Zeiss Planar 50mm F0,7 als Leihgabe im Zeiss Museum der Optik

Das lichtstärkste Foto-Objektiv wird im Rahmen einer Sonderausstellung präsentiert

Objektive mit einer hohen Lichtstärke sorgen bei Foto- und Videografen meistens für eine große Begeisterung. Für Modelle mit einer Öffnung größer als F1 gilt dies umso mehr. Es dürfte daher keinen verwundern, dass vom bisher lichtstärksten Foto- und Filmobjektiv, dem Zeiss Planar 50mm F0,7, eine besondere Anziehungskraft ausgeht. Dieses lässt sich nun, 50 Jahre nach der Vorstellung im Museum der Optik von Zeiss begutachten.

Den Weg zu Zeiss nach Oberkochen fand das Planar 50mm F0,7 im Rahmen einer Sonderpräsentation. Es gehört dem „Estate of Stanley Kubrick“ und wurde von Jan Harlan, Kubricks ausführender Produzent und an allen seinen Filmen maßgeblich beteiligt, als Leihgabe übergeben. Der Mythos dieses Objektivs geht natürlich nicht nur auf die extrem hohe Lichtstärke von F0,7 zurück, sondern auch auf die zwei bekanntesten Einsatzzwecke. Entwickelt und gebaut wurde das Objektiv von Zeiss für die NASA. Laut Zeiss gibt es für die landläufig kolportierte Verwendung zur Aufnahme der dunklen Rückseite des Mondes allerdings keinen Beleg.

Die Ausstellung zum Zeiss Planar 50mm F0,7 im Zeiss Museum der Optik:

Gesichert ist dagegen der Einsatz bei Stanley Kubricks Film „Barry Lyndon“. Hierfür wurde das Objektiv nach dem Kauf durch Jan Harlan 1972 extra umgebaut, um es an einer Filmkamera (Mitchel BNC) nutzen zu können. Dank der großen Öffnung von F0,7 war es damals trotz des weit weniger empfindlichen Filmmaterials möglich, Aufnahmen zu erstellen, die nur von Kerzenlicht beleuchtet wurden.

Insgesamt sollen vom Zeiss Planar 50mm F0,7 nur zehn Stück existieren, wobei sechs Stück an die NASA und drei Stück an Stanley Kubrick verkauft wurden. Eines davon ist nun in der Ausstellung in Oberkochen zu sehen, die beiden anderen in der Stanley-Kubrick-Ausstellung. Diese befindet sich seit 2004 auf einer Ausstellungstour und macht vom 30. September 2022 bis 26. Februar 2023 als Nächstes in Istanbul Halt.

Autor: dkamera.de Redaktion
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online- Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

x