Die Kamera Datenblatt

Canon PowerShot S200 Technik Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

ANZEIGE

Die technischen Besonderheiten der Canon PowerShot S200

Es folgen die besonderen Merkmale und Eigenschaften der Kamera.

Die Canon PowerShot S200 ist zur Bildaufnahme mit einem 1/1,7 Zoll großen CCD-Sensor mit einer Auflösung von 10,0 Megapixel ausgestattet. Die Sensorempfindlichkeit kann zwischen ISO 80 und 6.400 eingestellt werden, für die Bildverarbeitung ist ein DIGIC-5-Prozessor verantwortlich.
Das Objektiv der PowerShot S200 ist aus sieben Linsen in sechs Gruppen inklusive mehrerer Spezialgläser konstruiert. Im Weitwinkel bei 24mm KB-Brennweite liegt die maximale Blendenöffnung bei F2, am Teleende bei F5,9 (120mm KB).
Über die Oberseite der Kompaktkamera lässt sich das Fotoprogramm wählen, kann man zoomen und auslösen sowie die S200 ein- und ausschalten.
Vier Tasten und ein kombiniertes Einstellrad und Steuerkreuz befinden sich auf der Rückseite. Darüber wird unter anderem die Position des Fokusfeldes bestimmt, lassen sich Videos starten und kann man die Belichtung korrigieren.
Das 3,0 Zoll große PureColor-II-G-LCD löst 461.000 Subpixel auf und besitzt große Einblickwinkel. Somit kann man die Aufnahmen auch von oben oder unten ohne Farbverfälschungen kontrollieren.
181g sind angesichts des hochwertigen Kameragehäuses und des lichtstarken Objektivs nicht zu schwer für die Canon PowerShot S200. Der Einstellring am Objektiv erlaubt ein angenehmes Verändern der Blende oder der Belichtungszeit.
Mit nur 2,6cm im ausgeschalteten Zustand passt die PowerShot S200 perfekt in die Hosentasche. Selbst bei maximaler Brennweite ist die Kamera zudem nicht mehr als etwa 5,5cm tief.
Das integrierte Aufklappblitzgerät kann bei jeder Belichtungszeit eingesetzt werden, die Einstellungsmöglichkeiten sind für eine Kompaktkamera üppig. Neben der Blitzbelichtungskorrektur (+-2) lässt sich der Blitz auch manuell betreiben und man kann beispielsweise den Verschluss von Hand wählen.
Als Energiespeicher setzt Canon auf einen "NB-LH6"-Akku mit einer Kapazität von 1.060mAh. Bei den Speicherkarten ist die Canon PowerShot S200 ein "Allesfresser". Sie kommt auch mit unserer 256GB großen Lexar Professional (UHS-I, Class-10, 600x, SDXC) klar.
Über die beiden Kabel-Schnittstellen lassen sich von der Kompaktkamera Bilder zu einem Computer (Mini-USB) und einem externen Bildschirm (Mini-HDMI) übertragen. Zum drahtlosen Datentransfer gibt es ein WLAN-Modul.
Die Canon PowerShot S200 kaufen*:
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Die Kamera Datenblatt

Kommentare

No RAW - no buy, ...

No RAW - no buy, that's it. Das war bei der Vorstellung der S200 schon klar, den Rest könnte man noch verschmerzen, aber ein fehlender RAW Mode anno 2014 ist Tonne.

PS: Die PowerShot Serie kann seit der S30 schon RAW, mit Ausnahme der Powershot S80.

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.