ANZEIGE

Neuvorstellung: Leica S2 und S-System

Technische Spezifikationen und Lieferdaten zum neuen Kamerasystem von Leica

Vor knapp einem Jahr stellte Leica auf der Photokina mit der Leica S2 (siehe unsere Neuvorstellung der Leica S2) ein neues Kamerasystem vor. Dahinter versteckte sind eine Kamera, die kaum größer ist als eine professionelle Kleinbild-Spiegelreflexkamera, aber einen Bildsensor mit 60% mehr Fläche besitzt und damit in den Bereich des digitalen Mittelformats vordringt. War die Leica S2 damals nur ein Prototyp, so stellt Leica heute die finalen Spezifikationen sowie die Lieferdaten vor.

Weitere Abbildungen der Leica S2:

Die Leica S2 passt mit ihrem Konzept in keine klassische Kategorie. Sie fällt zwar mit ihrem Gewicht von 1,41 kg (inklusive Akkus) und ihren Abmessungen von 160 x 120 x 80mm in ein und die selbe Größenkategorie wie professionelle Spiegelreflexkameras wie die Nikon D3X oder die Canon 1Ds Mark III. Die Leica S2 hat allerdings einen Sensor mit einer Größe von 45 x 30mm, und besitzt damit 60% mehr Fläche als die Boliden von Nikon und Canon. Zudem liegt sie mit ihrer Auflösung von 37,5 Millionen Pixeln auf einem neu entwickelten CCD-Sensor von Kodak deutlich über den beiden anderen und reicht in den Bereich heutiger digitaler Mittelformatkameras. Unter diesen ist sie mit den Maßen ihres Sensors und dessen Auflösung jedoch eher am unteren Ende der aktuellen Generation angesiedelt. Dafür sind diese Kameras und die Objektive allerdings in der Regel auch deutlich größer, schwerer und eher für den stationären Einsatz im Studio oder bei gut vorbereiteten Shootings im freien gedacht. Die Leica S2 hingegen ist für den mobilen Einsatz, auch unter widrigen Bedingungen, optimiert. So ist das Magnesiumgehäuse nicht nur handlich, sondern auch besonders robust und gegen Staub und Spritzwasser abgedichtet. Gleiches gilt für die Objektive, von denen vier noch in diesem Jahr erscheinen werden, während weitere bereits angekündigt sind und 2010 folgen werden.

Leica Summarit-S 35mm f/2.5 (links) und Leica Summarit-S 70mm f/2.5 (rechts):

Es handelt sich dabei um das Leica Summarit-S 35mm f/2.5, ein Weitwinkelobjektiv mit einem Bildwinkel, das dem eines 28mm-Objektives an einer Kleinbildkamera entspricht, das Leica Summarit-S 70mm f/2.5 als klassisches Standardobjektiv mit einer KB-äquivalenten Brennweite von 56mm, das Leica Apo-Macro-Summarit-S 120mm f/2.5 mit einem Bildwinkel von 96mm Brennweite an Kleinbild, sowie das Leica Apo-Tele-Elmar-S 180mm f/3.5 mit einem vergleichbaren Bildwinkel an Kleinbild von 144mm. Bisher galt Leica als Hersteller hervorragender Objektive, und auch mit dem neuen S-System soll an die bisherigen Leistungen angeschlossen werden. Alle genannten Objektive werden in zwei Versionen, mit und ohne Zentralverschluss, angeboten. Auch damit geht Leica einen besonderen Weg, indem sie zusätzlich zum Schlitzverschluss in der Kamera auch einen Zentralverschluss in den Objektiven anbietet, die somit besonders kurze Blitzsynchronzeiten ermöglichen. So kann eine Blitzsynchronzeit von 1/500stel Sekunde erreicht werden, während der kamerainterne Verschluss lediglich eine Synchronzeit von 1/125stel Sekunde ermöglicht.

Leica Apo-Macro-Summarit-S 120mm f/2.5 (links) und Leica Apo-Tele-Elmar-S 180mm f/3.5 (rechts):

Zudem zeigt die Leica S2 ein Bedienkonzept, das an Minimalismus erinnert und mit nur wenigen Knöpfen und Schaltern am Gerät selbst auskommt. So wird der rückwärtige 3,0 Zoll große Monitor mit 460.000 Bildpunkten zum wichtigen Navigationsinstrument. Informationen über Blende, Verschlusszeit sowie verbleibende Bilder werden auf einem zweiten Display auf der Kameraoberseite angezeigt. Dort kann auch der Status des Autofokus abgelesen werden, den Leica in die Kamera integriert hat. Die Fokusmotoren sitzen hingegen in den Objektiven, so dass auf eine mechanische Kupplung verzichtet werden konnte. Das AF-System besteht aus einem zentralen Messfeld, das eine gute Empfindlichkeit mit einer hohen Geschwindigkeit kombinieren soll.

Das Leica S-System wird nur über den autorisierten Einzelhandel erhältlich sein. Die Leica S2 wird zu einem Preis von 18.600 Euro in der Normalversion, sowie zu einem Preis von 22.200 Euro in der Variante mit Saphirglas als Displayschutz erhältlich sein. Das Summarit-S 35mm wird zum Preis von 4.200 Euro (4.920 Euro mit Zentralverschluss), das Summarit-S 70mm zum Preis von 3.600 Euro (4.680 Euro mit Zentralverschluss, das Apo-Macro-Summarit-S 120mm sowie das Apo-Tele-Elmar-S 180mm zum Preis von je 5.280 Euro (bzw. 6.000 Euro mit Zentralverschluss) angeboten.

Technische Daten zur Leica S2:
Objektiv-Bajonett: Leica S
Megapixel (effektiv): 37,5 Megapixel
Bildsensor: 45,0 x 30,0mm CCD-Sensor
Display: 3,0 Zoll mit 460.000 Bildpunkten
Speicherkarten: SD, SDHC, CF I, CF II
Sucher: ja
Staubschutzsystem: Staubgeschützes Gehäuse
Belichtungssteuerung: Programmautomatik, Zeitautomatik, Blendenautomatik, Manuell
Bildformate: JPEG, RAW, DNG
Verfügbarkeit: ab 9/2009
Besonderheiten: Pentaprismensucher mit High Eyepoint-Okular, Vergrößerung: 0,86-fach, Sucherfeldabdeckung: 96%, Dioptrienausgleich -3 bis +1, Einstellscheibe: Matt mit Fadenkreuz (austauschbar), Autofokus: zentraler Kreuzsensor, Fokussier-Antrieb im Objektiv, dualer MAESTRO Bildprozessor, Datenspeicherung (Format): DNG (ca. 75 MB pro Bild), JPEG (basic oder fine), OLED Display, kein ins Kameragehäuse integrierter optischer Bildstabilisator, maximale Bildrate: 1,5 Bilder/s, Pufferspeicher: 1 GB (für mind. 8 Bilder in Folge bei DNG-Format), aufwändiges Dichtungssystem verhindert das Eindringen von Staub, Sand und Feuchtigkeit, JPEG und RAW Bilder können parallel gespeichert werden, zwei Speicherkartenschächte (CF und SD), SDHC Speicherkarten werden bis 32GB Kapazität unterstützt, CF Karten werden bis 64GB unterstützt, Vertikalgriff mit eigenen Bedienelementen und einem zusätzlichem Akku optional erhältlich, die Markteinführung der Kamera ist laut Leica für Ende September 2009 geplant.

Links zum Artikel:

   
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

Leica rüstet die Objektive der ...

Leica rüstet die Objektive der S2 auf Wunsch auch mit einem Zentralverschluss aus. Der kann über einen Schalter an der Kamera aktiviert werden. greatecs.com

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.