ANZEIGE

Ricoh GXR Wechselmodul-Systemkamera "Hands on"

Unser erster "Hands on" Eindruck und Originalfotos der ersten modularern Systemkamera

 

Mit der Ricoh GXR (siehe unseren Artikel "Neuvorstellung Ricoh GXR") sowie den beiden Aufnahmemodulen Ricoh GR A12 50mm F2,5 Macro und Ricoh S10 24-72mm F2,5-4,4 VC stellt der Hersteller Ricoh die ersten Bestandteile seines Wechselmodul-Kamerasystems vor. Geht es nach den Planungen von Ricoh, sollen darauf noch weitere Module folgen. Ziel dieses Systems ist es, die Vorteile von Spiegelreflexkameras mit denen der Kompaktkameras zu vereinen, also kleine, leichte und einfach zu handhabende Kameras mit hoher Bildqualität und vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten zu kombinieren. Zudem soll das System nicht auf reine Aufnahmemodule beschränkt bleiben, es sollen auch entsprechende Ausgabemodule entwickelt werden.

Beispielaufnahmen in voller Auflösung von der Ricoh GXR (Aufnahmen von Ricoh):

Mit der Ricoh GXR sowie den beiden Aufnahmemodulen Ricoh GR A12 50mm F2,5 Macro und Ricoh S10 24-72mm F2,5-4,4 VC stellt der Hersteller Ricoh die ersten Bestandteile seines Wechselmodul-Kamerasystems vor. Geht es nach den Planungen von Ricoh, sollen darauf noch weitere Module folgen. Ziel dieses Systems ist es, die Vorteile von Spiegelreflexkameras mit denen der Kompaktkameras zu vereinen, also kleine, leichte und einfach zu handhabende Kameras mit hoher Bildqualität und vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten zu kombinieren. Zudem soll das System nicht auf reine Aufnahmemodule beschränkt bleiben, es sollen auch entsprechende Ausgabemodule entwickelt werden. Möglich macht dies die 68-polige Parallelschnittstelle an der Kamera, über die eine Vielzahl an Daten übertragen werden können. Diese Schnittstelle wurde auf der Vorderseite der Kamera so platziert, dass Erweiterungsmodule keiner Größenbeschränkung unterliegen und damit sowohl in Höhe und Breite, als auch in der Tiefe variabel sind. Montiert werden diese zusätzlichen Komponenten über einen stabilen, aus Metall gefertigten Schiebe-Anschluss, der nicht nur die falsche Montage verhindert, sondern auch für einen sicheren Sitz sorgt. Damit wird auch eine zuverlässige elektrische Verbindung über Gleitkontakte im jeweiligen Modul ermöglicht. Diese Verbindung dient nicht nur der Datenübertragung vom Aufnahmemodul zur Kamera, sondern auch als Steuerleitung. Zudem wird darüber die Stromversorgung sichergestellt.

Beispielaufnahmen in voller Auflösung von der Ricoh GXR (Aufnahmen von Ricoh):

Um die jeweils bestmöglichen Bildergebnisse zu erreichen, wurde die Verarbeitung der Daten zweigeteilt ausgelegt. So sitzt der Bildprozessor zusammen mit dem Sensor jeweils im Aufnahmemodul. Dadurch ist es möglich, diese beiden Komponenten optimal aufeinander abzustimmen, die Rauschminderung der Sensorcharakteristik anzupassen und auch unterschiedliche Leistungsebenen im System zu realisieren. Dies könnte zum Beispiel eine besonders hohe Bildrate bei einem Supertele-Element sein, oder eine sehr hohe Detailauflösung für ein Makromodul. Damit die Bilder hinterher jedoch eine durchgängig ähnliche Anmutung im Bereich Scharfzeichnung und Farbwiedergabe aufweisen, wurde dieser Teil der Bildverarbeitung in die Kamera integriert. Somit gelten Veränderungen bei den Einstellungen jeweils für jedes angeschlossene Modul. Und von diesen Modulen könnte es für das Ricoh GXR System eine große Anzahl mit verschiedensten Ausprägungen geben. Neben den beiden bereits vorgestellten Aufnahmemodulen mit einer Makro-Festbrennweite und großem APS-C-Sensor sowie einem Standardzoom mit einem kleineren Sensor in Kompaktkameragröße ist zum Beispiel ein Teleobjektiv mit einem High-Speed-CMOS angedacht, der sehr schnelle Bildfolgen ermöglichen würde und damit besonders für Sportaufnahmen prädestiniert sein soll. Auch ein Modul für die Portraitfotografie, bei dem dann ein Sensor in Kleinbildgröße eingesetzt werden würde, sei nach Angaben von Ricoh machbar. Ähnlich sieht es mit einem hochempfindlichen Modul mit Super-Tele-Objektiv für die Astrofotografie aus, oder ein Ultraweitwinkel mit besonders hoher Auflösung. Selbst abgedichtete Module und eine dazu passende, weiterentwickelte Kamera für professionelle Zwecke werden in Betracht gezogen. Doch nicht nur für Aufnahmemodule könnte die Schnittstelle genutzt werden. Da die Bildspeicherung auch über das Kameramodul stattfindet, könnten an dieses auch Ausgabegeräte angeschlossen werden. Ein eigener Bildbetrachter mit großem Display, ein Speichermodul mit hoher Kapazität, ein kompakter Fotodrucker für den Sofortdruck der Bilddaten und sogar ein kleiner Projektor stehen in der Liste der Möglichkeiten, die Ricoh für das GXR-System nennt. Was davon allerdings tatsächlich realisiert wird, ist noch unklar. Der Name „Ricoh GXR“ ist übrigens auf eine Kombination zweier Kameralinien von Ricoh zurückzuführen. Das GX steht als Symbol für erweiterungsfähige Kompaktkameras, und das XR steht für die früheren Wechselobjektiv-Kameras des Herstellers Ricoh. GX + XR = Ricoh GXR.

Beispielaufnahmen in voller Auflösung von der Ricoh GXR (Aufnahmen von Ricoh):

Wir konnten die Ricoh GXR bereits einem ersten "Hands on"-Kurztest unterziehen, die hierbei von uns getestete Ricoh GXR ist ein marktreifes Serienmodell gewesen, bei dem lediglich die Firmware bis zum Verkaufsstart evtl. noch verbessert wird. Es folgen unsere ersten Eindrücke:

Die Ricoh GXR:

+ Ziemlich kompakte und leichte Systemkamera (160 Gramm ohne Akku und Zubehör)
+ Beeindruckendes neues Modul-Wechsel-System
+ Objektivwechsel auch für Laien schnell und einfach durchführbar
+ Beim Objektivwechsel kann kein Staub oder Schmutz eindringen
+ Beim Objektivwechsel kann das Modul durch Führungen nicht falsch montiert werden
+ Jedes Modul bietet eine optimale Kombination aus Objektiv, Bildsensor und Prozessor
+ APS-C Aufnahmemodul: 1,6fach größerer Bildsensor als beim Micro Four Thirds Standard
+ Aufnahmen im RAW (DNG) Format möglich (RAW und JPEG Aufnahmen auch parallel möglich)
+ Neue "Direct"-Taste erleichtert die Konfiguration
+ Intervallaufnahme-Funktion vorhanden
+ Erweiterbarkeit: Auch Ausgabemodule wie Drucker sind in Zukunft möglich
+ Erweiterbarkeit: Auch ein Vollformat Aufnahmemodul ist laut Ricoh in Planung
+ Erweiterbarkeit: Ein Highspeed Tele-Objektiv mit CMOS Sensor ist in Planung
+ Erweiterbarkeit: 0,37 Zoll großer Elektronischer Sucher mit 920.000 Pixel Auflösung
+ Optional erhältlicher Sucher ist schwenkbar und bietet einen Dioptrienausgleich
+ Optional erhältlich: Neuer selbstöffnender Objektivdeckel
+ HDMI Anschluss vorhanden
- Fokussierung beim GR-Objektiv 2,5/50mm in unserem Vorabtest teilweise sehr träge
- Fokussierung beim GR-Objektiv 2,5/50mm bei geringen Kontrasten teilweise nicht möglich
- Beim Marktstart sind nur zwei verschiedene Aufnahmemodule erhältlich
- Bei jedem Aufnahmemodul muss ein Bildsensor und ein Bildprozessor mitgekauft werden
- Das APS-C Aufnahmemodul bietet keinen optischen Bildstabilisator
- Das APS-C Aufnahmemodul bietet nur eine Festbrennweite
- Das APS-C Aufnahmemodul kann im Serienbildmodus nur 4 bzw. 3 Bilder/Sek. in Folge aufnehmen
- Das 1/1,7 Zoll Aufnahmemodul kann im Serienbildmodus nur 5 bzw. 4 Bilder/Sek. in Folge aufnehmen
- Preis: Das GXR Gehäuse allein kostet 459,00 Euro (UVP)
- Preis: Das GR-Objektiv 2,5/50mm MACRO kostet 670,00 Euro (UVP)
- Preis: Das RICOH-Objektiv 2,5-4,4/24-72mm VC kostet 370,00 Euro (UVP)

Lesen Sie auch unbedingt unseren heute veröffentlichten Artikel "Neuvorstellung Ricoh GXR", dort gehen wir genauer auf die neuen Aufnahmemodule ein.

Links zum Artikel:

   
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.