News zur FujiFilm X-Pro3

FujiFilm X-Pro3 Testbericht

26 Megapixel APS-C-Sensor, bis zu 30 Bilder/Sek., Hybrid-Sucher, 4K-Video (2160p30), WLAN

Die FujiFilm X-Pro3 (Datenblatt) ist die dritte Kamera der X-Pro-Serie mit denen FujiFilm 2012 in das spiegellose Segment eingestiegen ist. Wie bei der ersten und zweiten Kamerageneration gehören ein Hybrid-Sucher und ein Gehäuse in Retro-Optik zu den Markenzeichen. Die technischen Daten heben sich bei der X-Pro3 aber natürlich deutlich ab.

Firmware Updates von FujiFilm und Sigma

Für Verbesserungen und Problembehebungen bei Kameras und Objektiven

FujiFilm und Sigma haben für ihre Kameras oder Objektive zuletzt neue Firmware-Versionen herausgegeben. Wir fassen diese hier für Sie zusammen. FujiFilm bietet für seine beiden spiegellosen Flaggschiffe X-Pro3 und X-T3 Updates an. Bei der erst seit Ende des letzten Jahres erhältlichen X-Pro3 soll das Update mit der Versionsnummer 1.03 das seltene Einfrieren der Kamera verhindern, zudem soll es keine Probleme mehr mit der Farbspeicherung geben, die bei Serienaufnahmen mit kontinuierlichem Fokus auftraten.

Vergleich FujiFilm X-Pro3 und FujiFilm X-Pro2

Ein detaillierter Vergleich des neuen spiegellosen Flaggschiffs mit dem Vorgängermodell

FujiFilm hat mit der X-Pro3 ein neues Flaggschiffmodell der spiegellosen APS-C-Klasse angekündigt. Die neue DSLM folgt auf die FujiFilm X-Pro2, die zu Beginn des Jahres 2016 vorgestellt wurde. Im folgenden Vergleich schauen wir uns beide Modelle näher an und gehen auf die wichtigsten Unterschiede ein.

Neu: FujiFilm X-Pro3

26 Megapixel BSI APS-C-Sensor, Hybrid-Sucher, Info-LCD, 4K-Video (2160p30)

FujiFilm hat mit der X-Pro3 das Nachfolgemodell der 2016 auf den Markt gebrachten X-Pro2 angekündigt. Wegen des größeren zeitlichen Abstandes zwischen beiden Kameras erhält die X-Pro3 eine Reihe neuer Features. Diese betreffen sowohl die Hard- als auch die Software. Das Bedienkonzept bleibt dagegen weitgehend klassisch.

  • 1
{