Nikon „Test & Travel“-Zufriedenheitsaktion

Die Nikon D5200, die Nikon 1 S1 oder die Nikon 1 J3 über einen Zeitraum von 90 Tagen testen

Mit der „Test & Travel“-Zufriedenheitsaktion bietet Nikon interessierten Kunden die Möglichkeit, zwischen dem 25.11. und 32.12.2013 verschiedene Kameramodelle des Herstellers unverbindlich zu testen. Wer innerhalb dieses Zeitraums eine Nikon D5200, Nikon 1 S1 oder Nikon 1 J3 kauft und sich auf der Aktionsseite registriert, hat die Möglichkeit, die Digitalkamera 90 Tage lang auszuprobieren. Bei Zufriedenheit gibt es als „Dankeschön“ eine BahnCard 25, andernfalls wird der Kaufpreis der Kamera zurückerstattet.

Berechtigt zur Teilnahme an der Aktion sind Kunden, die innerhalb des genannten Zeitraums eines der drei Kameramodelle entweder als Gehäuse oder in einem originalen Nikon-Kit mit Objektiv bei einem deutschen Händler erworben haben. Das Datum der Rechnungsstellung muss innerhalb des Aktionszeitraums liegen, die Registrierung zur Teilnahme an der „Test & Travel“-Aktion kann innerhalb von 90 Tagen ab Kaufdatum erfolgen.

Teilnahmeberechtigt an der „Test & Travel“-Aktion sind Käufer einer Nikon D5200, dem ehemaligen Spitzenmodell in Nikons DSLR-Einsteigerklasse. Die Nikon D5200 (Testbericht)​ verfügt über einen Bildsensor im DX-Format, welcher 24 Megapixel auflöst. Das rückseitige 3-Zoll-Display der D5200 löst mit 921.000 Subpixel auf und ist dreh- und schwenkbar. Dank Live-View sind mit der Spiegelreflexkamera auch Videoaufnahmen in Full-HD-Auflösung möglich.

Die Nikon 1 S1 und 1 J3 sind die beiden Einsteigermodelle in Nikons 1-Serie spiegelloser Kompaktkameras. In beiden kommt ein 1-Zoll-großer Bildsensor im CX-Format zum Einsatz, wobei dieser in der Nikon 1 S1 (Testbericht)​ 10 Megapixel auflöst, in der Nikon 1 J3 (Datenblatt)​ hingegen 14,2 Megapixel. Auch beim rückseitigen 3-Zoll-Display unterscheiden sich die beiden Modelle. Das der Nikon 1 S1 löst mit 460.000 Subpixel auf und das der Nikon 1 J3 mit 921.000 Subpixel. Full-HD-Videoaufnahmen sind mit beiden Modellen gleichermaßen möglich. "Äußerlich" ist der größte Unterschied zwischen den beiden Digitalkameras das zusätzliche Moduswählrad der Nikon 1 J3.

Links zum Artikel:

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

x