Zur Übersicht Die Kamera

FujiFilm  X-T3 Einleitung Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

ANZEIGE

Mit den Kameras der X-T-Serie bietet FujiFilm seit 2014 für Fotos wie Videos geeignete Modelle an. Die kurz vor Beginn der Photokina 2018 angekündigte FujiFilm X-T3 (Datenblatt) stellt das dritte Modell dieser Serie dar und wurde im Vergleich zum Vorgängermodell FujiFilm X-T2 (Testbericht) in vielen Punkten überarbeitet. Dies gilt unter anderem für den Bildwandler. Dabei handelt es sich um einen X-Trans-CMOS-4-Sensor mit besonderer Farbfilteranordnung und einer Auflösung von 26 Megapixel. Als erster APS-C-Sensor von FujiFilm wird der Chip rückwärtig belichtet. Die ISO-Empfindlichkeit kann der Fotograf zwischen ISO 160 und ISO 12.800 wählen, inklusive der zusätzlichen Erweiterungen stehen ISO 80 bis ISO 51.200 zur Verfügung.

FujiFilm X-T3 Drehansicht

Den Mauszeiger im Bild von rechts nach links und zurück bewegen, um die Kamera zu drehen.


Diese Animation in Vollbildgröße betrachten

360 Grad Ansicht für Auflösungen von 1024 x 768 bis 1280 x 1024 Pixel anzeigen
360 Grad Ansicht für Auflösungen ab 1600 x 1200 Pixel anzeigen

Der X-Processor-Pro der neuesten Generation beschleunigt die Serienbildaufnahme auf bis zu 30 Bilder pro Sekunde. Dabei liest die DSLM allerdings nicht den gesamten Bildsensor aus, weshalb die Auflösung der Fotos nur bei etwa 16 Megapixel liegt. Wer Fotos mit voller Auflösung benötigt, greift zum Serienbildmodus mit 20 Bildern pro Sekunde. In beiden Fällen ist der elektronische Verschluss aktiv, mit mechanischem Verschluss speichert die FujiFilm X-T3 (Technik) bis zu elf Bilder pro Sekunde.

Die FujiFilm X-T3 wird wie alle höherklassigen DSLMs im Kit mit dem XF 18-55mm angeboten:

Zur Fokussierung nutzt die DSLM wie die X-T2 einen Hybrid-AF mit Phasendetektion und Kontrastmessung. Die Anzahl der Phasen-AF-Pixel wurde jedoch auf 2,16 Millionen und somit dramatisch erhöht. Der Phasen-AF-Bereich ist vom Zentrum (X-T2) außerdem auf fast 100 Prozent der Sensorfläche angewachsen. Des Weiteren arbeitet der Phasen-AF schon ab minus drei EV.

Ein Update hat bei der FujiFilm X-T3 (Produktbilder) auch der elektronische OLED-Sucher erfahren. Dieser löst 3,69 Millionen Subpixel auf, das Sucherbild wird 100 Mal pro Sekunde aktualisiert. Die Vergrößerung des Suchers gibt FujiFilm mit 0,75-fach an. Beim Display nutzt der Hersteller das Modell der X-T2, schwenken kann man es daher in drei Richtungen. Das LCD löst 1,04 Millionen Subpixel auf und erkennt Touch-Eingaben.

Neben der Kamera sehen Sie hier das beiliegende Zubehör:

Ein größeres Update hat der Videomodus erfahren. In 4K-Auflösung können 24 bis 60 Vollbilder pro Sekunde intern mit bis zu 10Bit gespeichert werden, die Bitrate liegt bei bis zu 400MBit/s. In Full-HD sind durch 120 Vollbilder pro Sekunde auch Zeitlupenaufnahmen möglich. Das Featurepaket der X-T3 umfasst des Weiteren die F-Log-Aufnahme und einen Mikrofon- sowie Kopfhörereingang. Beim Gehäuse setzt FujiFilm auf bewährtes Magnesium, Abdichtungen und zwei Speicherkartenslots fehlen natürlich ebenso nicht.

Hauptmerkmale der FujiFilm X-T3

Es folgen die technischen Besonderheiten der FujiFilm X-T3 und das Inhaltsverzeichnis aller Testbericht-Seiten.

  • Megapixel (effektiv): 26,0 Megapixel
  • Maximale Bildauflösung: 6.240 x 4.160 Bildpunkte
  • Sensortyp und -größe: CMOS, 23,5x15,6mm
  • Cropfaktor: 1,5
  • Serienbilder pro Sekunde: 20,1 Bilder pro Sekunde
  • Bild-Format: JPEG, RAW
  • Video-Auflösung: 3.840 x 2.160 Bildpunkte
  • Video-Frequenz: 60 Vollbilder pro Sekunde
  • Video-Aufnahme: 2160p60
  • Speicherung nach DCF: Ja
  • DPOF Unterstützung: Ja
  • Speicherkarte: SD, SDHC, SDXC
  • Akkuleistung: 1.260 mAh, reicht für 390 Bilder nach CIPA
  • Wechselobjektivfassung: Ja
  • Objektiv-Bajonett: X-Bajonett
  • ND-Filter: Nein
  • Displaygröße: 3,0 Zoll
  • Displayauflösung: 1.040.000 Bildpunkte
  • Sucher: Ja
  • Suchertyp: elektronisch
  • ISO Empfindlichkeit: 100, 160, 200, 250, 320, 400, 500, 640, 800, 1000, 1250, 1600, 2000, 2500, 3200, 4000, 5000, 6400, 8000, 10000, 12800, 16000, 20000, 25600, 51200
  • Live View: Ja
  • Blitzgerät eingebaut: Nein
  • Blitzschuh vorhanden: Ja
  • Monitor klappbar
  • Stativgewinde vorhanden: Ja
  • Gewicht: 536g (betriebsbereit)
  • Fernbedienung möglich: Ja
  • Staub und Spritzwasser geschützt: Ja
Die FujiFilm X-T3 kaufen*:
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Zur Übersicht Die Kamera

Kommentare

Warum sie beim Kontra nicht ...

Warum sie beim Kontra nicht das fehlende IBIS aufgeführt, haben ist mir ein Rätsel?
Ein Test ist ja markenübergeordnet und nicht ein Vergleich zu einer Vorgängerin!

Hallo, einen integrierten Bildstabilisator sehen ...

Hallo,
einen integrierten Bildstabilisator sehen wir aktuell noch als Bonus, sodass wir dessen Fehlen nicht abwerten, sondern als "neutral" bewerten.

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.