Einleitung Technik

Nikon D780 Die Kamera Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

ANZEIGE

Die Nikon D780 (Technik) besitzt als klassische Spiegelreflexkamera mit Vollformatsensor ein vergleichsweise großes und schweres Gehäuse. Die meisten Gehäuseteile werden aus einer Magnesiumlegierung gefertigt, alle wichtigen Stellen sind abgedichtet. Bei den Schnittstellen, die an der linken Kameraseite liegen, hat sich Nikon für Gummiabdeckungen entschieden. Dahinter befinden sich Anschlüsse für ein Mikrofon und einen Kopfhörer (jeweils 3,5mm Klinke), für eine Fernbedienung sowie zur Ausgabe von Video- und Tonmaterial (per Mini-HDMI oder USB-C).

Auf der Vorderseite sind in der Nähe des Bajonetts die Abblend- und eine Fn-Taste zu finden, eine Bracketing- und eine Blitz-Taste gibt es ebenso. Über Letztere werden allerdings nur die Blitzeinstellungen aufgerufen, einen integrierten Blitz besitzt die Nikon D780 nicht. Des Weiteren können User auf der Vorderseite zwischen dem AF- und MF-Betrieb wählen sowie die Messfeldoptionen verändern. Auf dem Handgriff hat Nikon Tasten zum Starten bzw. Stoppen von Videos, zur Wahl des ISO-Werts und zur Korrektur der Belichtung platziert. Der Fotoauslöser wird wie üblich  vom Ein- und Ausschalter umringt. Die rechte Kameraschulter nimmt ein monochromes Kontrolldisplay ein, auf der linken Schulter befinden sich Wählräder für das Fotoprogramm und für den Auslösemodus (Einzelbild, Serienbild, Selbstauslöser, …). Beide lassen sich erst nach dem Lösen einer Sicherung drehen.

Auf der Rückseite lässt sich links vom Sucher per Taste der Wiedergabemodus erreichen, zudem ist das Löschen von Aufnahmen möglich. Die Tasten links vom Display erlauben unter anderem das Aufrufen des Hauptmenüs, das Bewerten von Bildern und das Vergrößern und Verkleinern des Bildausschnittes (im Wiedergabemodus sowie Liveviewbetrieb). Rechts vom Sucher wechseln Fotografen vom optischen Sucher zum Liveviewmodus. Einstellräder finden sich bei der Nikon D780 (Datenblatt) im Griff auf der Vorderseite sowie oberhalb der Daumenablage auf der Rückseite. Mit der AF-On- und der AE-L/AF-L-Taste sind unter anderem die Fokus- und Belichtungsspeicherung möglich. Das Steuerkreuz der Spiegelreflexkamera wird zur Wahl des Messfeldes sowie zur Navigation in den Menüs verwendet, per Lock-Schalter lässt sich dessen Funktion sperren. Über die i-Taste der Kamera erreichen Foto- und Videografen das frei konfigurierbare i-Menü. Das Fach für die beiden SD-Karten liegt wie üblich an der rechten Kameraseite, den Akku setzt man über die Unterseite ein.

Produktabbildungen der Nikon D780

Die folgenden Bilder zeigen die Produktbilder der Nikon D780 inklusiv dem serienmäßig mitgelieferten und evtl. mit optional erhältlichem Zubehör.

Alle Bilder können durch Anklicken in hoher Auflösung betrachtet werden.

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Einleitung Technik

Kommentare

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.