ANZEIGE

Neu: Panasonic Lumix DMC-GH2

Außerdem neu: Vario 4-5,6/100-300mm OIS, 2,5/14mm Asph. und 3D 12/12,5mm

 

Auf der heute eröffnenden photokina 2010 in Köln präsentiert Panasonic das neue Spitzenmodell im eigenen Micro-Four-Thirds-System, die Panasonic Lumix DMC-GH2 . Das neue Modell verbessert die guten Videoeigenschaften des Vorgängermodells Panasonic Lumix DMC-GH1 und übernimmt auch einige Merkmale des kleineren Schwestermodells Panasonic Lumix DMC-G2 , so unter anderem die optionale Touchscreen-Steuerung.

Die Panasonic Lumix DMC-GH2 (oben) im Vergleich zur Panasonic Lumix DMC-GH1 (unten):

Das Herzstück der Panasonic Lumix DMC-GH2 ist der komplett neu entwickelte Live-MOS-Sensor mit einer effektiven Auflösung von 16,0 Megapixel. Der Sensor ist als Multiformatsensor ausgelegt und so in der Lage, die Bildformate 4:3, 3:2 und 16:9 ohne Bildwinkelveränderung auszuleuchten. Die jeweiligen Bildauflösungen liegen bei 4.608 x 3.456 Pixel im 4:3-Format, 4.752 x 3.168 Pixel im 3:2-Format und 4.976 x 2.800 Pixel im 16:9-Format. Der Empfindlichkeitsbereich des neuen Sensors reicht von ISO 160 bis 12.800 und kann manuell gewählt oder per Auto-ISO automatisch von der Kamera vorgegeben werden. Die Bilder werden im JPEG- oder RAW-Format aufgezeichnet. Die Serienbildgeschwindigkeit liegt bei maximal 5 Aufnahmen pro Sekunde, die Bildanzahl ist auf sieben Aufnahmen in Folge im RAW-Format beschränkt. Bei Nutzung des JPEG-Formats hingegen kann mit einer ausreichend schnellen Speicherkarte ohne Beschränkung fotografiert werden. Neben der normalen Serienbildfunktion bietet die Panasonic Lumix DMC-GH2 auch eine Burst-Funktion, bei der mit einer Bildgröße von 4,0 Megapixeln 40 Aufnahmen pro Sekunde erstellt werden können.

Weitere Bilder zur Panasonic Lumix DMC-GH2:

Neben den Fotofunktionen ist die GH-Baureihe bekannt für die herausragenden Videoeigenschaften. So bietet die Panasonic Lumix DMC-GH2 einen Full-HD-Videomodus mit 1.920 x 1.080 Pixel und 50 Halbbildern pro Sekunde und einer Datenrate von 17 Mb pro Sekunde, wobei der Sensor-Output allerdings bei 50 Vollbildern pro Sekunde liegt. Zudem kann bei gleicher Bildgröße auch mit 24 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet werden. Hier liegt die maximale Datenrate bei 24 Mb pro Sekunde. Auch das kleinere 720p-HD-Format mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixel bei 50 Bildern pro Sekunde und einer Datenrate von 17 Mb pro Sekunde ist möglich. Es wird jeweils im AVCHD-Format aufgezeichnet. Wahlweise kann allerdings im 720p-HD-Format auch im Motion-JPEG-Format gespeichert werden. Hierbei liegt die Bildrate bei 30 Aufnahmen pro Sekunde.

Die Autofokusgeschwindigkeit der Panasonic Lumix DMC-GH2 konnte laut Herstellerangaben im Vergleich zum Vorgänger gesteigert werden. Zur Verfügung stehen weiterhin ein Einzelautofokus sowie ein kontinuierlicher Autofokus. Neu hinzugekommen ist der Touch-Autofokus, der  mit dem Touchscreendisplay zusammenarbeitet und auf Displaydruck hin fokussiert sowie wahlweise auch direkt auslöst.

Das Display ist 3,0 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 460.000 Bildpunkten. Es ist dreh- und schwenkbar gelagert und verfügt ähnlich wie das Display des Schwestermodells Panasonic Lumix DMC-G2 (siehe auch unseren Testbericht zur Panasonic Lumix DMC-G2 ) eine Touchscreenfähigkeit, so dass direkte Eingaben über das Anzeigeinstrument möglich sind. Neben dem Display steht wahlweise auch ein elektronischer Sucher zur Verfügung. Dieser bietet eine besonders hohe Auflösung von 1.533.600 Bildpunkten und eine effektive Vergrößerung von 1,42x, das entspricht 0,71x bei der Umrechnung auf das Kleinbildformat. Damit besitzt die Panasonic Lumix DMC-GH2 einen vergleichsweise großen Sucher, der nur von professionellen digitalen Spiegelreflexkameras im Kleinbildformat erreicht oder übertroffen wird.

Um sowohl für Einsteiger als auch für fortgeschrittene oder professionelle Nutzer geeignet zu sein, ist die Panasonic Lumix DMC-GH2 nicht nur mit einer intelligenten Automatik, sondern auch mit den üblichen Halbautomatiken sowie einem manuellen Modus und einer Vielzahl an direkten Einstellmöglichkeiten ausgestattet.

Das neue 3D-Objektiv (3D nur bei 3 Megapixel möglich, ab November 2010):

Zusammen mit der neuen spiegellosen Systemkamera präsentiert Panasonic außerdem drei neue Objektive. Über das 3D-Objektiv haben wir auf dkamera.de bereits berichtet, nun nannte der Hersteller technische Daten. Das Objektiv wird eine doppelte Brennweite von 12,5mm aufweisen, was aufgrund des 3D-Modus 65mm an einer Kleinbildkamera entspricht. Die maximale Blende liegt bei F12, was vergleichsweise lichtschwach erscheint. Da bei 3D-Aufnahmen eine große Schärfentiefe benötigt wird, stellt dies jedoch keinen großen Nachteil dar.

Außerdem wurden ein weiteres Pancake-Objektiv, das Lumix G 2,5/14mm Asph. (dies ist derzeit das weltweit kleinste und leichteste Objektiv am Markt),...

...sowie das neue Superteleobjektiv Lumix G 4,0-5,6/100-300mm OIS vorgestellt (derzeit das längste Zoomobjektiv am Markt).

Die Panasonic Lumix DMC-GH2 soll ab Ende November 2010 in Schwarz im Fachhandel erhältlich sein. Erscheinungstermine der Objektive nannte der Hersteller genau wie unverbindliche Preisempfehlungen bisher nicht. (sas)

Links zum Artikel:

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.