Canon IXUS 510 HS Fazit

Praxisbericht Zur Übersicht

Canon IXUS 510 HS Fazit Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

Der Marktplatz für gebrauchte Kameras und Objektive

MPB – auch in Deutschland – Käufe sind mit 12-monatiger Gewährleistung abgesichert

Fotografen und Filmemacher können bei MPB ihre gebrauchte Ausrüstung online verkaufen, kaufen oder auch eintauschen. Das Online-Sortiment aus Kameras und Objektiven umfasst unter anderem Canon und Nikon Spiegelreflexkameras, spiegellose Systemkameras, Leica Messsucherkameras sowie digitale Cinema Ausrüstung. Gekaufte Artikel kommen mit einer 12-monatigen Gewährleistung, damit Sie nach einem Kauf auch noch ruhig schlafen können. Außerdem steht ein Tauschservice zur Verfügung, der für all diejenigen interessant sein kann, die gebrauchte Ausrüstung für ein Upgrade eintauschen möchten.

Das Fazit zur Canon IXUS 510 HS

In der Praxis hinterlässt die kompakte Canon IXUS 510 HS (Praxisbericht) gemischte Gefühle, wie aber schlägt sich das Nachfolgemodell der Canon IXUS 500 HS im dkamera Testlabor?

Auf klassenüblichem Niveau bewegt sich die Bildqualität des 1/2,3 Zoll großen CMOS-Bildsensors. Er löst 10,0 Megapixel auf (3.648 x 2.736 Pixel) und besitzt eine Sensorempfindlichkeit von ISO 100 bis ISO 3.200. Bei niedrigen ISO-Werten (ISO 100, ISO 200) ist im Vergleich zu anderen Kameramodellen, etwa der Canon IXUS 1100 HS (Testbericht), kaum ein Unterschied zu erkennen. Die Bilder zeigen minimal weniger Details, der Sensor besitzt allerdings „nur“ eine Auflösung von 10,0 Megapixel. Bei mittleren ISO-Werten  (ISO 400, ISO 800) steigt das Bildrauschen sichtbar an, die Detailwiedergabe nimmt deutlich ab. Ab ISO 1.600 sind die Bilder, wie von anderen Kompaktkameras gewohnt, nur noch sehr eingeschränkt brauchbar. Ein Unterschied zum hauseigenen 12-Megapixel-Konkurrenzsensor, der beispielsweise in der Canon PowerShot SX260 HS (Testbericht) verbaut wird, ist sichtbar. Dieser liefert, vor allem bei höheren ISO-Werten, eine bessere Bildqualität. Dass weniger Megapixel immer bessere Bilder liefern, widerlegt die Canon IXUS 510 HS also. Eine Sensorempfindlichkeit über ISO 800 ist bei dieser Kamera also nicht empfehlenswert.

Sehr klein fällt die physikalische Größe des 12-fach-Zoomobjektivs der Canon IXUS 510 HS (Technik) aus: Dass es eine Brennweite von 28 von 336 Millimeter abdeckt (kleinbildäquivalent), mag man anhand seiner Größe kaum glauben. Selbst bei maximaler Brennweite fährt es nur etwa zwei Zentimeter aus dem Gehäuse heraus. Im Weitwinkel besitzt es eine Offenblende von F3,4, am Teleende von F5,6. Weitere Zwischenwerte: Ab ca. 49 Millimeter Brennweite liegt die Offenblende bei F4, ab 84 Millimeter bei F5. Im Makro-Modus liegt der Mindestabstand zum Objekt bei etwa einem bis zwei Zentimeter – dies ist mehr als ausreichend für gute Makro-Aufnahmen.

Die Abbildungsleistung ist trotz „Mini-Optik“ erfreulicherweise relativ gut: Die Bildschärfe fällt zum Rand hin zwar etwas ab, bewegt sich aber noch auf einem akzeptablen Niveau. Die Verzeichnung, im Weitwinkel tonnenförmig, fällt in der Praxis nur bei sehr wenigen Motiven negativ auf. Im Labor ist sie aber durchaus sichtbar. Chromatische Aberrationen werden gut korrigiert. Die Vignettierung ist etwas stärker, aber noch nicht problematisch.

Die Farbwiedergabe der Canon IXUS 510 HS ist gut. Bei den durchschnittlichen Farbabweichungen erreicht sie gute Ergebnisse, auch die maximalen Abweichungen sind zufriedenstellend. In der Praxis sind keine Einschränkungen feststellbar.

Bei der Geschwindigkeit liegt die Canon IXUS 510 HS im Mittelfeld. Vom Einschalten der Kamera bis zum ersten Bild vergehen, inklusive Fokussierung, 2,91 Sekunden – ein noch akzeptabler Wert. Die Auslöseverzögerung ist mit 0,06 Sekunden kurz, zum Fokussieren werden „Schnappschuss-taugliche“ 0,23 Sekunden benötigt. Wird mit voller Auflösung fotografiert sind nur 2,2 Bilder pro Sekunde – immerhin ohne weitere Begrenzungen – möglich. Im High-Speed-Modus schafft die Canon IXUS 510 HS etwa dreimal so viele Bilder, die Auflösung sinkt dann aber auf nur 2,5 Megapixel.

Der optische Bildstabilisator (Lens-Shift) arbeitet effektiv, im Test konnte er etwa zwei Blendenstufen kompensieren. Die Bildstabilisierung wird dank Intelligent IS an die Aufnahmesituation (z. B. Foto oder Video) angepasst.

Die Canon IXUS 510 HS (Produktfotos) ist eine sehr kompakte Digitalkamera mit einem stylischen Äußeren. Das Metgallgehäuse in Klavierlackoptik sieht nicht nur hochwertig aus, sondern fühlt sich auch so an. Design und Optik wirken sich leider negativ auf das Handling aus, die Canon IXUS 510 HS liegt relativ unsicher in der Hand. Für ihre kompakte Größe besitzt die Canon IXUS 510 HS einen großen, praxistauglichen Brennweitenbereich (28 bis 336mm, kleinbildäquivalent). Bei der Bildqualität kann sie nur teilweise überzeugen: Der 10,0 Megapixel auflösende CMOS-Bildsensor gibt zwar auch feinere Details recht gut wieder, bei höheren ISO-Werten muss er sich allerdings der hauseigenen Konkurrenz geschlagen geben. Die Bedienung über den Touchscreen ist Geschmackssache, wirklich ausgereift ist sie aber nicht. Noch zu oft werden Eingaben nicht oder falsch erkannt. Auch der WLAN-Betrieb wird für viele in der Praxis keinen größeren Nutzen bieten, wirklich sinnvolle Funktionen fehlen – zu mindestens für PC-Nutzer. Einstellungsmöglichkeiten bietet die Canon IXUS 510 HS kaum, dass wird die Zielgruppe aber nicht stören. Der Videomodus in Full-HD-Auflösung ist eine nette Beigabe, eine Spitzenleistung darf allerdings nicht erwartet werden.

Insgesamt trifft auf die Canon IXUS 510 HS vor allem folgende Wertung zu: Sie ist eine sehr kompakte Digitalkamera mit „Style-Faktor“. Wer in erster Linie Bilder machen will, wird mit ihr aber kaum glücklich werden.

Pro&Contra zur Canon IXUS 510 HS

  • Klassenübliche Bildqualität
  • 12-fach-Zoomobjektiv mit großem Brennweitenbereich (28 bis 336mm nach KB)
  • Mit 28mm brauchbarer Weitwinkelbereich
  • Sehr kleines Kameragehäuse (bezogen auf 12x Zoom und dem Funktionsumfang)
  • Das Kameragehäuse wirkt sehr edel und ist hochwertig verarbeitet
  • Effektiver optischer Bildstabilisator
  • Schnappschuss-tauglich: ausreichend schneller Autofokus, kurze Auslöseverzögerung
  • Full-HD-Video-Aufnahme mit akzeptabler Bildqualität
  • Guter Makro-Modus
  • Kreativfilter
  • WLAN-tauglich (aber umständliche Einrichtung)
  • Kompatibel zu allen von uns getesteten Speicherkarten (getestete Karten - siehe Technik)
  • Kompatibel zur SanDisk Mobile ultra MicroSDXC 64GB Karte (reicht für 225 Min Full-HD-Video)
  • Bildqualität könnte besonders bei höheren ISO-Werten besser sein
  • Touchscreen-Bedienung kann nur teilweise überzeugen
  • Display mit "nur" durchschnittlicher Auflösung (461.000 Subpixel)
  • Nur wenige Einstellungsmöglichkeiten vorhanden
  • Die Digitalkamera liegt unsicher in der Hand
  • Kein RAW-Format vorhanden
  • Nur 24 Vollbilder pro Sekunde im Videomodus bei Full-HD-Auflösung (1080p24)
  • Unterstützt nur Micro-SD- und Micro-SDHC/SDXC Speicherkarten

Testurteil

Alle Urteilsgrafiken dürfen nur unverändert und mit Link auf unseren Test auf externen Webseiten verwendet werden.

Durch Anklicken erscheinen alle dkamera Urteile zur Canon IXUS 510 HS in großer Druckansicht.

dkamera Auszeichnung

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Praxisbericht Zur Übersicht

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{