Samsung NX300 Einleitung

Zur Übersicht Die Kamera

Samsung NX300 Einleitung Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

Der Marktplatz für gebrauchte Kameras und Objektive

MPB – auch in Deutschland – Käufe sind mit 12-monatiger Gewährleistung abgesichert

Fotografen und Filmemacher können bei MPB ihre gebrauchte Ausrüstung online verkaufen, kaufen oder auch eintauschen. Das Online-Sortiment aus Kameras und Objektiven umfasst unter anderem Canon und Nikon Spiegelreflexkameras, spiegellose Systemkameras, Leica Messsucherkameras sowie digitale Cinema Ausrüstung. Gekaufte Artikel kommen mit einer 12-monatigen Gewährleistung, damit Sie nach einem Kauf auch noch ruhig schlafen können. Außerdem steht ein Tauschservice zur Verfügung, der für all diejenigen interessant sein kann, die gebrauchte Ausrüstung für ein Upgrade eintauschen möchten.

Die Samsung NX300 (Datenblatt) ist das aktuelle Spitzenmodell im spiegellosen Systemkamerabereich von Samsung und wurde Anfang des Jahres 2013 vorgestellt. Sie besitzt wie alle spiegellosen Systemkameras aus dem Hause Samsung das NX-Bajonett und einen Bildsensor in APS-C-Größe (23,7 x 15,6mm; Cropfaktor: 1,5). Dieser löst 20 Megapixel auf und bietet einen Sensorempfindlichkeitsbereich von ISO 100 bis ISO 25.600 bei voller Bildauflösung. Neben JPEG-Bildern sind natürlich auch Aufnahmen im Rohdatenformat (RAW-Format) möglich.

Ein integrierter Bildstabilisator ist bei der Samsung NX300 nicht vorhanden, einige NX-Objektive sind allerdings mit einem optischen Bildstabilisator ausgestattet - diese tragen das Kürzel "OIS" in der Objektivbezeichnung.

Als Display setzt Samsung bei der NX300 auf ein 3,3 Zoll großes AMOLED-LCD, das 768.000 Subpixel auflöst. Dieses besitzt zudem eine Touchoberfläche und kann um 90 Grad nach oben und 45 Grad nach unten gekippt werden. Der Verschluss der Samsung NX300 (Technik) ermöglicht Belichtungszeiten zwischen einer 1/6.000 Sekunde und 30 Sekunden. Zum Scharfstellen setzt die Digitalkamera auf einen neuen Hybrid-Autofokus, der – wie schon von anderen Hybrid-Modellen bekannt – die Kontrasterkennung und die Phasendetektion kombiniert.

Neben einer Voll-, einer Programm- und zwei Halbautomatiken besitzt die Samsung NX300 einen manuellen Belichtungsmodus, einen SMART-Modus, einen Blendenprioritäts-Modus und mehrere Kreativ-Filter. Videos werden in Full-HD-Auflösung (bei 1.920 x 1.080 Pixel) mit bis zu 50 Vollbildern pro Sekunde und H.264-Codierung aufgenommen, die Tonaufnahme erfolgt über ein integriertes Stereo-Mikrofon. Ein externes Mikrofon kann nicht angeschlossen werden.

Auch ein integriertes Blitzgerät hat Samsung bei der NX300 nicht verbaut, ein sehr kompakter Aufsteckblitz befindet sich allerdings im Lieferumfang - dieser muss für die Verwendung nach oben geklappt werden (siehe unsere Produktabbildungen zur Samsung NX300). Zur kabellosen Datenübertragung ist ein NFC-Modul sowie ein Wi-Fi-Modul vorhanden, über letzteres lässt sich die Systemkamera auch ferngesteuern.

Mit Akku und Speicherkarte bringt die 12,2 x 6,4 x 4,1 Zentimeter große Samsung NX300 genau 337 Gramm auf die Waage, Bilder und Videos werden auf SD-/SDHC- oder SDXC-Speicherkarten gespeichert.

Hauptmerkmale der Samsung NX300

Es folgen die technischen Besonderheiten der Samsung NX300 und das Inhaltsverzeichnis aller Testbericht-Seiten.

Die derzeit besten Kameras vom Typ Spiegellos (DSLM)*:
*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Zur Übersicht Die Kamera

Kommentare

Díe erste Version des Kit-Objektivs ...

Díe erste Version des Kit-Objektivs war, wie man hörte, nicht sonderlich gut. Die jetzige 3. Version scheint deutlich verbessert. Woran mag das liegen? An höherer Präzision in der Fertigung? Irritierenderweise wird hier im Test mal das 18-55mm II ("Bildqualität") und ansonsten das 18-55 III verwendet. Oder ist die entsprechende Angabe fehlerhaft?

Den Daten zufolge ist die Farbabweichung alles andere als unerheblich - besonders im Vergleich zur NEX-6. Der direkte Bildvergleich allerdings läßt das nicht erkennen, da wirkt eher die Sony reichlich bemüht.

Weder kann ich Artefarkte sehen ...

Weder kann ich Artefarkte sehen in Videos, noch scheint mir die Bildqualität schlecht ab ISO 800.
Im Gegenteil.Sie hält mit einer Alpha 6000 locker mit.Sogar den Vergleich mit der teuren NX1 muss sie nicht scheuen.Zumindest wenn man alle Beispielbilder die so "rumschwirren" vergleicht.
Spreche da nicht von Ausstattung und Möglichkeiten.
"Nur" ein gut erscheint mir zu wenig, vor allem, wenn man sieht wie Kompaktknipsen hier wegkommen.
Eine der besten Kameras mit Kit Objektiv am Markt.Vor allem wenn man den Preis mit einbezieht.

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{