Einleitung Technik

Canon PowerShot S200 Die Kamera Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

Optisch und haptisch gibt es bei der PowerShot S200 im Vergleich zur Canon PowerShot S120 (Testbericht) viele Gemeinsamkeiten. Beide Kameras besitzen ein klares, relativ kantiges Design und einen Objektivring auf der Vorderseite. Als Materialien kommen jeweils Kunststoff und Metall zum Einsatz. Die Vorderseite ist glatt und bietet nur wenig Halt für die Finger.

Auf der Oberseite der Canon PowerShot S200 (Technik) kann man die Kamera ein- und ausschalten, die Brennweite verändern sowie auslösen und das Fotoprogramm mit einem Programmwählrad einstellen. Auf der linken Kameraseite liegt ein Schalter zum Ausklappen des integrierten Blitzgerätes, auf der rechten Seite wird die Kamera mit einem Computer per Mini-USB und mit einem externen Monitor per Mini-HDMI verbunden. Auf der Rückseite befindet sich rechts vom 3,0 Zoll großen und 461.000 Subpixel auflösenden Display die Daumenablage, die Taste zur Wahl des Fokusfeldes und eine Taste zum Starten der Videoaufnahme. Das kombinierte Einstellrad und Steuerkreuz erlaubt die Wahl des Fokusmodus, das Einstellen der Belichtungskorrektur, die Wahl des Blitzmodus und die Konfiguration des Displays. Über die mittlere „Func.Set“-Taste wird das Quickmenü aufgerufen. Hier kann man alle wichtigen Parameter verändern. Dazu zählen unter anderem der Weißabgleich, die ISO-Empfindlichkeit oder die Bildgröße.

Weitere Tasten auf der Rückseite ermöglichen das Aufrufen des Wiedergabemodus und des Hauptmenüs. Hier kann man beispielsweise die Helligkeit des Displays anpassen oder den Bildstabilisator ein- oder ausschalten.

Mit dem WLAN-Modul der Canon PowerShot S200 (Datenblatt) lassen sich Bilder unter anderem zu einem Mobilgerät oder einer anderen Kamera übertragen. Die „Camera Window“-App von Canon erlaubt das Anzeigen der Bilder auf einem Smartphone oder Tablet-PC, ebenso lassen sich die Aufnahmen mit Geokoordinaten versehen. Das Steuern der Kamera aus der Ferne ist allerdings nicht möglich.

Produktabbildungen der Canon PowerShot S200

Die folgenden Bilder zeigen die Produktbilder der Canon PowerShot S200 inklusiv dem serienmäßig mitgelieferten und evtl. mit optional erhältlichem Zubehör.

Alle Bilder können durch Anklicken in hoher Auflösung betrachtet werden.

Die Canon PowerShot S200 kaufen*:
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Einleitung Technik

Kommentare

No RAW - no buy, ...

No RAW - no buy, that's it. Das war bei der Vorstellung der S200 schon klar, den Rest könnte man noch verschmerzen, aber ein fehlender RAW Mode anno 2014 ist Tonne.

PS: Die PowerShot Serie kann seit der S30 schon RAW, mit Ausnahme der Powershot S80.

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.