Erstes Ultraweitwinkel für die Z-Kameras: Nikkor Z 14-30mm F4 S

Mit 82mm großem Filtergewinde, ab Mitte April 2019 erhältlich

Nikon hat das erste der für 2019 in Aussicht gestellten Objektive für Kameras mit Z-Bajonett angekündigt. Nach dem Nikkor Z 24-70mm F4 S, 35mm F1,8 S und 50mm F1,8 S wird ab Mitte April 2019 das Nikkor Z 14-30mm F4 S erworben werden können. Der Brennweitenbereich, der sich mit nativen Z-Objektiven abdecken lässt, wird dadurch deutlich erweitert.

Cullman Carvao-Stative angekündigt

Reisestative in fünf verschiedenen Größen, mit Kugelkopf und Schnellkupplungssystem

Cullmann vergrößert sein Portfolio an Stativen um die Modelle des Typs Carvao. Dabei handelt es sich um speziell für den Einsatz auf Reisen (oder natürlich auch auf Fototouren aller Art) zugeschnittene Modelle. Diese sollen trotz eines leichten Gewichtes robust ausfallen und auch schweres Equipment tragen können. Als Material kommen CNC-gefrästes Aluminium und achtlagiges Carbon (bei den Beinen) zum Einsatz.

Vom Rheinwerk Verlag: Style, Light, Shoot!

Mit Foto-Hacks kostengünstig zu Profifotos

Das neue Buch des Rheinwerk Verlags mit dem Namen "Style, Light, Shoot!" behandelt das kreative Fotografieren mit kostengünstigem Equipment. Hier steht also nicht die Arbeit mit teuren Blitzgeräten, Softboxen oder Aufhellern im Vordergrund, sondern das Aufpeppen von Bildern mit Alltagsgegenständen. Auf 338 Seiten zeigt die Autorin Christina Key, wie man mit einfachen Mitteln die maximale Wirkung erzielt.

Panasonic Lumix DC-TZ202 und DMC-GX80 im Vergleich (Teil 3)

Teil 3 von 3: Spiegellose Systemkamera vs. Kompaktkamera mit Superzoomobjektiv


Links sehen Sie die Panasonic Lumix DC-TZ202, rechts die Panasonic Lumix DMC-GX80.

Nachdem wir uns im zweiten Teil unseres Vergleichs der Panasonic Lumix DC-TZ202 und der Panasonic Lumix DMC-GX80 unter anderem die Optionen zur Bildkontrolle und die Arbeitsgeschwindigkeit angesehen haben, vergleichen wir jetzt die Videofunktion und die Erweiterbarkeit. Zudem ziehen wir ein Fazit.

Kompaktes Foto-Bundle: Leica CL Street Kit

Leica CL mit Summicron-TL 23mm F2, Griff, Trageriemen und Zusatz-Akku

Leica bietet seine spiegellose Systemkamera CL ab sofort auch als sogenanntes Street Kit an. Dieses umfasst neben der Leica CL (Testbericht) die kompakte Festbrennweite Leica Summicron-TL 23mm F2, die an der Kamera mit APS-C-Sensor für den Bildeindruck eines 35mm-Objektivs sorgt. Daneben können Käufer des Street Kit aber noch mehr erwarten. Für ein besseres Handling der DSLM soll ein kleiner auf der Vorderseite montierbarer Handgriff sorgen, den Transport ein Trageriemen aus Leder mit Leica-Logo vereinfachen. Damit Foto- und Videografen auch auf längeren Touren genügend Strom zur Verfügung steht, liegt zudem ein zweiter Akku bei.

Kipon stellt Adapter für die EOS R- und Nikon-Z-Kameras vor

Die Adapter erlauben das Erhöhen der Lichtstärke beim Einsatz von Mittelformat-Objektiven

Kipon ergänzt sein Portfolio um eine Reihe von Baveyes-Adaptern für die neuen spiegellosen Systemkameras von Nikon und Canon. Mit diesen lässt sich die Brennweite eines Objektivs zugunsten einer höheren Lichtstärke „reduzieren“. Bekannt sind Adapter dieses Typs vor allem unter dem Namen „Speedbooster“, die schon seit vielen Jahren von der Firma Metabones erhältlich sind. Kipon bietet seine neuen Adapter allerdings für Kameras mit Kleinbildsensoren an. Da die „Brennweitenreduzierung“ ein Objektiv mit größerem Bildkreis notwendig macht, werden für den Einsatz an der Nikon Z 6/ Z 7 oder Canon EOS R Objektive für Mittelformatkameras benötigt.

Firmcam Kompar: Trekking-Rucksack für Fotografen

Für Einsätze in den Bergen oder bei längeren Wandertouren

Mit dem Trekking-Rucksack Kompar können Fotografen einen neuen, speziell für längere Wander- oder Bergtouren gedachten Fotorucksack erwerben. Der Hersteller Firmcam bewirbt diesen unter anderem mit ergonomisch geformten Schultergurten, einem Hüftgurt und einem besonders angenehmen 3D-Mesh-Polster. Die Gurte lassen sich in der Länge verstellen, sodass sie optimal an jede Person anzupassen sind.

Panasonic Lumix DC-TZ202 und DMC-GX80 im Vergleich (Teil 2)

Teil 2 von 3: Spiegellose Systemkamera vs. Kompaktkamera mit Superzoomobjektiv


Links sehen Sie die Panasonic Lumix DC-TZ202, rechts die Panasonic Lumix DMC-GX80.

Nachdem wir im ersten Teil unseres Vergleichstests der Panasonic Lumix DC-TZ202 und der Panasonic Lumix DMC-GX80 die Abmessungen, die Bedienung und die Bildqualität unter die Lupe genommen haben, vergleichen wir nun unter anderem die Bildkontrolle und die Arbeitsgeschwindigkeit.

Die spiegellose Systemkamera des Jahres: FujiFilm X-T3

26 Megapixel, APS-C-Sensor (BSI), 30 Bilder/Sek., 2,16 Mio Phasen-AF-Pixel, 2160p60-Video

2018 war das Jahr der spiegellosen Systemkameras – noch genauer gesagt das Jahr der spiegellosen Vollformatkameras. Sony hat sein neues Einsteigermodell vorgestellt, Canon und Nikon ihre ersten Vollformat-DSLMs überhaupt. Unsere spiegellose Systemkamera des Jahres ist trotzdem eine DSLM mit APS-C-Sensor: die FujiFilm X-T3. Wie kommt‘s? Ihre stattlichen Leistungswerte sind im Reigen der Vorstellungen der großen Hersteller fast schon untergegangen.

Panasonic Lumix DC-TZ202 und DMC-GX80 im Vergleich (Teil 1)

Teil 1 von 3: Spiegellose Systemkamera vs. Kompaktkamera mit Superzoomobjektiv


Links sehen Sie die Panasonic Lumix DC-TZ202, rechts die Panasonic Lumix DMC-GX80.

Wer eine Digitalkamera mit einer für die allermeisten Situationen ausreichenden Bildqualität sucht, musste früher zu Systemkameras mit großem Sensor und wechselbarem Objektiv greifen. Diese fallen deutlich größer als Kompaktkameras aus und sind ebenso um einiges schwerer. Schon seit ein paar Jahren bieten die Hersteller Kameras der 1,0-Zoll-Klasse an, die einen für kompakte Modelle vergleichsweise großen Bildwandler besitzen. In unserem Testbericht nehmen wir mit der Panasonic Lumix DC-TZ202 ein Modell dieser Klasse unter die Lupe und stellen mit der Lumix DMC-GX80 eine kompakte Systemkamera mit zwei Objektiven gegenüber. Beide decken viele Aufnahmesituationen ab und eignen sich für alltägliche Fotosituationen.

Die Bridgekamera des Jahres: Nikon Coolpix P1000

125x Zoom (24-3.000mm KB, F2,8-8), 1/2,3"-CMOS, 7,1 Bild./Sek., elektr. Sucher, 4K-Video (2160p30)

2018 war kein Jahr für Bridgekamera-Freunde, es gab genau ein neues Modell. Würde die Nikon Coolpix P1000 allerdings nicht aus der Masse derart herausstechen, hätten wir sie nicht mit dem Titel Bridgekamera des Jahres ausgezeichnet. Eine herausragende Eigenschaft besitzt die P1000 nämlich zweifellos: ihr 125-fach-Zoom. Dieses deckt den fast unvorstellbaren Brennweitenbereich von 24 bis 3.000mm ab. Damit lassen sich selbst weit entfernte Motive stark vergrößern.

Erste Objektive für Kameras mit Canon RF- und Nikon-Z-Bajonett

„Elegant-Serie“ mit fünf Brennweiten zwischen 24mm und 90mm

Seit rund vier Monaten sind die ersten spiegellosen Systemkameras von Canon und Nikon erhältlich, die einen Bildwandler in Vollformatgröße besitzen. Diesen Kameras ist jeweils ein neues Bajonett gemein, das die Anzahl der verfügbaren Objektive (Adapterlösungen außen vor gelassen) deutlich reduziert. Als erster Hersteller hat nun der chinesische Zubehör- und Objektivfertiger Kipon Objektive mit Canon RF- und Nikon-Z-Bajonett angekündigt.

Die Kompaktkamera des Jahres: Sony Cyber-shot RX100 VI

1,0 Zoll Sensor, 8,3x Zoom (24-200mm KB, F2,8-4,5), 24 Bilder/Sek., Sucher, 4K-Video (2160p30)

Die Klasse der Kompaktkameras wird schon lange von den RX100-Modellen dominiert. Sony hat 2012 als erster Hersteller einen Sensor der 1,0-Zoll-Klasse in seine Kameras verbaut und den Markt damit auf den Kopf gestellt. Andere Hersteller haben nachgezogen, die RX100-Kameras sind aber nach wie vor führend. Dieses Jahr hat Sony das erste RX100-Modell mit einem Superzoom-Objektiv vorgestellt, die ersten fünf RX100-Kameras waren mit einem Standardzoom ausgestattet. Die RX100 VI hat dagegen ein 8,3-fach-Zoom mit 24 bis 200mm (KB) zu bieten – in vielen Situationen lässt sich damit sehr variabel arbeiten.

Photoshop Elements 2019 - Das umfassende Handbuch

Fotos verwalten und bearbeiten, RAW entwickeln, Bildergalerien präsentieren

Der Rheinwerk-Verlag hat für Besitzer der Bildbearbeitungslösung Adobe Photoshop Elements 2019 ein Buch herausgegeben, das alle Fragen beantworten soll. Der Name „Das umfassende Handbuch“ ist daher Programm. Auf 1.077 Seiten informiert der Autor Jürgen Wolf über alle Bearbeitungsschritte, die man mit der Software vornehmen kann. Dabei beginnt er ganz von vorn, sodass sich auch völlige Anfänger zurechtfinden sollten.

Der Nikon FTZ-Bajonettadapter im dkamera.de Test

Adapter zum Verwenden von F-Objektiven an den Nikon-Z-Kameras

Nikon hat im August 2018 seine ersten beiden spiegellosen Systemkameras mit einem Sensor in Vollformatgröße angekündigt. Die Nikon Z 7 und Z 6 sind sicherlich erst der Anfang im DSLM-Portfolio des Herstellers. Sie besitzen das neue Z-Bajonett, für das zunächst drei Objektive erhältlich sind. Neben dem Nikkor Z 24-70mm F4 S wurden im Sommer auch die beiden Festbrennweiten Nikkor Z 35mm F1,8 S und Nikkor Z 50mm F1,8 S vorgestellt. Für 2019 sind zwar noch sechs weitere Objektive in Planung, für eine breite Objektivauswahl muss man sich jedoch vorerst mit dem FTZ-Objektivadapter behelfen. Diesen testen wir im folgenden Artikel.

Die Marke Meyer Optik Görlitz kommt zurück

OPC Optics aus Bad Kreuznach als neuer Eigentümer

Unter der Marke Meyer Optik Görlitz wurden in den letzten Jahren viele alte Objektive neu aufgelegt. Dazu gehören die bekannten Trioplan-, Nocturnus- und Primoplan-Modelle. Nach der Insolvenz der hinter der Marke Meyer Optik Görlitz stehenden net SE im Sommer 2018 wurden die Namens- und Markenrechte nun vom Bad Kreuznacher Unternehmen OPC Optical Precision Components Europe aufgekauft. Die Firma möchte die Marke Meyer Optik Görlitz wiederbeleben und schnellstmöglich wieder mit Leben erfüllen.

Update: Adobe Lightroom Classic CC 8.1 und Camera RAW 11.1

Mit neuen Funktionen und erweiterter Kamera-Unterstützung

Zum letzten Mal im Jahr 2018 hat Adobe Updates für seine Bildbearbeitungslösungen Photoshop Lightroom und Camera RAW veröffentlicht. Die neue Version Lightroom Classic CC 8.1 erlaubt unter anderem das Anpassen der Werkzeug-Reihenfolge im Entwickeln-Reiter. Dadurch kann der Nutzer ab sofort selbst entscheiden, welche Werkzeuge ihm wichtiger sind und beispielsweise weiter oben angeordnet sein sollen. Neu ist des Weiteren der automatische Import von Fotos aus einem überwachten Ordner zur Sammlung.

Nikon Z 6 Testbericht

DSLM mit 24,3 Megapixel KB-Sensor, 12 Bild./Sek., elektr. Sucher, 4K-Video (2160p30), WLAN

Im August 2018 hat Nikon mit der Z 7 und Z 6 seine beiden ersten spiegellosen Systemkameras mit Vollformatsensor auf den Markt gebracht. Während die Z 7 durch ihren 45,4 Megapixel auflösenden Sensor das Modell mit besonders hoher Auflösung darstellt, ist die Z 6 das Allroundmodell. Bier ihr übernimmt ein rückwärtig belichteter CMOS-Chip (35,9 x 23,9mm ) mit 24,3 Megapixel die Bildaufnahme, die Sensorempfindlichkeit lässt sich zwischen ISO 50 und ISO 204.800 einstellen.

Neu: Skylum Luminar Version 3

Mit Bibliotheks-Datenbank zur vollständigen Lightroom-Alternative

Die Bildbearbeitungssoftware Luminar, früher als Macphun bekannt, ist im Laufe der letzten Zeit stetig verbessert worden. Um als Alternative für Adobe Photoshop Lightroom geeignet zu sein, hat einigen Fotografen aber die Möglichkeit der Bildverwaltung gefehlt. Diese wurde bei der neuesten Version Luminar 3 nun hinzugefügt.

Firmware-Updates für die Sony Alpha 7R III und Alpha 7 III

Die Versionen 2.10 beheben die durch die früheren Updates ausgelöste Speicherproblematik

Update: 21.12.2018, 9:00 Uhr: Sony hat nun überarbeitete Firmware-Versionen zur Verfügung gestellt, welche die auftretenden Probleme beheben sollen. Wer eine Alpha 7 III oder Alpha 7R III mit Firmware 2.0 besitzt, sollte die Updates aufspielen, um Probleme zu verhindern. Kameras mit noch früherem Firmware-Stand erhalten mit den Firmware-Updates 2.10 die bei den Versionen 2.0 hinzugefügten Features. Die Downloadlinks finden Sie am Ende dieses Artikels.