News zur FujiFilm X100T

ANZEIGE

FujiFilm X100T Testbericht

Retrolook-Kamera, 16 MP, X-Trans-CMOS-Sensor, 35mm-Festbrennweite (F2,0), 1080p60-Video

Die Kameras der X100-Serie von FujiFilm gehören bei den Modellen mit fest verbauten Objektiven zu den Digitalkameras mit der besten Bildqualität. Dafür sorgen ein X-Trans-CMOS-Sensor in APS-C-Größe (23,6 x 15,6mm) mit 16 Megapixel und eine Fujinon-Festbrennweite mit kleinbildäquivalenten 35mm sowie einer Blendenöffnung von F2. Die Brennweite kann also nicht verändert werden, dies ist nur über optional erwerbbare Konverter von FujiFilm möglich.

Abschlussbericht zur Photokina 2014

Eine Übersicht unserer Video-Interviews, Hands-On Berichte und Eindrücke der Messestände

Am 21. September 2014 ging die 33. Photokina zu Ende. Wie schon 2012 kamen etwa 185.000 Besucher zur Fotomesse auf dem Kölner Messegelände und konnten dort die neuesten Produkte begutachten oder testen. Die Betreiber zeigten sich mit diesem Ergebnis sehr zufrieden, auch weil die Zahl der Aussteller mit 1.074 Unternehmen auf einem hohen Niveau liegt.

FujiFilm X100T – mit APS-C-Sensor und Hybrid-Sucher

Lichtstarke 35mm-Festbrennweite, 3,0“ LCD, 1/32.000 Sek. Verschlusszeit, Full-HD-Video

FujiFilm bringt mit der X100T das Nachfolgemodell der FujiFilm X100S (Testbericht) auf den Markt. Wie die großen Geschwister mit Wechselobjektiven besitzt die FujiFilm X100T einen 23,6 x 15,6mm großen X-Trans-CMOS-II-Sensor mit einer Auflösung von 15,9 Megapixel. Die Standard-Empfindlichkeit des Bildsensors liegt bei ISO 200 bis ISO 6.400, erweitert sind ISO 100 und bis zu ISO 51.200 möglich. Ein EXR-Prozessor-II verarbeitet die Daten.

  • 1