FujiFilm X30 Technik

Die Kamera Datenblatt

FujiFilm X30 Technik Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

Die technischen Besonderheiten der FujiFilm X30

Es folgen die besonderen Merkmale und Eigenschaften der Kamera.

Als Nachfolgemodell der X20 hat die FujiFilm X30 einiges von ihrer Vorgängerin geerbt. Dazu gehört der X-Trans-CMOS-II-Bildsensor mit 12 Megapixel und 2/3 Zoll Größe sowie das 4-fach-Zoomobjektiv.
Das Fujinon-Objektiv ist aus elf Linsen in neun Gruppen gefertigt. Dazu gehören zwei ED-Elemente und drei asphärische Gläser. Die Lichtstärke beginnt bei F2 und verringert sich beim Zoomen auf F2,8. Mit 28 bis 112mm KB-Brennweite ist man gut ausgestattet.
Auf der Oberseite hat FujiFilm rechts neben dem Blitzschuh zwei Wählräder und ebenso zwei Tasten platziert. Damit lassen sich das Fotoprogramm sowie die Belichtungskorrektur verändern. Über die Tasten lassen sich Bilder aufnehmen und Videos starten.
Zahlreiche Tasten ermöglichen auf der Rückseite den direkten Zugriff auf mehrere Parameter. So gibt es eine Taste für den Auslösemodus, es können die Belichtung sowie der Fokus gespeichert werden. Auch lässt sich hier das AF-Messfeld wählen.
Mit 920.000 Subpixel bewegt sich die Auflösung des LCDs auf einem hohen Niveau. Dadurch kann man unter anderem die Schärfe einer Aufnahme problemlos kontrollieren.
Mit 423g gehört die FujiFilm X30 zu den schwersten Kompaktkameras überhaupt. Die Sony Cyber-shot DSC-RX100 III ist mit 276g beispielsweise bedeutend leichter.
Durch das klappbare Display (90 Grad nach oben und 45 Grad nach unten) lässt sich die Bildkontrolle bei der FujiFilm X30 deutlich komfortabler vornehmen. Überkopfaufnahmen sind damit beispielsweise überhaupt kein Problem.
Nur für "Selfies" ist das LCD nicht geeignet, denn ganz nach oben lässt es sich nicht klappen. Darauf wird die Zielgruppe der Kamera aber wohl gerne verzichten.
Der elektronische Sucher ist mit 2,36 Millionen Subpixel hoch aufgelöst, zudem ist er groß und hell. Das Wechseln zwischen dem Sucher und dem Display per Hand erspart einem der Augensensor.
Das Blitzgerät wird über einen Schalter auf der Rückseite ausgeklappt. Es lässt sich bei jeder Belichtungszeit einsetzen, da die Kamera über einen Zentralverschluss verfügt.
Über den Blitzschuh kann die FujiFilm X30 auch externe Blitzgeräte ansteuern. Zudem lässt sich darüber auch ein Mikrofon auf der Kamera montieren.
Eine Kapazität von 1.800mAh besitzt der "NP-95"-Akku der X30. Die Kamera akzeptierte in unserem Test alle Speicherkarten. Selbst eine 256GB große Lexar Professional (SDXC, 600x, Class 10, UHS-I) machte keine Probleme.
Das Stativgewinde der FujiFilm X30 liegt nicht in der optischen Achse, sondern leicht daneben. Da das Speicherkartenfach etwas weiter vom Gewinde entfernt ist, ist der Akku- oder Speicherkartentausch bei kleinen Stativplatten möglich.
Mit drei Kabelschnittstellen ist die FujiFilm X30 gut ausgestattet. Dazu gehören ein 2,5mm-Klinkeneingang für ein Mikrofon, der Micro-HDMI-Port für die Ausgabe auf einem externen Monitor und der Micro-USB-Port. Damit wird die X30 auch aufgeladen.
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Die Kamera Datenblatt

Kommentare

Ich habe sie eine Weile ...

Ich habe sie eine Weile gehabt und mich sehr schweren Herzens entschieden sie wieder zurück zu geben, warum? Die Bildqualität entspricht nicht einer Fuji der Heutzeit und damit tut sich sicher Fuji selbst am wenigsten einen Gefallen. Die Inovation, die Bedienung und das Handling sind super, dazu ein klasse Sucher und ein Klappdisplay . Schnell und klein zum immer dabei haben. Wenn nur das Rauschen weniger und dafür etwas mehr Detail im Bild wäre, ich hätte sie für das Geld gern behalten, aber so ist sie eindeutig zu teuer, Schade Fuji! Ich habe einige Fuji X Kameras im Gebrauch, aber keine ist so handlich und mit allem Ausgestattet was man zum guten Foto braucht.

Aus meiner Sicht eine überragend ...

Aus meiner Sicht eine überragend gute Kamera in dem Preissegment zum reinen Fotografieren, mit vielen Funktionen und sehr schnell, aber leider eine sehr mässige Kamera zum Videofilmen. Mit bis zu 60 frame s/ sec. tendenziell toll, aber sehr starkes Bildrauschen, und leider keine Bildstabilisation!

Servus, vielen Dank für Deine ...

Servus, vielen Dank für Deine Ausführungen, ich hab' da noch eine Frage (eines unwissenden) zu Fuji X30: kann man die Belichtungszeit und oder der Blende fest vorgeben? - Für eine kurze Info danke ich Dir im im Voraus! - Mit freundlichem Gruß - gez. W. Bauer

Ich bin der Meinung das ...

Ich bin der Meinung das hier sehr hart getestet wurde. Aus meiner Sicht ist die Fuji x30 eine sehr gute Kamera und hervorragend verarbeitet. Was bedeutet ein vergleich? Im Grunde geht es um das Auge des Betrachters.
Die Farbtreue ist einzigartig, die Bildqualität ist sehr gut. Der Autofocus treffsicher und Haargenau. Die Einstellungsmöglichkeiten unübertroffen. Natürlich wäre ein ND Filter wünschenswert nur wirklich notwendig ist er nicht. Eine Panasonic Lumix Lx7 mit einer Eingangslichtstärke von 1.4 , ja da sehe ich das ein. Dafür habe ich einen langsamen Zoom, keinen Sucher und noch lange keine so tolle Bildqualität und Ausstattung. Bei einer Eingangslichtstärke von 2.0 ist das keine unbedingte Notwendigkeit. Hier kann man eine kürzere Verschlusszeit wählen und so einen ND Filter einfach umgehen. Natürlich soll der ND Filter eine längere Verschlusszeit bei Helligkeit ermöglichen, jedoch stellen Sie sich die Frage, was wünschen Sie sich? Wer wirklich hauptsächlich Videos drehen möchte den rate ich hier auch ab. Hier eignet sich die Canon G7x hervorragend. Dafür habe ich keinen Sucher und einen miserable Akkulaufzeit. Aber mal ehrlich, worum geht's hier? Bilder! Als langjähriger Fotograf und sehr kritischer Betrachter, kann ich aus Erfahrung sprechen. Wie bei einer Immobilie die Lage ist beim Fotografieren das Licht entscheidend. Hier punktet die Fuji! Die Bilder sind knack scharf und die Farben keines falls verfälscht. Darum geht es. Sie ist Blitzschnell beim scharfstellen und treffsicher wie keine. Selbst bei wenig Licht. Selbst wenn der Sensor aus der X20 stammt, na und, das Gesamtpaket stimmt.
Bei der Entwicklung der Fuji X30 wurde mitgedacht und im Detail weitergedacht. Wer den Retro Stil liebt und dazu eine Kamera wünscht die dazu hervorragende Bilder liefert und darüber hinaus auch noch üppig ausgestattet ist, der kauft hier nicht nur eine Kamera sondern dazu eine Portion grinsen als Zugabe!

Danke für den Kommentar. Den ...

Danke für den Kommentar. Den kann ich vorbehaltlos unterschreiben. Dies sind auch meine Erfahrungen mit der X30. Für Urlaubsfotos ein voller Ersatz zu meiner Nikon D7000.

Warum hat man der X30 ...

Warum hat man der X30 nicht endlich den APS-C Sensor verpasst aus der X70 ? Das wäre die perfekte Kamera. Die X70 ist leider durch ihre Festbrennweite für mich unbrauchbar und die X30 leidet an mangelnder Bildqualität. Eine Kombi aus beiden wäre der Knüller am Markt, denn so eine Kamera gibt es noch nicht. Hier kann ich Fuiji nicht ganz verstehen.

Warum Fuji keinen APS-C Sensor ...

Warum Fuji keinen APS-C Sensor verbaut? Die Kamera würde bestimmt ein Viertel schwerer werden und das Objektiv (besonders bei gleich bleibender Lichtstärke) im Vergleich zur Kamera riesig ausfallen. Eine ähnliche Kamera mit 4/3 Sensor gibt es schon, die Panasonic LX100. Der ganze Spaß würde ein paar 100€ mehr kosten und wäre in eine ganz andere Kameraklasse ein zu ordern. Kompakt könnte man dir Fuji mit APS-C bestimmt nicht mehr nennen.

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{