ANZEIGE

Canon kündigt die PowerShot SX540 HS und SX420 IS an

Die Bridgekameras bieten große Zoombereiche (50x bzw. 42x) und WLAN sowie NFC

Neben den Kameras der kompakten IXUS-Serie hat Canon auch neue Bridgekameras vorgestellt. Diese nennen sich Canon PowerShot SX540 HS sowie Canon PowerShot SX420 IS . Mit einem besonders großen Zoombereich kann die Canon PowerShot SX540 HS aufwarten. Sie hat eine 50x Zoomoptik mit kleinbildäquivalenten 24 bis 1.200mm. Selbst sehr  weit entfernte Motive lassen sich damit gut vergrößern. Die Lichtstärke des Objektivs ist mit F3,4 bis F6,5 natürlich nicht besonders hoch, ein Intelligent-IS-Bildstabilisator soll Verwacklungen so gut wie möglich minimieren.

Zur Bildaufnahme kommt ein 1/2,3 Zoll großer CMOS-Sensor mit einer Auflösung von 20,2 Megapixel zum Einsatz. Dieser erlaubt Sensorempfindlichkeiten von ISO 80 bis ISO 3.200. Ein DIGIC-6-Bildprozessor verarbeitet die Daten, bis zu 5,9 Bilder pro Sekunde kann die Bridgekamera bei voller Auflösung festhalten.

Die Canon PowerShot SX540 HS:

Der Autofokus arbeitet mit der Kontrastmessung, scharfstellen lässt sich direkt ab der Frontlinse. In der Praxis dürfte sich Letzteres aber natürlich schwierig gestalten. Die längste Belichtungszeit der Canon PowerShot SX540 HS liegt bei 15 Sekunden, die kürzeste bei 1/2.000 Sekunde. Die Bildkontrolle ist per 3,0 Zoll großem Display mit 461.000 Subpixel möglich, einen Sucher hat die Bridgekamera nicht.

Das 50x Zoom mit 24 bis 1.200mm (KB) macht einen flexiblen Einsatz möglich:

Videos lassen sich maximal in Full-HD Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) aufnehmen, hier kann zwischen 60 und 30 Vollbildern pro Sekunde gewählt werden. Ein Stereomikrofon übernimmt die Tonspeicherung. Wer Bilder von der Kamera drahtlos übertragen möchte, kann WLAN und NFC verwenden. Darüber ist zudem auch die Fernsteuerung oder das Geotagging möglich.

Videos kann die SX540 HS in Full-HD mit bis zu 60 Vollbildern pro Sekunde speichern:

Bedienen kann man die Canon PowerShot SX540 HS über die Automatik, die PSAM-Modi sowie auch verschiedene Szenenprogramme und Filtereffekte. Die 12,0 x 8,2 x 9,2cm messende und mit Akku sowie Speicherkarte 442g schwere Bridgekamera ist ab März 2016 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 369,00 Euro im Fachhandel erhältlich.

Die Canon PowerShot SX420 IS:

Für alle, die nicht ganz so viel ausgeben möchten, hat Canon die neue Canon PowerShot SX420 IS vorgestellt. Diese ist ab Februar 2016 für 265,00 Euro (UVP) und somit rund 100 Euro günstiger zu haben. Auch bei der PowerShot SX420 IS ist ein 1/2,3 Zoll großer Sensor verbaut, dabei handelt es sich allerdings um ein CCD-Modell. Die Auflösung bewegt sich mit 19,9 Megapixel auf einem sehr ähnlichen Niveau, der ISO-Bereich fällt mit ISO 100 bis ISO 1.600 allerdings etwas kleiner aus. Abstriche sind auch beim Objektiv nötig, mit dem optischen 42x Zoom lassen sich aber noch immer sehr große 24 bis 1.008mm (KB-Brennweite) abdecken. Die Lichtstärke liegt zwischen F3,5 und F6,6, ein optischer Intelligent-IS-Bildstabilisator ist vorhanden.

Die PowerShot SX420 IS deckt mit ihrer 42x Zoomoptik 24 bis 1.008mm (KB) ab:

Statt dem DIGIC-6-Bildprozessor kommt bei der Canon PowerShot SX420 IS nur ein DIGIC4+-Bildprozessor zum Einsatz, die Serienbildfunktion fällt mit gerade einmal 0,5 Bildern pro Sekunde sehr langsam aus. Selbst im Highspeed-Modus, mit einer auf fünf Megapixel verringerten Auflösung, sind nur 2,2 Bilder pro Sekunde möglich.

Die Belichtung kann zwischen 15 Sekunden und 1/4.000 Sekunde erfolgen, das Scharfstellen ist – wie bei der Canon PowerShot SX540 HS – ohne Abstandsbegrenzung möglich.

Das integrierte Blitzgerät hat eine Reichweite von bis zu fünf Meter:

Zur Bildkontrolle bietet die SX420 IS ein 3,0 Zoll messendes Display mit 230.000 Subpixel. Wer Videos aufzeichnen möchte, kann dies maximal in HD-Auflösung (1.280 x 720 Pixel), 25 Vollbilder pro Sekunde werden dabei festgehalten. Bei den Fotoprogrammen sind unter anderem die Vollautomatik, der P-Modus sowie die sechs Filtereffekte (Miniatur, Monochrom, Poster, ...) zu nennen. Über WLAN und NFC wird die Verbindung zu einem Mobilgerät hergestellt. Die 10,4 x 6,9 x 8,5cm große Canon PowerShot SX420 IS wiegt mit Akku und Speicherkarte genau 325g.

Links zum Artikel:

 
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

Die Canon PowerShot SX420 IS ...

Die Canon PowerShot SX420 IS ist ja mal wieder ein Witz vom Hersteller - wer kauft sowas ?
Völlig überteuert:
- 720p Videos?
- Bildprozessor der an die 4 Jahre alt ist...
- Display von vor über 4 Jahren
- ca 20 Megapixel bei einem 1/2,3 Zoll Sensor (einem der seit locker 10 Jahre eingesetzt wird)

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.