Tamron 20mm F2,8 Di III OSD M1:2 ab 30. Januar erhältlich

Utraweitwinkel-Festbrennweite für spiegellose Systemkameras von Sony

Als letztes der 2019 angekündigten Festbrennweiten mit einer Lichtstärke von F2,8 wird das 20mm F2,8 Di III OSD M1:2 am 30. Januar 2020 auf den Markt kommen. Das Ultraweitwinkel besitzt eine unverbindliche Preisempfehlung von 549,00 Euro und kostet damit so viel wie seine beiden Schwestermodelle Tamron 24mm F2,8 Di III OSD M1:2 und 35mm F2,8 Di III OSD M1:2.

In eigener Sache: dkameraTV sucht Verstärkung

Jobangebot: Redakteur für Smartphone- & Digitalkamera-Videotests auf dkameraTV (m/w/d)

Wir suchen eine Person (m/w/d), die Videotests für den dkameraTV YouTube Kanal in eigenverantwortlicher Arbeitsweise erstellt. Alle Arbeiten wie die Produktion von Digitalkamera-Videotests aber vor Allem auch Smartphone-Videotests - hauptsächlich auf die Fotografie bezogen - der Videoschnitt sowie sämtliche YouTube kanalbezogenen Tätigkeiten gehören zum abwechslungsreichen Aufgabengebiet.

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

Braun präsentiert den DigiFrame 10 Slim und DigiFrame 8 Slim

Braun präsentiert den DigiFrame 10 Slim und DigiFrame 8 Slim

Braun Photo Technik erweitert sein Angebot an digitalen Bilderrahmen um die Modelle DigiFrame 10 Slim sowie DigiFrame 8 Slim. Beide zeichnen sich durch ein sehr flaches, nur 6,5mm tiefes Gehäuse aus (ohne Standfuß gerechnet). Der DigiFrame 10 Slim misst 25,65cm in der Diagonalen, der DigiFrame 8 Slim genau 20,3cm. Sie sind mit einem 1.280 x 800 Pixel (DigiFrame 8 Slim) bzw. 1.024 x 600 Pixel (DigiFrame 10 Slim) auflösendem TFT-Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung ausgerüstet und können neben Bildern auch Videos wiedergeben.

Neuauflage im Rheinwerk Verlag: Lightroom Classic

Das Workshop-Buch zu Lightroom: Schritt für Schritt zu perfekten Fotos

Ende des letzten Jahres hat der Rheinwerk Verlag für Anfang 2020 die Neuauflage seines Workshop-Buches zu Adobe Photoshop Lightroom Classic angekündigt. Das 510 Seiten starke Werk der Autorin Maike Jarsetz richtet sich an Einsteiger und Umsteiger und behandelt nicht nur die Desktop-Version der Bildbearbeitungslösung Lightroom Classic, sondern auch die App für das mobile Bearbeiten.

Darktable jetzt in Version 3.0 verfügbar

Kostenlose Bildbearbeitungssoftware für Windows, MacOS und Linux

Das kostenlose und für zahlreiche Betriebssysteme erhältliche Bildbearbeitungswerkzeug Darktable hat mit der neuen Version 3.0 vor kurzem ein größeres Update erhalten. Die Entwickler haben dabei nicht nur an den Bildbearbeitungs-Algorithmen geschraubt, sondern auch die Oberfläche überarbeitet.

Nikon D780 und Nikon D750 im Vergleich

Ein detaillierter Blick auf die technischen Daten beider Vollfomat-DSLRs

Nach etwas mehr als fünf Jahren hat Nikon das Nachfolgemodell der Ende 2014 vorgestellten Nikon D750 angekündigt. Die Nikon D780 wurde in vielen Punkten verbessert und erinnert teilweise stark an die spiegellose Vollformat-DSLM Nikon Z 6. Wir vergleichen in folgendem Artikel die Nikon D780 detailliert mit ihrem Vorgängermodell Nikon D750.

Vergleich: Panasonic S1, Nikon Z 6 und Sony Alpha 7 III (Teil 3)

Teil 3 von 3: Spiegellose Vollformatkameras mit 4K-Videoaufnahme


v.l.n.r.: Panasonic Lumix DC-S1 und Nikon Z 6 und Sony Alpha 7 III.

Nachdem wir uns im zweiten Teil unseres Vergleichs der Panasonic Lumix DC-S1, Nikon Z 6 und der Sony Alpha 7 III unter anderem die Optionen zur Bildkontrolle und die Arbeitsgeschwindigkeit angesehen haben, vergleichen wir jetzt die Videofunktion und die Erweiterbarkeit. Zudem ziehen wir ein Fazit

Insta360 One R: Modulares System für Actionkameras

Drei Module für unterschiedliche Einsatzzwecke

Der Run auf Actionkameras ist im letzten Jahr deutlich abgeflacht, die Anzahl der spannenden Neuvorstellungen ist ebenso zurückgegangen. Actionkameras haben aber nach wie vor ihre Berechtigung, stetig verbesserte Aufnahme-Ergebnisse haben sie zu mittlerweile ernsten Videokamera-Alternativen werden lassen. Ein ganz neues Konzept verfolgt jetzt der Hersteller Insta360, der für seine 360-Grad-Kameras bekannt ist.

Jetzt vorgestellt: AF-S Nikkor 120-300mm F2,8E FL ED SR VR

Lichtstarkes Telezoom der Premiumklasse mit F-Bajonett

Die Entwicklung des AF-S Nikkor 120-300mm F2,8E FL ED SR VR wurde bereits Anfang September 2019 angekündigt, nun sind alle technischen Daten zum neuen lichtstarken Teleobjektiv von Nikon bekannt. Das 2,5-fach-Zoom richtet sich an Fotografen, die sich etwas mehr Brennweite als 200mm wünschen und auf eine variable Brennweite sowie eine hohe Lichtstärke nicht verzichten möchten.

Neu: Nikkor Z 70-200mm F2,8 VR S

Erstes Telezoom für die spiegellosen Z-Kameras mit Vollformatsensor

Nikon arbeitet weiter daran, sein Objektivportfolio für die spiegellosen Z-Kameras auszubauen. Mit dem Nikkor Z 70-200mm F2,8 S wurde nun das erste Vollformat-taugliche Zoom mit Telebrennweite vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein klassisches lichtstarkes Teleobjektiv mit 70 bis 200mm Brennweite. Die größte Blendenöffnung liegt durchgängig bei F2,8, das Zoom kann daher selbst bei schlechteren Lichtverhältnissen verwendet werden. Als kleinste Blende sind F22 wählbar.

Verbesserte Bridgekamera mit 4K-Video: Nikon Coolpix P950

83-fach-Zoom (24 bis 2.000mm; F2,8-F6,5), 1/2,3“-BSI-CMOS-Sensor, 2160p30-Video, SnapBridge

Mit der Coolpix P950 hat Nikon eine überarbeitete Version der seit 2015 erhältlichen Nikon Coolpix P900 (Testbericht) angekündigt. Das neueste Bridgemodell aus dem Hause Nikon wurde im Vergleich zum Vorgängermodell unter anderem um die Fotoaufnahme im RAW-Format und die Videoaufnahme in 4K-Auflösung erweitert. Das wichtigste Bauteil der Nikon Coolpix P950 ist ihr 83-fach-Zoomobjektiv.

Nikon kündigt die Vollformatkamera D780 an

24,5 Megapixel, Hybrid-AF, 51 Messfelder, bis zu 12 Bilder/Sek. mit AF und AE, 4K-Video (2160p30)

Zum Jahresbeginn 2020 hat Nikon mit der D780 das lang erwartete Nachfolgemodell der Nikon D750 (Testbericht) vorgestellt. Die D780 ist einerseits eine klassische Spiegelreflexkamera, andererseits besitzt sie viele Feature der spiegellosen Nikon Z 6 (Testbericht) . Von ihr stammt beispielsweise der Bildwandler, ein 24,5 Megapixel auflösendes BSI-CMOS-Modell der Vollformatklasse (35,9 x 23,9mm). Als Sensorempfindlichkeiten lassen sich ISO 100 bis ISO 51.200 einstellen, mit Erweiterungen sind es ISO 50 bis ISO 204.800.

Preview: Hands-On-Test der Canon EOS-1D X Mark III

Erster Eindruck des neuen DSLR-Spitzenmodells von Canon

Spiegelreflexkameras hatten es zuletzt so schwer wie nie. Die Modelle ohne Spiegel sind mittlerweile eine echte Konkurrenz und haben teilweise eine deutlich längere Featureliste zu bieten. Im Segment der Profi-Kameras sind Spiegelreflexkameras jedoch nach wie vor deutlich stärker als DSLMs verbreitet. Es verwundert daher nicht, dass Canon bei seinem neuesten Flaggschiff EOS-1DX Mark III nochmals auf einen Spiegel gesetzt hat. Wir konnten uns das neue Modell bereits näher ansehen.

Neues Flaggschiff mit vielen Features: Canon EOS-1D X Mark III

20 Megapixel, 16 Bild./Sek. mit Spiegel, 20 Bild./Sek. LV, 5,5K RAW-Video, Akku für 2.850 Bilder

Den Jahresbeginn 2020 nutzt Canon um mit der EOS-1D X Mark III ein neues Spitzenmodell mit Spiegel vorzustellen. Das Gehäuse der Kamera hat Canon nur geringfügig verändert, die Hardware im Inneren wurde deutlich verbessert. Zur neuen Technik zählt unter anderem ein neuer CMOS-Sensor der Vollformatklasse. Dieser kann laut Canon schneller ausgelesen werden, besitzt einen größeren Dynamikumfang und sorgt dank einer optimierten Rauschunterdrückung auch bei hohen ISO-Stufen für weniger Störpixel.

Zum Digitalisieren von Dias und Negativen: Reflecta x11-Scan

Mit 14 Megapixel-Sensor und 5 Zoll großen IPS-Display

Reflecta hat mit dem x11-Scan einen kompakten Scanner für das Digitalisieren von Dia-Filmen oder Negativen angekündigt. Das Gerät ist mit einem 14 Megapixel auflösenden CMOS-Sensor der 1/2,33-Zoll-Klasse ausgerüstet, die Bilder besitzen 4.320 x 2.880 Bildpunkte. Theoretisch ließen sich Scans auch mit rund 23 Megapixel (5.856 x 3.904 Pixel) abspeichern, dabei handelt es sich jedoch um eine interpolierte Auflösung.

Vergleich: Panasonic S1, Nikon Z 6 und Sony Alpha 7 III (Teil 2)

Teil 2 von 3: Spiegellose Vollformatkameras mit 4K-Videoaufnahme


v.l.n.r.: Panasonic Lumix DC-S1 und Nikon Z 6 und Sony Alpha 7 III.

Nachdem wir im ersten Teil unseres Vergleichstests der Panasonic Lumix DC-S1, Nikon Z 6 und der Sony Alpha 7 III die Abmessungen, die Bedienung und die Bildqualität unter die Lupe genommen haben, vergleichen wir nun unter anderem die Bildkontrolle und die Arbeitsgeschwindigkeit.

Testbericht des Canon RF 24-240mm F4-6,3 IS USM

Superzoom Objektiv für Vollformatkameras von Canon

Für das Canon RF-Bajonett gibt es aktuell nur zwei Handvoll Objektive. Eines davon ist das Canon RF 24-240mm F4-6,3 IS USM, ein Modell mit großem Brennweitenbereich. Das 10-fach-Zoom deckt 24 bis 240mm Brennweite ab und kann somit für viele Aufnahmesituationen verwendet werden. In folgendem Test schauen wir und das Canon RF 24-240mm F4-6,3 IS USM näher an.

Vergleich: Panasonic S1, Nikon Z 6 und Sony Alpha 7 III (Teil 1)

Teil 1 von 3: Spiegellose Vollformatkameras mit 4K-Videoaufnahme


v.l.n.r.: Panasonic Lumix DC-S1, Nikon Z 6 und Sony Alpha 7 III.

Die Kameralandschaft im Segment der Modelle mit wechselbaren Objektiven hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Alle größeren Hersteller haben neue spiegellose Modelle angekündigt, diese lösen ihre Geschwister mit Spiegel immer weiter ab. In folgendem Vergleichest nehmen wir mit der die Sony Alpha 7 III, die Nikon Z 6 sowie die Panasonic Lumix DC-S1 unter die Lupe. Dabei handelt es sich um die Einsteigerkameras in das spiegellose Vollformatsegment.

Nixplay W10F – smarter Bilderrahmen im dkamera.de-Test

10,1 Zoll großer WLAN-Bilderrahmen mit Cloud-Anbindung

Fotos werden in unserem digitalen Zeitalter immer mehr aufgenommen. Milliarden bis Billionen Bilddateien kommen jedes Jahr zusammen, die meisten davon sind aber schnell wieder vergessen. Wirklich wichtige Fotos möchte man nicht nur auf dem Smartphone oder PC haben, sie sollen öfters betrachtet werden können. Das geht entweder per klassischem Fotoausdruck oder per digitalem Bildrahmen. Letztere Technik ist zweifellos nicht neu, Modelle gibt es viele. Die meisten davon werden per Speicherkarte oder USB-Stick mit Bildern versorgt. Für eine moderne Lösung hat sich der Hersteller Nixplay entschieden. Dieser bietet einen smarten Bilderrahmen mit Cloud-Anbindung an. Was dieser leistet, haben wir uns näher angesehen.

Back-Bone Gear bietet eine Sony RX0 Mark II mit Bajonett an

Micro Four Thirds und der C-Mount stehen zur Wahl

Unsere heutige News gehört zur Kategorie „was es doch nicht alles gibt“. Das kanadische Unternehmen Back-Bone Gear hat einen Umbau der Foto- und Videokamera Sony Cyber-shot DSC-RX0 II (Testbericht) vorgestellt. Statt des normalerweise fest verbauten Objektivs mit 24mm KB-Brennweite und einer Lichtstärke von F4 besitzt die „Ribcage RX0 II“ genannte Kamera ein Bajonett. Angeboten wird die Kamera mit Micro Four Thirds- und C-Mount, im Prinzip lassen sich alle Objektive mit diesen Anschlüssen werden.