Einleitung Technik

Olympus Stylus TOUGH TG-4 Die Kamera Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

ANZEIGE

Beim Gehäuse der Olympus Stylus TOUGH TG-4 (Datenblatt) kommt größtenteils Kunststoff zum Einsatz, dieser fällt allerdings hochwertig aus. Die Frontplatte ist zudem aus solidem Metall gefertigt. Auf der Vorderseite der Kamera befindet sich rund um das Objektiv herum ein drehbarer Ring. Wird dieser entfernt, kann verschiedenes Zubehör, beispielsweise in Form eines Konverters angebracht werden. Ebenso auf der Vorderseite zu finden sind ein integriertes Blitzgerät und eine kleine LED.

Auf der Oberseite wird die Outdoorkamera eingeschaltet, lassen sich Bilder aufnehmen und kann die Brennweite verändert werden. Unter der eckigen Erhöhung in der Mitte der Kamera liegen zudem das GPS- und das WLAN-Modul.

Weitere Bedienelemente wurden auf der Rückseite platziert. Hier besteht die Möglichkeit, Videos zu starten, das Fotoprogramm zu wählen, den Kompass einzublenden oder den Wiedergabemodus aufzurufen. Das Steuerkreuz dient zum Verändern der Belichtungskorrektur, der Wahl des Blitzmodus und des Auslösemodus. Ebenso können über weitere Tasten das Quickmenü und das Hauptmenü aufgerufen werden.

Zwei abgedichtete Fächer beherbergen die Schnittstellen sowie den Akku und die Speicherkarte. Wer die Kamera per USB aufladen möchte oder Bilder per HDMI ausgeben will, muss die Klappe auf der linken Seite öffnen. Der Akku und die Speicherkarte sind in einem Fach auf der Unterseite zu finden. Beide Fächer müssen zweifach entriegelt werden, bevor sie sich öffnen lassen. Über WLAN kann die Olympus Stylus TOUGH TG-4 (Technik) mit der Olympus Image Share App gesteuert werden. Damit lassen sich zudem auch Bilder übertragen. Die Einrichtung der Verbindung ist dank QR-Code schnell und einfach.

Produktabbildungen der Olympus Stylus TOUGH TG-4

Die folgenden Bilder zeigen die Produktbilder der Olympus Stylus TOUGH TG-4 inklusiv dem serienmäßig mitgelieferten und evtl. mit optional erhältlichem Zubehör.

Alle Bilder können durch Anklicken in hoher Auflösung betrachtet werden.

Die Olympus Stylus TOUGH TG-4 kaufen*:
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Einleitung Technik

Kommentare

" ... Blendenvorwahl. Hier stehen ...

" ... Blendenvorwahl. Hier stehen allerdings nur drei „Blendenwerte“ (offen, + 1 und +4 Blendenstufen) zur Verfügung, da die Blende mittels eines ND-Filters realisiert wird. " |
? Gibt es also bei der TG4 nur die Offenblende???
Das wäre eine irreführende A/Blendenvorwahl-Zeitautomatik, wenn nur durch Graufilter das Abblenden&Belichtungszeitenverlängern gelingt?!
... Doch selbst dann scheint diese Olympus die derzeit beste leichte Alltags-Outdoor-Kamera mit WiFi zu sein. (Warum hat keine Olympus NFC?)

http://www.dkamera.de/testbericht/olympus-tough-tg-4/fazit.html A) Wie können RAW-Aufnahmen ...

http://www.dkamera.de/testbericht/olympus-tough-tg-4/fazit.html
A)
Wie können RAW-Aufnahmen bildverbessernd im Smartphone verwertet und sparsam via mobile Daten verschickt werden?
B)
Wann kann ein Nachfolgemodell "TG5..." oder ein über Olympus-App einspielbares Update der TG4 kommen?

naja, uns ist diese kamera ...

naja, uns ist diese kamera im Pool der nur 1,50m Tiefe hat aus der Hand geglitten mit dem Ergebnis daß Wasser eingedrungen ist.
Kurzes Bildschirmflackern und sofortiger Tod.

Schade da wir diese extra für unseren Schnorcheltrip gekauft hatten, der erst in paar Tagen anfängt :(
Nun mal nach dem Urlaub abwarten was der Hersteller dazu meint.

Hallo, meine nagelneue TG-4 ist ...

Hallo, meine nagelneue TG-4 ist nach 1 Woche Schnorchelurlaub innen feucht geworden, d.h. immer wieder sind Display und/oder Linse von innen angelaufen, Benutzung vorübergehend nicht mehr möglich. Daheim rekalmiert, neue Kamera erhalten, allerdings wurde es mir vom Händler als "großzügige Kulanz" verkauft und quasi als "Anwenderfehler" untergeschoben. Es hätte sich nur um Kondensfeuchtigkeit gehandelt, welche ich mit offenem Akkufach und herausgenommenen Akku leicht hätte heraustrocknen könnnen! In einer wasserdichten Kamera hat meiner Meinung nach auch Kondensfeuchtigkeit nichts verloren, zumal die Kamera nach jedem Kontakt mit Wasser erst gründlich getrocknet und aklimatisiert wurde, bevor ein Fach geöffnet wurde.
Mein Vertrauen in Olympus ist dahin, weil mit meiner Nikon AW110 habe ich nach über 3 Jahren intensiver Nutzung und selber Behandlung noch nie Probleme gehabt. Hatte ich einfach nur Pech oder kennt jemand auch dieses Problem mit der Olympus TG-4?

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.