Die YI 4K Plus Actionkamera im Test (Teil 1)

Teil 1 von 2: Die technischen Daten und das Zubehör im Überblick

Actionkameras verkaufen sich nach wie vor gut, die große Erfolgswelle des einstigen Branchenprimus GoPro ist allerdings vorbei. Dafür haben unter anderem zahlreiche Konkurrenten aus Fernost gesorgt, die in den letzten Jahren mit Kampfpreisen auf den Markt gedrungen sind. Einer von ihnen ist die Firma YI Technology. Während viele chinesische Anbieter aber allein mit niedrigen Preisen überzeugen wollen und es mit einigen technischen Angaben nicht ganz so genau nehmen, ist das bei YI Technology anders. Dieses Unternehmen konnte sich zuletzt mit hochwertigen Produkten einen Namen machen. Nach der YI 4K Actionkamera nehmen wir im folgenden Test das Spitzenmodell YI 4K+ unter die Lupe.

Leica öffnet die Türen des neuen Leitz-Park-Areals in Wetzlar

Mit Besichtigung, 100 Jahre Leica Fotografie-Ausstellung und Vorträgen

Die Leica Camera AG feiert rund zwei Jahre nach dem Spatenstich des Leitz-Park-Areals in Wetzlar feierlich dessen Eröffnung. Zu diesem Zweck sind am Sonntag, den 17. Juni 2018, Besucher von 10 bis 18 Uhr dazu eingeladen, das neue Gebäude-Ensemble zu besichtigen. Dieses umfasst unter anderem das Arcona Living Ernst Leitz Hotel, das Leica-Gebäude mit Museum, den Leica Store Wetzlar und die Gebäude von CW Sonderoptic.

Samyang AF 24mm F2.8 FE angekündigt

Vollformattaugliche Festbrennweite mit kompakten Abmessungen

Nach dem AF 35mm F2.8 FE hat Samyang mit dem AF 24mm F2.8 FE ein zweites sehr kompaktes Objektiv für spiegellose Systemkameras von Sony vorgestellt. Dieses lässt sich an Kameras mit APS-C- und Vollformatsensor einsetzen. Während es sich an ersteren DSLMs durch deren kleineren Bildwandler um ein Modell mit Reportage-Brennweite (36mm KB) handelt, besitzt es an letzteren mit 24mm die Brennweite eines „klassischen“ Weitwinkels.

Panasonic Lumix DC-GX9 Testbericht

20,2 Megapixel MFT-Sensor, 9,3 Bilder/Sek., schwenkbarer Sucher, 3,0" LCD, 4K-Video (2160p30)

Mit den Modellen der GX-Serie bietet Panasonic DSLMs an, die an Kameras der Messsucherklasse erinnern. Dafür sorgen vergleichsweise kompakte Abmessungen sowie eine trotz Sucher sehr flache Bauweise. Die Panasonic Lumix DC-GX9 (Datenblatt) wurde zu Beginn des Jahres 2018 vorgestellt und sortiert sich zwischen dem schon älteren Flaggschiff Panasonic Lumix DMC-GX8 (Testbericht) sowie dem Einsteigermodell Panasonic Lumix DMC-GX80 (Testbericht) ein. Von beiden Kameramodellen wurden verschiedene Features übernommen.

Sony kündigt ein besonders hochauflösendes Sucher-Panel an

OLED Microdisplay mit 5,67 Millionen Subpixel und 240 Bildern pro Sekunde

Sony gehört nicht nur bei der Fertigung von Sensoren zu den führenden Herstellern, auch bei der Produktion und Entwicklung von Microdisplays, wie sie in elektronischen Suchern verwendet werden, zählt man zu den Technologie-Leadern. Nun wurde ein neues OLED-Panel angekündigt, das deutlich mehr als die bisher erhältlichen Modelle zu bieten hat.

Sony Alpha 6500, Alpha 6300 und Alpha 6000 im Vergleich (Teil 3)

Teil 3 von 3: Spiegellose Systemkameras von Sony mit APS-C-Sensor


v.l.n.r.: Sony Alpha 6500, Sony Alpha 6300 und Sony Alpha 6000.

Nachdem wir im zweiten Teil unseres Vergleichstests der Sony Alpha 6500, der Sony Alpha 6300 und der Sony Alpha 6000 unter anderem das Objektivangebot, die Optionen zur Bildkontrolle und die Arbeitsgeschwindigkeit untersucht haben, gehen wir in diesem letzten Teil des Vergleichs der drei Modelle der Alpha-6000-Serie auf die Videoaufnahme und die Schnittstellen ein. Anschließend ziehen wir ein Fazit.

Meyer-Optik-Görlitz 75mm F0,95 angekündigt

Äußerst lichtstarke Festbrennweite für spiegellose Systemkameras

Meyer Optik Görlitz stellt mit dem Nocturnus 75mm F0,95 das längste Objektiv (bezogen auf die Brennweite) der schon länger erhältlichen Nocturnus-Serie vor. Die Festbrennweite verfügt über eine Lichtstärke von F0,95 und fällt damit fast eine Blendenstufe lichtstärker als „klassische“ Porträtobjektive mit einer Blendenöffnung von F1,2 aus.

Sony Alpha 6500, Alpha 6300 und Alpha 6000 im Vergleich (Teil 2)

Teil 2 von 3: Spiegellose Systemkameras von Sony mit APS-C-Sensor


v.l.n.r.: Sony Alpha 6500, Sony Alpha 6300 und Sony Alpha 6000.

Nachdem wir im ersten Teil unseres Vergleichstests der Sony Alpha 6500, der Sony Alpha 6300 und der Sony Alpha 6000 die Abmessungen der Kameragehäuse, die vorhandenen Tasten und auch die Bildqualität verglichen haben, gehen wir in diesem zweiten Teil des Vergleichs der Mittelklasse DSLMs auf das Objektivangebot, die Möglichkeiten der Bildkontrolle, die Arbeitsgeschwindigkeit und spezielle Funktionen sowie Features ein.

Überarbeitete Teleobjektive mit 70 bis 200mm Brennweite

Canon EF 70-200mm F2,8L IS III USM und EF 70-200mm F4L IS II USM

Canon hat zwei neue Teleobjektive seiner L-Serie vorgestellt, die bereits seit Längerem angebotene Modelle ablösen und natürlich für den Einsatz an Vollformatkameras geeignet sind. Das Canon EF 70-200mm F2,8L IS III USM folgt auf das seit 2010 erhältliche Canon EF 70-200mm F2,8L IS II USM. Die neue Version bringt bei Abmessungen von 8,9 x 19,9cm ein Gewicht von 1.440g auf die Waage und besitzt ein Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung mit Abdichtungen vor Staub und Spritzwasser. Die Größe des Telezooms verändert sich weder beim Fokussieren noch beim Zoomen.

Sony Alpha 6500, Alpha 6300 und Alpha 6000 im Vergleich (Teil 1)

Teil 1 von 3: Spiegellose Systemkameras von Sony mit APS-C-Sensor


v.l.n.r.: Sony Alpha 6500, Sony Alpha 6300 und Sony Alpha 6000.

Sonys Einstieg in die Klasse der spiegellosen Kameras begann im Jahr 2010 mit den NEX-Modellen. Diese wurden 2014 von der Alpha 5000 und der Alpha 6000 abgelöst, wobei letztere der oberen Mittelklasse zuzuordnen ist. Die Serie Sony Alpha 6000 wurde 2016 um die Alpha 6300 und die Alpha 6500 ergänzt. Alle drei DSLMs sind weiterhin erhältlich und decken unterschiedliche Preisbereiche ab. Wir vergleichen die Kameras im Detail und gehen auf ihre Stärken sowie Schwächen ein.

Sony kündigt die Cyber-shot DSC-RX100 VI an

1,0“ Sensor, 8,3x-Zoom (24-200mm KB, F2,8-F4,5), 24 Bilder/Sek., 3,0“ LCD, 4K-Video (2160p30)

Sony erweitert seine RX100-Serie um die Cyber-shot RX100 VI. Während die Vorgängerkameras alle ein Objektiv mit kleinem Brennweitenbereich (24 bis 70mm oder 28 bis 100mm) besitzen, setzt Sony bei seinem neuesten Modell auf ein optisch stabilisiertes 8,3-fach-Zoom (Zeiss Vario-Sonnar T*) mit 24 bis 200mm KB-Brennweite. Damit trotz des großen Bildwandlers kompakte Abmessungen (nur 2mm tiefer als die RX100 V) beibehalten werden konnten, musste die Lichtstärke des Objektivs auf F2,8 bis F4,5 reduziert werden.

Canon EOS M50 Testbericht

DSLM, 24 Megapixel APS-C-Sensor, 10,1 Bilder/Sek., Dreh- &Schwenk-LCD, 4K-Video (2160p25)

Canon hat mit der EOS M50 (Datenblatt) zu Beginn des Jahres 2018 eine neue spiegellose Systemkamera vorgestellt. Diese stellt die neue gehobene Einsteigerklasse des japanischen Herstellers dar und übertrifft zum Teil sogar die bisher erhältlichen höherklassigen Modelle. Als Bildwandler kommt in der DSLM ein 22,3 x 14,9mm großer APS-C-Sensor zum Einsatz, der Bilder mit einer Auflösung von 24 Megapixel speichert.

GIMP-Version 2.10 mit neuer Engine vorgestellt

Die Bildbearbeitungssoftware bekommt einige neue Features spendiert

Die kostenlose Open-Source-Bildbearbeitungssoftware GIMP wurde in der neuen Version 2.10 vorgestellt. Zahlreiche Verbesserungen sollen ein schnelleres und komfortableres Arbeiten sowie bessere Bildergebnisse ermöglichen. Die wichtigste Verbesserung stellt sicherlich der Einsatz der Grafikbibliothek GEGL dar. Sie hebt GIMP auf das Niveau eines modernen Bildbearbeitungsprogramms.

Trainingsbuch für Lightroom Classic CC und Photoshop CC

Bilder organisieren, entwickeln und kreativ bearbeiten

Der Rheinwerk-Verlag hat ein neues Buch für Fotografen herausgebracht, die mit Adobe Photoshop sowie Photoshop Lightroom Classic CC arbeiten oder dies zukünftig planen. Es möchte den optimalen Workflow mit Photoshop sowie Lightroom vermitteln und zeigen, wie man Bilder organisiert, entwickelt und kreativ bearbeitet. In 13 Kapiteln wechselt der Autor Jürgen Wolf dabei zwischen beiden Softwarelösungen und erläutert das optimale Vorgehen.

Panasonic Lumix DC-TZ202 Testbericht

Kompaktkamera, 1,0"-Sensor, 15x-Zoom (24 bis 360mm KB), elektr. Sucher, 4K-Video (2160p30)

Kleine Kompaktkameras mit großen Brennweitenbereichen mussten in früheren Zeiten immer Bildwandler mit kleineren Abmessungen besitzen. Das hat sich erst 2016 geändert als Panasonic mit der Lumix DMC-TZ101 (Testbericht) ein Modell mit Sensor im 1,0 Zoll-Format vorgestellt hat. Die im Frühjahr 2018 angekündigte Panasonic Lumix DC-TZ202 (Datenblatt) ist deren Nachfolgemodell und hat noch einmal einen deutlich größeren Brennweitenbereich zu bieten. Statt 25 bis 250mm sind es nun 24 bis 360mm.

Huawei P20 Pro Smartphone- und Kameratest (Teil 3)

Teil 3 von 3: Kamera-App, Benchmarks und das P20 Pro in der Praxis

Im zweiten Teil unseres Testberichts des Huawei P20 Pro haben wir uns mit der Kamera und deren Bildqualität bei Fotos sowie Videos beschäftigt. In diesem dritten und letzten Teil gehen wir auf die Kamera-App und die Praxisleistung ein. Am Ende fassen wir unsere Ergebnisse zusammen und ziehen ein Fazit.

Huawei P20 Pro Smartphone- und Kameratest (Teil 2)

Teil 2 von 3: Die Kamera im Bildqualitäts-Check und Beispielaufnahmen in voller Auflösung

Nachdem wir im ersten Teil unseres Smartphone-Tests des Huawei P20 Pro auf die technischen Daten, das Design und das Handling eingegangen sind, schauen wir uns nun die Kamera(s) an. Damit möchte sich Huawei von der Konkurrenz absetzen. Anhand verschiedener Beispielbilder und -videos können Sie sich selbst ein Bild von der Qualität machen.

Huawei P20 Pro Smartphone- und Kameratest (Teil 1)

Teil 1 von 3: Die technischen Daten, die Verarbeitung und die Bedienung des Smartphones

Noch bis vor wenigen Jahren brachte man den chinesischen Hersteller Huawei nicht wirklich mit den besten Kamera-Smartphones in Verbindung. Seit der Kooperation mit der deutschen Kamera- und Optikschmiede Leica hat sich das allerdings geändert. Nach bereits einigen guten Modellen folgte im Frühjahr 2018 mit dem Huawei P20 Pro die vorläufige Krönung. Mit der ersten Triple-Kamera will man der Konkurrenz deutlich enteilen und spricht von der „Renaissance der Fotografie“. Was das Smartphone leistet, prüfen wir in diesem Testbericht.

Lichtstarke Festbrennweite mit Autofokus von Meike

MK 85mm F1.8 für Spiegelreflexkameras mit Vollformat- oder APS-C-Sensor von Canon

Der unter anderem für Kamerazubehör bekannte chinesische Hersteller Meike hat ein neues Objektiv für Spiegelreflexkameras von Canon vorgestellt. Während dies auf den ersten Blick wenig überraschend erscheint, schließlich lassen sich bereits einige andere Objektive von Meike erwerben, lässt eine technische Eigenschaft aufhorchen: die automatische Fokussierung. Diese wird nur von den wenigsten Objektiven der Dritthersteller aus China unterstützt.

Testbericht des AF-S Nikkor 28mm F1,4E ED

Lichtstarke Weitwinkel-Festbrennweite für Spiegelreflexkameras von Nikon

Das AF-S Nikkor 28mm F1,4E ED ist eine seit dem Frühling 2017 von Nikon angebotene Festbrennweite der neuesten Generation. Sie wurde für Aufnahmen bei jedem Licht entwickelt und soll dank – laut Nikon – erstklassiger Auflösung auch das Fotografieren mit vollständig geöffneter Blende ermöglichen. Wir haben uns das vor allem für den Einsatz an Vollformatkameras (FX-Format) entworfene Objektiv näher angesehen.