Sony stellt neue drahtlose Übertragungstechnik TransferJet vor

TransferJet kann Daten mit Geschwindigkeiten von 560 Mbit/s transferieren




Die Abbildung kann durch Anklicken vergrößert werden.

Sony präsentiert mit "TransferJet", eine neue Drahtlos-Übertragungs-Technologie, welche die Hochgeschwindigkeitsübertragung großer Dateien (Fotos, HD-Filme, usw.) zwischen elektronischen Geräten wie mobilen Telefonen, Digitalkameras, digitalen Videokameras, Computern und ähnlichen Geräten über relativ kurze Distanzen ermöglicht. Für das Zustandekommen einer solchen Drahtlosverbindung soll kein Setup von Nöten sein.

Bei der Nutzung dieser Technologie können Daten mit Geschwindigkeiten von bis zu 560 Mbit (ohne Fehlerkorrektur) bzw. 375 Mbit (mit Fehlerkorrektur) pro Sekunde - also mit maximal 70 MB (bzw. effektiv knapp 47 MB) pro Sekunde - übertragen werden. Sony präsentierte diese neu entwickelte Technologie auf der CES in Las Vegas.

TransferJet, eine relativ einfache Funktechnologie, will den Bedarf an komplexem Aufbau und schwieriger Bedienung beseitigen. Wenn zum Beispiel eine Digitalkamera in die Reichweite eins TV-Geräts mit der TransferJet Technologie gebracht wird, sollen Fotos sofort auf dem TV-Schirm angezeigt werden können. Außerdem sollen importierte Musikinhalte auf diesem Wege leicht mit einem mobilen Telefon genossen werden können. Das Telefon wird so zu einem tragbaren Abspielgerät umfunktioniert. TransferJet kann demnach als universelle Schnittstelle bei einer Vielzahl von Elektronikgeräten genutzt werden.

Sony wird die Verwendung von TransferJet aktiv über die Verbraucherelektronikindustrie anpreisen und versuchen, den Genuss der Inhalte von Mobil-Geräten durch die Einführung verschiedener Produkte, die auf dieser Technologie basieren, zu steigern.

Die wichtigsten Features von TransferJet im Einzelnen:

1) Einfache Schnittstelle und intuitive Bedienung:

Kommen zwei elektronische Produkte mit TransferJet Technologie in gegenseitige Reichweite (maximal 3cm Abstand), können Daten automatisch übertragen werden. TransferJet sollen dabei die komplexen Aufbauverfahren, die von existierenden Funksystemen benötigt werden, beseitigen. Es soll auch kein Zugangspunkt notwendig sein. Überdies können Benutzer auch ihre elektronischen Produkte registrieren, um TransferJet zu ermöglichen, diese zu erkennen. Durch das Anmelden der Geräte innerhalb eines Haushalts können Benutzer zum Beispiel verhindern, dass Daten nach außen gelangen. TransferJet ist zudem sehr intuitiv, und da es keine Benutzer-Beziehung gibt, kann ein Datentransfer zwischen mobilen Telefonen und PCs, ebenso wie zwischen anderen mobilen Geräten stattfinden.

2) Erkennen von stabiler Hochgeschwindigkeits-Datenübertragung:
Die physische Übertragungsrate von TransferJet ist seitens Sony derzeit mit 560 Mbit pro Sekunde angegeben. Sollen die Daten mit Fehlerkorrektur übertragen werden (was sicher empfehlenswert ist), beträgt die effektive Übertragungsrate hingegen nur noch 375 Mbit und damit nur noch knapp 47 MB pro Sekunde. TransferJet kann entsprechend der Funkumgebung eine angemessene Datenübertragung auswählen. Auch wenn sich die Bedingungen für die Übertragung verschlechtern sollten, wird es die höchstmögliche Funkkonnektivität durch das automatische Senken der Datenübertragung
aufrechterhalten.

Da TransferJet ein Nah-Drahtlossystem ist, dass mit sehr niedrigen Funkwellen arbeitet, verursacht es fast keine Interferenz zu anderen Funksystemen, und hat auch keine Auswirkung auf die Leistung, selbst wenn das TransferJet-System von vielen Benutzern gleichzeitig verwendet wird. Zudem können Benutzer der elektronischen TransferJet-Übertragungstechnologie integrierte Produkt-Daten untereinander (ADHOC) übertragen.

3) Entwicklung von neuer "TransferJet-Kopplung"
Sonys neu entwickelte "TransferJet-Koppllung" erhält die hohe Übertragungszunahme und die rationelle Kopplung in Funknähe aufrecht, während es für Dämpfung über längere Entfernungen sorgt, um die Interferenz mit anderen Funksystemen zu vermeiden. Da es keine Antennenpolarisation gibt, ist es überdies möglich, Daten ohne Leistungsverlust ungeachtet des Kontaktwinkels der elektronischen Geräte zu übertragen.

Wann TransferJet auf den Markt kommt und was es kosten wird, wurde seitens Sony noch nicht veröffentlicht. (uj)

TransferJet-Spezifikationen:
Zentrale Frequenz: 4.48GHz
Übertragungs-Kraft: -70dBm/MHz oder weniger
Korrespondiert mit niedrigen Radiowellen in Japan und mit lokalen Regulierungen auch in jeweiligen Übersse-Regionen.
Übertragungsfrequenz: 560 Mbps (ohne Fehlerkorrektur) / effektiv: 375 Mbps (mit Fehlerkorrektur)
TransferJet ist in der Lage, die angemessene Übertragungsfrequenz je nach Funkumgebung auszuwählen.
Kommunikations-Entfernung: Innerhalb eines Radius von 3cm

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.