Neue Firmware für vier EOS-Topmodelle

Canon EOS-1D X, EOS-1D Mark IV, EOS-1D Mark III sowie EOS-1Ds Mark III

Canon hat für seine professionellen Flaggschiff-Spiegelreflexmodelle neue Firmware-Versionen veröffentlicht. Bei den drei etwas älteren Spiegelreflexkameras Canon EOS-1D Mark IV​, Canon EOS-1D Mark III​ und Canon EOS-1Ds Mark III​ wird durch das Firmware-Update die Funktionalität des Autofokus bei Nutzung des neuen Teleobjektivs Canon EF 200-400mm F4 IS USM Extender 1,4 mit einem weiteren Telekonverter erhalten, sofern die Offenblende bei maximal F8 liegt.

Bei der Canon EOS-1D Mark IV​ soll das Update außerdem verhindern, dass fehlerhafte Bilder bei der Serienbildaufnahme mit den Bildgrößen RAW und RAW+JPEG entstehen.

Einige Probleme mehr werden durch die Firmware-Version 1.2.4 für die Canon EOS-1D X​ behoben. Nach Aufspielen des Updates soll die Spiegelreflexkamera schneller Fokussieren, wenn das AF-Hilfslicht eines Canon-Speedlite-Blitzes verwendet wird, soll das Messergebnis auf dem Display oder im Sucher schneller angezeigt werden, wenn das Messgerät aktiviert wurde und soll das Problem behoben worden sein, dass der Hinweis „Warnung 02“ fälschlicherweise im Statusprotokoll der Kamera aufgezeichnet wird. Außerdem sollen durch das Firmware-Update Reihenaufnahmen beim Verwenden eines Speedlite-Blitzes nicht mehr unterbrochen und die GPS-Geräteeinstellungen des Canon GP-E1-Empfängers nicht mehr zurückgesetzt werden, wenn die Digitalkamera ausgeschaltet wird.

Die Firmware-Updates können über folgende Links bei Canon heruntergeladen werden:

Firmware-Update 1.2.4 für die Canon EOS-1D X

Firmware-Update 1.1.3 für die Canon EOS EOS-1D Mark IV

Firmware-Update 1.2.2 für die Canon EOS EOS-1Ds Mark III

Firmware-Update 1.3.1 für die Canon EOS EOS-1D Mark III

Wichtig: Bitte achten Sie bei jedem Firmware-Update darauf, dass der Akku für den Update-Vorgang genügend Kapazität aufweist, oder verwenden Sie dafür am besten das Netzteil - denn der Update-Vorgang könnte aufgrund eines zu schwachen Akkus unterbrochen werden. Sollte dies oder ein anderer Fehler tatsächlich während des Einspielens der neuen Firmware auftreten und die Digitalkamera dann nicht mehr funktionstüchtig sein, übernimmt der Hersteller (auch wenn Sie alle Regeln befolgt haben) evtl. keine Verantwortung und leistet in der Regel auch evtl. keinen (kostenlosen) Ersatz oder Reparatur. Allgemein gilt dies für Firmware-Updates herstellerübergreifend, auch wenn diese zur öffentlichen Verfügung stehen. Wer ein Firmware-Update nicht selbst durchführen will, kann den Update-Service von einem Händler oder einer autorisierten Servicestelle des jeweiligen Herstellers durchführen lassen.

Links zum Artikel:

   
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{