Technik Geschwindigkeit

Nikon Coolpix P1000 Datenblatt Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

ANZEIGE
Coolpix P1000 Coolpix P1000

Allgemein

Hersteller: Nikon
Modell: Coolpix P1000
Kameratyp: Bridge
Markteinführung: 09 / 2018
UVP: 1.099,00 Euro

Aufnahmeeigenschaften und Standards

Megapixel (effektiv): 15,9 Megapixel
Maximale Bildauflösung: 4.608 x 3.456 Bildpunkte
Sensortyp und -größe: CMOS, 1/2,3 Zoll
Serienbilder pro Sekunde: 7,1 Bilder pro Sekunde
Bild-Format: JPEG, RAW
Audio-Format: AAC
Video-Auflösung: 3.840 x 2.160 Bildpunkte
Video-Frequenz: 30 Vollbilder pro Sekunde
Video-Aufnahme: 2160p30
Video-Einschränkung: 1740 Sekunden
Video-Format: H.264/AVC
EXIF Version: 2.31

Speicher, Akku und Anbindung

Speicherkarte: SD, SDHC, SDXC
Interner Speicher: keine Angaben
Druckeranbindung: keine Angaben
Akkuleistung: 1.110 mAh, reicht für 250 Bilder nach CIPA
Schnittstellen: Bluetooth, HDMI Micro, Mikrofon, NTSC mit Audio, PAL, USB Micro, WLAN
USB Version: 2.0

Die Nikon Coolpix P1000 kaufen*:

Optik

Zoom optisch / digital: 125,0fach / 4,0fach
Brennweite (KB): 24mm bis 3000mm
Blende (w/t): 2,8 / 8,0
ND-Filter: Nein
Filtergewinde: keine Angaben
Schärfebereich normal: 30cm
Schärfebereich Makro: 1cm

Display und Sucher

Displaygröße: 3,2 Zoll
Displayauflösung: 921.000 Bildpunkte
Monitor klappbar: Ja
Monitor drehbar: Ja
Touchscreen: Nein
Sucher: Ja
Suchertyp: elektronisch
Sucherauflösung: 2.360.000 Bildpunkte
Bildfeldabdeckung: 99%
Vergrößerung: 0,68fache
Dioptrienausgleich: -3 bis +3 dpt

Funktionen

Optischer Bildstabilisator: Ja
ISO Empfindlichkeit: 100, 200, 400, 800, 1600, 3200, 6400
Selbstauslöser: 2, 10 Sekunden
Belichtungssteuerung: Programmautomatik, Zeitautomatik, Blendenautomatik, Manuell
Belichtungskorrektur: +-2 in 1/3 Stufen
Belichtungsreihe möglich: Ja
Intervallaufnahme: Ja
Bulb Modus: Ja
Scharfstellung: Autofokus, manueller Fokus
Manueller Weißabgleich: Ja
Gesichtserkennung: Ja
Live View über HDMI: Ja

Physikalische Eigenschaften

Verschluss-Art: elektronisch, mechanisch
Belichtungszeiten: 30s bis 1/4000s
Blitzgerät eingebaut: Ja
Blitzschuh vorhanden: Ja
Stativgewinde vorhanden: Ja
Größe: 146mm x 119mm x 181mm
Gewicht: 1415g (betriebsbereit)

Sonstiges

Besonderheiten: Weltrekordzoom (Stand: 2018) für eine Bridgekamera, BSI-CMOS-Sensor, Nikkor-Objektiv mit 17 Linsen in zwölf Gruppen (darunter fünf ED- und eine Super-ED-Linse), maximale Brennweite mit Dynamic Fine Zoom 6.000mm, mit Digitalzoom 12.000mm, Naheinstellgrenze des Objektivs von sieben Meter bei 3.000mm Brennweite, Autofokus mit Kontrasterkennung: AF-Zielsuche, Porträt-Autofokus, Manuell (Punkt), Manuell (normal), Manuell (großes Messfeld), Motivverfolgung, elektronisch gesteuerte Irisblende mit sieben Lamellen, Belichtungsmessung: Matrix, mittenbetont, Spotmessung, HDMI-Clean-Out möglich, SnapBridge zur drahtlosen Bildübertragung und Fernsteuerung, Blitzreichweite des integrierten Blitzes bis zu 11m.
Fernbedienung per Fernauslöser: Ja
Staub und Spritzwasser geschützt: Nein
Wasserdicht: Nein
Elektronischer Kompass: Nein
Höhen-/Druckmesser: Nein

Die Nikon Coolpix P1000 kaufen*:

Hier können Sie fehlende Angaben oder Korrekturvorschläge melden.

Für Vollständigkeit und/oder Korrektheit aller dargestellten Informationen wird keine Haftung übernommen.
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Technik Geschwindigkeit

Kommentare

Man kann die Nikon P1000 ...

Man kann die Nikon P1000 eigentlich nur bis etwa 1000 mm Brenweite @ VF mit anderen Superzoomkameras vergleichen.
Was sie ab 1000 mm oder bereits etwas früher bietet, erreicht man eigentlich nur mit Photospektiven. Und hier ist die P1000 deutlich bequemer. Photospektiv immer auf Stativ, kein AF und es muss eine Kamera adaptiert werden. Vom Smart Phone über Kompaktkamera bis Vollformat ist alles drin. Trotzdem, bei der P1000 bekommt man den ganzen üblichen Bereich ab WW und auch noch die Möglichkeit, alles freihand.
Bei großen Enfernungen haben Photospektive mit den gleichen Problemen zu kämpfen, Verwacklung und atmosphärische Störung.
Und dann ist da noch der Preis. Spektiv, Kameraadapter, Stativ. Das können schnell ein paar tausend Euro werden, je nachdem, was man will. Da ist die Nikon P1000 schon ein besonderes Angebot und das sollte man nie außer acht lassen.

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.