Sigma präsentiert zwei neue lichtstarke Objektive

Das Sigma 50-100mm F1,8 DC HSM Art ist für DSLRs geeignet, das 30mm F1,4 DC DN für DSLMs

Die Art-Serie von Sigma hat sich in den letzten Jahren zu einer Serie von Premium-Objektiven entwickelt, die mit lichtstarken und optisch hochwertigen Modellen von sich reden macht. Noch immer scheint Sigma dabei für eine Überraschung gut zu sein, wie jetzt das neue Sigma 50-100mm F1,8 DC HSM Art zeigt. Dieses stellt neben dem Sigma 18-35mm F1,8 DC HSM Art das lichtstärkste Zoomobjektiv für Digitalkameras mit APS-C-Sensor dar.

Abhängig von der eingesetzten Kamera liegt die kleinbildäquivalente Brennweite zwischen 75 und 150mm (bei Nikon DX-Kameras) sowie 80 bis 160mm (bei Canon-EF-Modellen). Das 2,0x Zoom glänzt dabei mit einer durchgängigen Blendenöffnung von F1,8. Die optisch anspruchsvolle Konstruktion des Sigma 50-100mm F1,8 DC HSM Art besteht aus 21 Linsen in 15 Gruppen. Drei SLD- und drei FLD-Linsen sollen trotz der großen Blendenöffnung für eine gute Abbildungsleistung sorgen.

Abblenden kann man das Sigma 50-100mm F1,8 DC HSM Art mit neun Blendenlamellen auf bis zu F16. Die Hintergrundunschärfe soll durch die nahezu runde Blendenöffnung auch im abgeblendeten Zustand harmonisch ausfallen. Ein HSM-Fokusmotor macht laut Sigma eine schnelle und nahezu geräuschlose Scharfstellung möglich. Durch die Innenfokus- sowie auch Innenzoom-Bauweise verändert das Objektiv seine Größe weder beim Zoomen noch beim Fokussieren.

Das Sigma 50-100mm F1,8 DC HSM Art mit Gegenlichtblende:

Die Naheinstellgrenze des Sigma 50-100mm F1,8 DC HSM Art liegt bei 95cm, der größte Abbildungsmaßstab wird mit 1:6,7 angegeben. Für optische Filter besitzt das Telezoom ein Filtergewinde mit 82mm Durchmesser. Zwecks einer robusten Objektivkonstruktion wird beim Material auf Metall sowie auf das von anderen Sigma-Objektiven bekannte Thermally Stable Composite (TSC) gesetzt. Das Bajonett besteht aus Messing.

Ab April 2016 kann das Sigma 50-100mm F1,8 DC HSM Art für eine unverbindliche Preisempfehlung von 1.299 Euro im Fachhandel erworben werden. Das 9,4 x 17,1cm große und 1.490g schwere Telezoom wird mit dem Canon-EF-, Nikon-F- und Sigma SA-Bajonett angeboten. Zum USB-Dock von Sigma ist es kompatibel.

Als zweites Objektiv, das allerdings weniger spektakulär ausfällt, stellt Sigma das 30mm F1,4 DC DN vor. Dieses wird im Gegensatz zum Sigma Art 50-100mm F1,8 DC HSM zudem für Kameras mit Sony E-Mount oder Micro-Four-Thirds-Bajonett erscheinen. Wie die drei bereits für Sony E und MFT erhältlichen Objektive leuchtet auch das Sigma 30mm F1,4 DC DN maximal APS-C-Sensoren aus, an den Vollformatkameras von Sony lässt sich daher nur der APS-C-Cropmodus verwenden.

Das Sigma 30mm F1,4 DC DN mit Gegenlichtblende:

Die optische Konstruktion des Sigma 30mm F1,4 DC DN besteht aus neun Linsen in sieben Gruppen, darunter befinden sich unter anderem zwei asphärische Linsen zur Verbesserung der Abbildungsleistung. Die kleinbildäquivalente Brennweite des mit F1,4 sehr lichtstarken Objektivs liegt an Sony-E-Kameras bei 45mm und an Micro-Four-Thirds-Kameras bei 60mm. Abblenden lässt sich die Festbrennweite über neun Blendenlamellen auf bis zu F16, die Blendenöffnung soll auch im abgeblendeten Zustand nahezu rund ausfallen.

Ein Schrittmotor übernimmt beim Sigma 30mm F1,4 DC DN die Scharfstellung, soll schnell sowie leise arbeiten und vor allem bei Videoaufnahmen von Vorteil sein. Die Naheinstellgrenze liegt bei 30cm, der größte Abbildungsmaßstab bei 1:7.Das Objektivgehäuse ist aus TSC gefertigt, das Bajonett besteht aus Messing.

Ab etwa Mitte März 2016 kann das 6,5 x 7,3cm große und 265g schwere (diese Werte beziehen sich auf das Modell mit E-Bajonett) Sigma 30mm F1,4 DC DN für 439,00 Euro (UVP) im Fachhandel erworben werden.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

Ich befasse mich seit einigen ...

Ich befasse mich seit einigen Jahren sehr viel mit Portraits, wobei ich mittlerweile auch immer mehr Aufträge dafür bekomme. Aber die schlechteren Lichtverhältnisse stellen hin und wieder ein Problem dar. Daher werde ich mir denk ich im August das 50-100 mm f1.8 Art von Sigma zulegen... ich denke, dass dieses Objektiv dieses Problem für mich beheben wird. Klar hat es seinen Preis, aber ich erwarte mir dementsprechend auch einiges davon.

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.