF-Punkte, 3,68 Mio. Subpixel Sucher, 4K (2160p60)

Sony hat mit der Alpha 7 IV eine neue spiegellose Systemkamera angekündigt. Diese ist mehr als ein einfaches Einsteigermodell, die Leistung und der Preis machen sie größtenteils zu einer Premiumkamera. Das Gehäuse der neuen DSLM wurde weitestgehend von der Alpha 7S III übernommen, das Herzstück ist ein neu entwickelter Vollformatsensor. Im Detail handelt es sich um einen 35,9 x 23,9mm großen Exmor R-Chip mit rückwärtiger Belichtung und 32,7 Millionen Bildpunkten. Der Einsatz einer Kupferverdrahtung soll das schnellere Auslesen sowie auch die schnellere A/D-Wandlung ermöglichen.

OM Digital Solutions wird ein neues Produkt ankündigen

Die Video-Vorstellung soll am 27. Oktober um 14 Uhr stattfinden

OM Digital Solutions wird am nächsten Mittwoch, den 27. Oktober 2021, um 14 Uhr eine Produktvorstellung abhalten. Dies gab das Unternehmen bekannt und teilte den Link zu einer Webseite mit ablaufendem Countdown. Konkrete Informationen sind zum neuen Produkt leider noch keine bekannt, angesichts der eigens eingerichteten Webseite und dem Countdown darf man aber wohl von einer bedeutenden Neuvorstellung ausgehen.

DxO stellt PhotoLab 5 vor

Die Software bringt unter anderem die Unterstützung für FujiFilms X-Trans-Sensoren mit

Fast genau ein Jahr nach der Veröffentlichung von PhotoLab 4 haben die DxO Labs mit PhotoLab 5 eine neue Version der Bildbearbeitungslösung angekündigt. DxO PhotoLab 5 bringt eine deutlich überarbeitete U-Point-Technologie mit, erweitert die Fotobibliothek um die Verwaltung von Metadaten sowie Schlüsselwörtern und hat der DeepPrime-Rauschreduzierung effizientere Algorithmen spendiert. Besonders groß dürfte die Freude zudem bei Besitzern von Digitalkameras der Marke FujiFilm sein. Die RAW-Dateien von FujiFilm-Modellen lassen sich nun nämlich ebenso bearbeiten.

Zurück in die Vergangenheit mit dem DxO Filmpack 6

Zu den neuen Features gehören u. a. verschiedene Effekte sowie eine Zeitmaschinen-Funktionen

Das DxO FilmPack bietet seit einigen Jahren Fotografen die Möglichkeit, ihren Aufnahmen einen Retro-Touch zur verleihen. Die nun erschienene neueste Version bringt neue Filme, neue Effekte und neue Bearbeitungsmöglichkeiten mit. On top dürfen sich Käufer zudem über eine Zeitschmaschinen-Funktion freuen.

Google Pixel 6 und Pixel 6 Pro angekündigt

Smartphones mit großen Sensoren und rechnergestützter Fotografie

Google hat mit dem Pixel 6 und dem Pixel 6 Pro zwei neue Smartphones vorgestellt. Beide besitzen neu designte Gehäuse und sind rundum den neuen Google-eigenen Prozessor aufgebaut. Der sogenannte Tensor SoC soll die Anforderungen eines modernen Google-Gerätes besonders gut erfüllen können und verbindet eine hohe Rechenleistung mit Effizienz, Sicherheit und KI-Funktionen. Letztere nutzt Google auch bei Foto- und Videoaufnahmen.

Kompakt & lichtstark: Sigma 18-50mm F2,8 DC DN Contemporary

Das DSLM-Objektiv mit Sony E- und L-Bajonett deckt eine KB-Brennweite von 27 bis 75mm ab

Sigma hat mit dem 18-50mm F2,8 DC DN Contemporary ein lichtstarkes Zoomobjektiv für spiegellose Systemkameras angekündigt. Dieses wird mit Sonys E-Bajonett sowie dem L-Bajonett angeboten und wurde für Kameras mit APS-C-Sensoren konstruiert. Die kleinbildäquivalente Brennweite liegt dadurch bei 27 bis 75mm. Als Besonderheit besitzt das Sigma 18-50mm F2,8 DC DN Contemporary sehr kompakte Abmessungen, es fällt mit einem Durchmesser von 6,5cm nicht größer als der Außendurchmesser des E-Bajonetts aus. Auf die Waage bringt das 7,5cm lange Objektiv zudem nur 290g.

Sony stellt am Donnerstag eine neue Alpha-Kamera vor

Die Ankündigung erfolgt um 16 Uhr deutscher Zeit per Youtube-Video

Wie bereits zuletzt gehandhabt, hat Sony auch für seine neueste Kamera-Vorstellung eine Termin-Erinnerung bei Youtube erstellt. Details lässt Sony dabei wie üblich offen, mehr als „New camera is coming“ und einem Alpha-Logo lässt sich den bereitgestellten Informationen nicht entnehmen. Vorgestellt werden soll die Digitalkamera an diesem Donnerstag (21. Oktober 2021) um 16 Uhr deutscher Zeit.

Sigma plant eine Produktvorstellung für den 19. Oktober

Vermutlich wird ein neues Objektiv vorgestellt werden

19.10.2021, 14.00 Uhr: Alle Informationen zum neuen Objektiv finden Sie in unserem Artikel zum Sigma 18-50mm F2,8 DC DN Contemporary.

18.10.2021, 13.16 Uhr: Wieder einmal hat Sigma das Vorstellungsdatum eines neuen Produktes per Videoankündigung auf Youtube verraten. Die Vorstellung wird am morgigen Dienstag, den 19. Oktober 2021, um 14 Uhr deutscher Zeit erfolgen. Genauere Produktdaten wurden wie üblich noch nicht genannt, laut Informationen des Twitter-Accounts Nokishita wird Sigma jedoch ein lichtstarkes Standardzoom für spiegellose Systemkameras von Sony präsentieren.

Die GoPro HERO10 Black Actionkamera im Test (Teil 3)

Teil 3 von 3: Der Bildqualitätstest, Beispielaufnahmen und unser Fazit

Im zweiten Teil haben wir uns unter anderem die Bedienung der GoPro HERO10 Black über das Display sowie per App angesehen. In diesem dritten und letzten Teil testen wir die Bildqualität bei Fotos und Videos. Zudem stellen wir Ihnen Beispielaufnahmen zur Verfügung und fassen alle Ergebnisse zusammen.

{