Sony Alpha 550 Fazit

Praxisbericht Zur Übersicht

Sony Alpha 550 Fazit Einleitung Die Kamera Technik Datenblatt Geschwindigkeit Bildqualität Bildstabilisator Abbildungsleistung Farbwiedergabe Beispielaufnahmen Praxisbericht Fazit

Das Fazit zur Sony Alpha 550

Das dkamera Fazit:
Die Sony Alpha 550 tritt in der unteren Mittelklasse der digitalen Spiegelreflexkameras an und trifft hier auf die aktuelle Generation der etablierten Konkurrenten wie die Canon EOS 500D und die Nikon D5000. Wie diese beiden bietet auch die Sony Alpha 550 einen gehobenen Ausstattungsumfang und richtet sich damit sowohl an ambitioniertere Neueinsteiger, als auch erfahrene Fotografen.

Genau wie die beiden Konkurrenten ist die Sony Alpha 550 mit einem CMOS-Sensor ausgestattet, der besonders bei schlechteren Lichtverhältnissen gute Ergebnisse erzielen soll. Mit einer Auflösung von effektiv 14 Megapixeln ordnet sie sich in der Mittelklasse ein, wobei die Auflösungsunterschiede selbst bei der normalen Fotografie kaum eine Rolle spielen. Diese werden durch Faktoren wie Objektivqualität, Aufnahmebedingungen und Ausgabeauflösungen meist weiter beschnitten. Auffällig ist bei der Sony Alpha 550, dass der Empfindlichkeitsbereich erst bei ISO 200 beginnt. Auf dieser niedrigsten Empfindlichkeitsstufe zeigt sie gute Leistungswerte, muss sich jedoch bei dem Auflösungsvermögen selbst mit guten Objektiven den beiden Konkurrenten knapp geschlagen geben. Bei höheren Empfindlichkeiten liegt sie bis ISO 800 im RAW-Modus auf einem guten Niveau, mit leicht ansteigendem Rauschverhalten, aber guter Detailwiedergabe, auch wenn die Leistungen der Canon EOS 500D und der Nikon D5000 nicht ganz erreicht werden. Im JPEG Bildformat sieht man bereits ab ISO 400 den Einfluss der Rauschunterdrückung, die zwar für ein besseres Rauschniveau, dafür aber auch für einen sichtbaren Detailverlust sorgt. Ab ISO 1.600 fällt die Sony Alpha 550 aufgrund des höheren Rauschverhaltens auch im RAW weiter hinter der Konkurrenz zurück. Dafür bleibt auch in diesem Bereich noch eine gute Detailwiedergabe erhalten. Bei ISO 3.200 zeigt die Sony Alpha 550 sowohl bei guten, als auch bei schlechten Lichtverhältnissen noch eine gute Bildqualität im RAW-Modus, die auf eine gute Detailwiedergabe ausgelegt ist und daher ein höheres Rauschniveau aufweist. Die JPEG Aufnahmen in den höheren Empfindlichkeiten ab ISO 800 hingegen zeigen sowohl ein höheres Rauschniveau, als auch die deutliche Wirkung der Rauschminderung durch eine sichtbar schlechtere Detailwiedergabe als die Konkurrenz.

Insgesamt zeigt die Sony Alpha 550 im RAW-Modus eine gute Bildqualität bis in höhere Empfindlichkeiten hinein. Sie schafft es zwar nicht, die beiden Konkurrenten zu übertrumpfen, verliert aber den Anschluss nicht. Der JPEG-Modus empfiehlt sich bei höheren Empfindlichkeiten allerdings nicht mehr, da hier die Bildqualität vor allem im Vergleich zum RAW doch deutlich nachlässt. Die Farbwiedergabe der Sony Alpha 550 ist besonders in den Blautönen unterdurchschnittlich gut zu werten, zeigt sonst aber klassenübliche Ergebnisse. Im Praxistest hat dies zu keinen sichtbar negativen Ergebnissen geführt, so dass dieser Punkt nur im Direktvergleich oder bei technischen Anwendungen eine gewisse Relevanz besitzt.

Bei der Ausstattung kann die Sony Alpha 550 in einigen Punkten überzeugen. Das Display ist sowohl hochauflösend, als auch klappbar, eine Kombination die sich so bei der direkten Konkurrenz nicht wiederfindet. Der Akku sorgt mit seiner hohen Kapazität für eine erstaunlich gute Laufzeit, die mehr als doppelt so hoch ist wie bei der Canon EOS 500D. Auch der kamerainterne optische Bildstabilisator leistet eine gute Arbeit und ist durch die Verwendbarkeit mit einer Vielzahl an Objektiven ein deutlicher Pluspunkt. Die Fokussierungszeit ist genauso wie die Auslöseverzögerung gut und liegt mit dem Kitobjektiv lediglich minimal unter den Werten der Konkurrenz. Bei schlechteren Lichtverhältnissen lässt die Leistung allerdings spürbar nach. Wiederum überzeugend sind die Serienbildgeschwindigkeiten. Zwar ist der Burstmodus, bei dem über sieben Bilder in der Sekunde erzielt werden, nur ohne Autofokusnachführung nutzbar, aber auch im normalen Serienbildmodus erreicht die Sony Alpha 550 mit fünf Bildern pro Sekunde deutlich bessere Werte als die Konkurrenz.
Auch der zweifache Live-View-Modus ist praxistauglicher als jener der Konkurrenzmodelle. Zwar steht im Live View über den Hauptsensor kein Kontrastautofokus zur Verfügung, jedoch wird dies durch den schnellen Phasen-Autofokus im Live View Modus über den zweiten Sensor mehr als ausgeglichen.

Ingesamt hat Sony mit der Alpha 550 eine Kamera auf den Markt gebracht, die durchaus zu überzeugen weiß und im Querschnitt das Niveau der Konkurrenz erreicht. Wer sich nicht in technische Details verlieren möchte, sondern ein taugliches Werkzeug mit soliden Leistungen sucht, erhält mit der Sony Alpha 550 einen guten und praktischen Begleiter, der sowohl für Einsteiger, als auch erfahrenere Fotografen gleichermaßen nützlich ist. Aus diesem Grund zeichnen wir die Kamera mit dem dkamera Kauftipp aus. Da zudem der zweistufige Live-View Modus überzeugen konnte, der die schnellste Fokussierung aller Spiegelreflexkameras bei der Live-Wiedergabe ermöglicht und zudem für Punktgenaues Arbeiten ein Original-Sensorabbild lieferte, erhält die Sony Alpha 550 die Auszeichnung "Live View Tipp".

Pro&Contra zur Sony Alpha 550

  • Deutlich verbessertes Rauschverhalten gegenüber früheren Modellen
  • RAW Bildformat sehr brauchbar
  • Gute Handhabung
  • Zwei Speicherkartenfächer (SD/SDHC und Memory Stick Pro Duo/Pro-HG Duo)
  • Dualer Live-View-Modus
  • Schneller Autofokus im Live View
  • Hohe Serienbildrate
  • Gute Verarbeitungsqualität
  • Hochauflösendes Display
  • Solider Display-Klappmechanismus nach oben und unten
  • Kamerainterner HDR-Modus
  • Sehr gute Akkulaufzeit
  • Integrierter optischer Bildstabilisator stabilisiert jedes angesetzte Objektiv
  • Displayabschaltung bei Sucherbenutzung (Augensensor)
  • Speicherkarten- und Akkutausch auf Stativ möglich
  • Unterdurchschnittlich gute Farbtreue, schlechte Farbtreue bei Blauwerten
  • Bei Dunkelheit schlechte fokussierung
  • Kein Videomodus
  • Blitz im Nahbereich schlecht geregelt
  • Proprietärer Blitzschuh
  • Keine Abblendtaste
  • Keine Spiegelvorauslösung

Testurteil

Alle Urteilsgrafiken dürfen nur unverändert und mit Link auf unseren Test auf externen Webseiten verwendet werden.

Durch Anklicken erscheinen alle dkamera Urteile zur Sony Alpha 550 in großer Druckansicht.

dkamera Auszeichnung

*Diese Links führen zu Amazon- oder anderen Online-Angeboten, keine Verfügbarkeitsgarantie, keine Garantie auf günstigsten Preis, Preise können variieren, Preise inkl. MwSt. / evtl. zzgl. Versandkosten, alle Angaben ohne Gewähr.
Praxisbericht Zur Übersicht

Kommentare

Hi, mich würde interessieren, ob ...

Hi, mich würde interessieren, ob die Aufnahmen der A550, insbesondere des Testaufbaus, mit oder ohne den eingebauten Bildstabi gemacht wurden. Sprich, wurde im Menü auf Off gestellt?

Hallo, die Aufnahmen des dkamera ...

Hallo,
die Aufnahmen des dkamera Test-ISO-Szenarios (Testberichtseite "Bildqualität") werden immer bei deaktiviertem optischem Bildstabilisator und mit Hilfe eines Stativs erstellt.

Meine Sony A550 habe ich ...

Meine Sony A550 habe ich schon 2 Jahre.Jetzt stellt sich ein massiver Blaustich ein.95% der Bilder sind so stark betroffen das ich sie löschen muß.WER kann mir helfen den Fehler zu finden und zu beheben?Bitte nur antworten wer auch wirklich Ahnung davon hat!!! Weiß mir sonst keinen Rat. mfg Ralf

Den Service für Sony Alpha ...

Den Service für Sony Alpha in D macht die Firma Geissler.
Weiter Fragen werden bestimmt im www.sonyuserforim.de beantwortet.

VG

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • URLs und Email-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
  • Kommentare werden erst nach Moderation freigeschaltet, wenn die Regeln befolgt wurden. Dies kann etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.
  • Felder mit rotem Stern müssen korrekt ausgefüllt werden.
  • Bitte füllen Sie das CAPTCHA aus, dieses dient als Spam-Schutz. Lösen Sie einfach die im Bild angegebene mathematische Gleichung.
  • Mit dem Absenden dieses Formulars erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die von Ihnen erhobenen und eingesendeten Daten für die Bearbeitung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit einer Nachricht an uns widerrufen werden. Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.
captcha

Bitte lösen Sie die nebenstehende Rechenaufgabe.

{