Olympus stellt das M. Zuiko Digital ED 300mm F4 IS PRO vor

Lichtstarkes Superteleobjektiv mit optischem Bildstabilisator

Das Micro-Four-Thirds Bajonett ist für sein großes Angebot an kompakten und lichtstarken Festbrennweiten bekannt. Superteleobjektive mit besonders langen Brennweiten findet man dagegen kaum. Nachdem Panasonic im Sommer 2015 die Entwicklung des Leica DG 100-400mm F4-6,3 angekündigt hat, stellt Olympus jetzt ein neues Superteleobjektiv vor. Beim M. Zuiko Digital ED 300mm F4 IS PRO mit 600mm KB-Brennweite handelt es sich allerdings um eine Festbrennweite mit einer höheren Lichtstärke von F4.

Das Objektiv zählt zur PRO-Serie und ist dementsprechend ausgestattet. Der Autofokusmotor soll sehr leise und trotzdem extrem schnell arbeiten, das Gehäuse ist gegen Staub und Spritzwasser geschützt. Der optische Aufbau des Olympus M. Zuiko Digital ED 300mm F4 IS PRO besteht aus 17 Linsen in zehn Gruppen, dazu gehören unter anderem drei HR-Elemente sowie ein E-HR-Element. Eine kreisförmige Blendenöffnung soll beim Superteleobjektiv durch neun Blendenlamellen garantiert werden, maximal abblenden lässt sich auf F22.

Scharfstellen kann man mit dem M. Zuiko Digital ED 300mm F4 IS PRO ab einer Entfernung von 1,4m, der größte Abbildungsmaßstab liegt bei 1:4,2. Wem die Brennweite von kleinbildäquivalenten 600mm nicht ausreicht, kann man den optional erhältlichen 1,4x Telekonverter MC-14 verwenden. Dieser verlängert die KB-Brennweite auf 840mm, die Lichtstärke liegt dann allerdings nur noch bei F5,6.

Der optische Aufbau besteht aus 17 Linsen in 13 Gruppen:

Als erstes Objektiv von Olympus besitzt das M. Zuiko Digital ED 300mm F4 IS PRO einen optischen Bildstabilisator auf der Basis bewegter Linsen, zusammen mit den integrierten Sensor-Bildstabilisatoren der Olympus OM-D E-M1 (Testbericht) oder Olympus OM-D E-M5 Mark II (Testbericht) soll sich eine Verwacklungs-Kompensation von bis zu sechs Blendenstufen ergeben. Wer das Objektiv an einer Kamera ohne eigenen Bildstabilisator einsetzt, soll von einer Kompensationsleistung von bis zu vier Blendenstufen profitieren können.

Ab Mitte März 2016 kann das 9,3 x 22,7cm große und 1.270g schwere (mit Stativschelle 1.475g) Olympus M. Zuiko Digital ED 300mm F4 IS PRO für eine unverbindliche Preisempfehlung von 2.599 Euro im Fachhandel erworben werden. Die Gegenlichtblende ist integriert.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{