Canon PowerShot SX40 HS Fazit

Praxisbericht Zur Übersicht

Canon PowerShot SX40 HS Fazit Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

Der Marktplatz für gebrauchte Kameras und Objektive

MPB – auch in Deutschland – Käufe sind mit 12-monatiger Gewährleistung abgesichert

Fotografen und Filmemacher können bei MPB ihre gebrauchte Ausrüstung online verkaufen, kaufen oder auch eintauschen. Das Online-Sortiment aus Kameras und Objektiven umfasst unter anderem Canon und Nikon Spiegelreflexkameras, spiegellose Systemkameras, Leica Messsucherkameras sowie digitale Cinema Ausrüstung. Gekaufte Artikel kommen mit einer 12-monatigen Gewährleistung, damit Sie nach einem Kauf auch noch ruhig schlafen können. Außerdem steht ein Tauschservice zur Verfügung, der für all diejenigen interessant sein kann, die gebrauchte Ausrüstung für ein Upgrade eintauschen möchten.

Das Fazit zur Canon PowerShot SX40 HS

Die Canon PowerShot SX40 HS (Produktfotos) ist als Spitzenmodell im Bereich der zoomstarken Bridgekameras positioniert und trifft dort auf Konkurrenten wie die Panasonic Lumix DMC-FZ150 (Testbericht). Als Nachfolger der Canon PowerShot SX30 IS (Testbericht) wurden vor allem im Bereich des Sensors Verbesserungen vorgenommen. Die Canon PowerShot SX40 HS ist mit einem 1/2,3 Zoll großen CMOS-Sensor mit einer Auflösung von 12,0 Megapixeln ausgestattet. Dieser ermöglicht einen Full-HD-Videomodus und einen Empfindlichkeitsbereich von ISO 100 bis ISO 3.200.

Im Bereich der Bildqualität hat die Reduzierung der Auflösung von 14,0 auf 12,0 Megapixel und der Wechsel vom CCD- zu einem CMOS-Sensor im Vergleich zum Vorgängermodell für eine sichtbar bessere Leistung gesorgt. Bei gutem Licht eignen sich Aufnahmen bis ISO 400 für eine Ausgabegröße von DIN A4 bei guter Qualität, bei schlechtem Licht hingegen liegt die Grenze bei ISO 200. Der Vorgänger lag hier jeweils eine Empfindlichkeitsstufe niedriger. Für kleinere Ausgabeformate oder der Präsentation im Internet liefert ISO 800 eine noch gute und ISO 1.600 eine mit Abstrichen noch verwendbare Leistung, jeweils bei gutem Licht. Gerade für den großen Telebereich sind Reserven in diesem Bereich sinnvoll. Auch im Vergleich zur Konkurrenz kann die Leistung insgesamt überzeugen.

Bei der Farbwiedergabe zeigt die Canon PowerShot SX40 HS gute Werte. Die Durchschnittsabweichung liegt auf einem sehr guten Niveau, bei den Maximalabweichungen wird ein durchschnittliches Niveau erreicht. Insgesamt zeigt sich die Bridgekamera bei der Farbdarstellung also unauffällig - in der Praxis sind keine farbstichigen Fotos zu erwarten.

Bei den Abbildungsleistungen hingegen ist die Canon PowerShot SX40 HS nicht unauffällig, fällt aber auch nicht durchweg positiv auf. Ein Kritikpunkt ist der leider sichtbare Leistungsabfall zu den Rändern hin, was die Auflösung und damit die Detailwiedergabe betrifft. Hier macht sich der besonders große, 35x optische Zoombereich mit einer kleinbildäquivalenten Brennweite von 24mm bis 840mm und einer maximalen Lichtstärke von F2,7 bis 5,8 bemerkbar. Abgesehen von den Rändern ist die Auflösung gut und dem Sensor angemessen. Zudem wird in der Weitwinkelstellung nur eine geringe Verzeichnung erreicht. Die sichtbaren Farbsäume des Vorgängermodells sind sichtbar reduziert und daher kein Problem mehr.

Bei den Geschwindigkeitswerten zeigt die Canon PowerShot SX40 HS ein ordentliches, aber kein überragendes Ergebnis. Im Serienbildmodus können 2,2 Bilder pro Sekunde bei voller Bildgröße  bis zum Speicherkartenlimit aufgezeichnet werden. Die Fokussierzeit liegt bei 0,31 Sekunden, die Auslöseverzögerung bei schnellen 0,08 Sekunden. Damit liegt die Canon PowerShot SX40 HS im durchschnittlichen Bereich. Ähnliches gilt für die Einschaltzeit bis zur ersten Aufnahme, die bei 2,45 Sekunden liegt und damit in vielen Fällen noch schnappschusstauglich ist. Absolut betrachtet ist die Digitalkamera für viele Anwendungszwecke ausreichend schnell. In der Relation zur aktuellen Konkurrenz zeigt sie aber keine Höchstleistungen.

Die Videofunktion der Canon PowerShot SX40 HS bietet einen Full-HD-Videomodus mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln bei 24 Bildern pro Sekunde. Während der Videoaufzeichnung steht sowohl der optische Zoom als auch eine kontinuierliche Fokussierung zur Verfügung (siehe auch unser Beispielvideo am Ende der Seite Beispielaufnahmen).

Insgesamt reiht sich die Canon PowerShot SX40 HS (Datenblatt) in die Reihe der empfehlenswerten Superzoombridgekameras ein. Ein enorm großer Zoombereich, eine gute Geschwindigkeit und der große Funktionsumfang stehen dabei auf der Plus-Seite, die leider gerade am Rand schwachen Abbildungsleistungen und die nicht mehr zeitgemäße Display- und Suchertechnik auf der Minus-Seite. Einschränkend für den ambitionierteren Nutzer wirkt sich die nicht vorhandene RAW-Option aus. Wer diese benötigt und mit einem etwas kleineren Zoombereich zurechtkommt, der sollte die Panasonic Lumix DMC-FZ150 (Testbericht) einmal genauer ansehen. Wer hingegen mit der Ergonomie und den besonderen Leistungswerten der Canon PowerShot SX40 HS liebäugelt, wird mit der Digitalkamera ein nützliches und flexibles Werkzeug erhalten.

Pro&Contra zur Canon PowerShot SX40 HS

  • 1/2,3 Zoll rückseitig belichteter CMOS Sensor mit 12,0 Megapixel
  • Klapp- und schwenkbares Display
  • Optisches Ultraweitwinkel-Zoom-Objektiv mit 35fach-Zoom
  • 24mm bis 840mm kleinbildäquivalente Brennweite
  • Gute Lichtstärke F2,7 bis 5,8 bezogen auf den hohen optischen Brennweitenbereich
  • Schnelle Fokussierung, geringe Auslöseverzögerung (Details siehe Geschwindigkeits-Seite)
  • Gute Detailwiedergabe und feines Rauschen auch bei höheren Empfindlichkeiten
  • Geringe Verzeichnung in der Weitwinkelstellung
  • Objektiv mit innovativer Ultraschall-Motor (USM) und Voice Coil-Motor (VCM) Technologie
  • Elektronischer Sucher vorhanden
  • Interner Blitz vorhanden
  • Halbautomatiken und vollmanuelle Bedienung vorhanden
  • Benutzerdefinierte Custom-Einstellungen über das Moduswählrad auswählbar
  • Full-HD-Videomodus mit 1.920 x 1.080 Pixel und 24 Bildern pro Sekunde
  • Optische Brennweitenveränderung während der Videoaufnahme geräuschlos möglich
  • Schärfenachführung beim Filmen vorhanden (siehe Beispielvideo)
  • Sanfte Anpassung von Belichtung und Weißabgleich bei der Videoaufzeichnung
  • Gut funktionierender optischer Bildstabilisator für bis zu 4,5-Stufen längere Verschlusszeiten
  • Optischer Bildstabilisator für HD-Videos
  • Zubehörschuh für externen Blitz vorhanden
  • Einfache Bedienung und unkomplizierte Menüführung
  • Gute Handhabung, gut ausgeprägter Griff
  • Guter Auslöserdruckpunkt
  • Gut positionierter separater Videoaufnahmeknopf
  • Im Makromodus ca. 0cm Mindestabstand ab Frontlinse (sofern ausreichend Licht vorhanden)
  • Histogramm-Anzeige während der Aufnahme und im Wiedergabemodus vorhanden
  • Belichtungsreihenautomatik vorhanden
  • Low Light und Miniatur-Effekte möglich
  • HDMI-Schnittstelle vorhanden
  • Neben SD/SDHC Speicherkarten können ebenfalls die neuen SDXC Karten verwendet werden
  • Kingston SDHC 32GB Class 10 Speicherkarte kompatibel
  • SanDisk SDXC 64GB 15MB/Sek. Class 4 Speicherkarte kompatibel
  • Lexar SDXC 64GB Professional 133x Speed Class 10 Speicherkarte kompatibel
  • Keine RAW-Aufzeichnung möglich
  • Blitz im Nahbereich zu hell
  • Maximal 1 Sekunde Belichtungszeit im Halbautomatik- und Automatikmodus
  • Nicht zeitgemäße Displayauflösung mit "nur" 230.000 Bildpunkten
  • Nicht zeitgemäße Sucherauflösung mit "nur" 202.000 Bildpunkten

Testurteil

Alle Urteilsgrafiken dürfen nur unverändert und mit Link auf unseren Test auf externen Webseiten verwendet werden.

Durch Anklicken erscheinen alle dkamera Urteile zur Canon PowerShot SX40 HS in großer Druckansicht.

dkamera Auszeichnung

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Praxisbericht Zur Übersicht

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{